Produktbild von Aliamare Sprühflasche 100ml

Aliamare Sprühflasche 100ml

Fachinformationen

Zusammensetzung

1 Sprühdose zu 100 ml enthält: Isotonisches Meerwasser, Natriumhyaluronat. Treibgas = Luft.

Aliamare enthält keine Konservierungsmittel.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Tägliche Nasen- und Ohrenhygiene von Kindern und Erwachsenen.

Nase

Fördert das Abfliessen überschüssiger Sekrete und verbessert die Befeuchtung trockener Nasenschleimhaut, z.B. auch nach operativen Eingriffen in den Nasenhöhlen.

Ohren

Beugt der Bildung von Ohrenschmalzpfropfen vor und trägt zur Reinhaltung der Gehörgänge von Hörgeräte­trägern bei.

Dosierung/Anwendung

Mehrmals täglich, je nach individuellem Bedarf.

Nase

Das Produkt kann in jeder räumlichen Position angewendet werden. Es wird jedoch empfohlen, den Kopf zur Seite zu beugen und das Produkt für die Dauer von 2 Sekunden in das entgegengelegene Nasenloch zu sprühen (z.B. nach rechts gebeugter Kopf, in das linke Nasenloch sprühen). Wiederholen Sie diesen Vorgang für jedes Nasenloch.

Ohren

Das Produkt kann in jeder räumlichen Position angewendet werden. Es wird jedoch empfohlen, den Kopf seitlich über ein Waschbecken zu beugen und das Produkt von unten her 1–2-mal in das Ohr zu sprühen. Einige Sekunden warten und vorsichtig abtrocknen.

Kontraindikationen

Aliamare ist bei Personen kontraindiziert, welche an Ohrenausfluss, Trommelfellperforation oder chronischer Mittelohrentzündung leiden.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Bei Säuglingen nur auf ärztliche Empfehlung anwenden.

Interaktionen

Bis heute sind keine Interaktionen von Aliamare mit Medikamenten bekannt.

Unerwünschte Wirkungen

Es sind keine unerwünschten Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Anwendung von Aliamare bekannt.

Herstellerin

IBSA Farmaceutici Italia Srl, Via Martiri di Cefalonia 2, I-­26900 Lodi (Lo).

Vertrieb

IBSA Institut Biochimique SA, 6903 Lugano.

Stand der Information

Januar 2010.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten.