Sport verbindet!

Sport macht Spass und fördert die Gesundheit: Das sind die positiven Aspekte, an die jeder Sportbegeisterte denkt. Dennoch bergen sportliche Aktivitäten auch gesundheitliches Risiko. Jährlich verunfallen in der Schweiz ca. 300'000 Personen beim Sport, alleine 13'000 Personen beim Hobbyfussball.

Die PECH Regel

Wer im Sport Pech hat wendet am besten die Pechregel an.

P wie Pause
E wie Eis
C wie Compression
H wie Hochlagern

P wie Pause bedeutet, dass das betroffene Körperteil sofort ruhig gestellt werden sollte. Auf keinen Fall weiter trainieren. Erst bei absoluter Schmerzfreiheit kann das Training fortgesetzt werden.

E wie Eis Sie sollten innerhalb von 20 Minuten nach der Verletzung kühlen. Durch die Kälte werden Blutgefässe verengt und dadurch Blutungen und Schwellungen vermindert. Die verletzte Stelle ca. 20 Minuten kühlen. Das Ganze sollte mit Pausen von ca. 20 Minuten unterbrochen werden bevor mit der Kühlung fortgesetzt wird. Wichtig Eisbeutel und Kältepackungen sollten nie direkt auf die Haut gelegt werden.

C wie Compression. Um Schwellungen zu reduzieren sollte ein Kompressionsverband angelegt werden. Achten Sie beim Anlegen darauf dass die Durchblutung regelmässig überprüft wird.

H wie Hochlagern. Die betroffene Körperregion über Herzhöhe hochlagern. Schwellungen und Schmerzen können so vermindert werden - durch Förderung des venösen Rückflusses.

Apothekers Original Pferdesalbe - Die Salbe nach dem Sport

In zwei Phasen sorgt „Apothekers Original Pferdesalbe Gold“ zuerst für eine wohltuende Kühlung, danach wird das Gewebe angenehm erwärmt, was den strapazierten Muskeln, Sehnen, Gelenken und Nerven wertvolle Entspannung verleiht. Die Apothekers Original Pferdesalbe Gold findet breite Anwendung dank seiner Bestandteile.

- Menthol hat kühlende und schmerzstillende Eigenschaften.
- Kampfer wirkt durchblutungsfördernd und ebenfalls schmerzlindernd.
- Rosmarin steigert die Durchblutung und wird oft bei Rheuma angewendet.
- Arnika hemmt Entzündungen und wird auch bei Venenproblemen eingesetzt.

Ob vor oder nach dem Sport, ob vor oder nach einem anstrengenden langen Arbeitstag: die Apothekers Original Pferde Salbe Gold verleiht Ihnen genau das passende Gefühl, fettet nicht, zieht optimal in die Haut ein und spendet Feuchtigkeit.

Muskelprellung

Verursacht wird die Prellung durch einen stumpfen Stoss oder Schlag, ohne dass dabei die Haut verletzt wird. Die Muskulatur wird gequetscht, dabei reissen kleine Blutgefässe ein. Es bildet sich ein Bluterguss und die Stelle schwillt an. Frische Prellungen sollten Sie die ersten Tage weder massieren oder mit Wärme behandeln. Dies würde die Gefässe erweitern und dadurch die Blutung im verletzten Gewebe vergrössern.

Symptome

Dehn- und Anspannungsschmerz
Schmerzhafte Bewegungs- und Funktionseinschränkung
Bluterguss / Schwellung
Lokale Druckempfindlichkeit

Was tun?

Vorgehen nach PECH-Regel:

Ca. 20 Minuten kühlen und komprimieren
Das Ganze sollte bis zu 3-4 Mal wiederholt werden
Hochlagern der verletzen Stelle, bei grösserem Bluterguss mindestens 24 Stunden.

Wann sollten Sie zum Arzt

Wenn innerhalb von 24h keine Besserung eintritt

Wiederaufnahme des Trainings

Langsamer Belastungsaufbau, Trainigsbeginn erst beim schmerzenfreien Anspannen und Dehnen des Muskels.

Verstauchung

Entsteht meist durch Umknicken eines Gelenkes. Dabei werden die Bänder über das normale Bewegungsausmass hinaus belastet, sie werden überdehnt und können teilweise reissen. Bänderrisse am Sprunggelenk sind die häufigsten Sportverletzungen. Je schneller die Verletzung behandelt wird, umso erfolgreicher verläuft der Heilungsprozess. Falsch behandelte Verstauchungen oder Zerrungen können zu chronischen Gelenkinstabilitäten führen.

Symptome

Unvermittelt einsetzender heftiger Schmerz, Schwellung/Bluterguss, Bewegungseinschränkung, Belastung des Gelenkes nicht weiter möglich

Was tun?

Vorgehen nach PECH-Regel:

Sport abbrechen, Körperteil hochlagern

Wichtig ist die Kühlung und die Kompression der betroffenen Körperstelle
Möglichst früh mit physiotherapeutischer Behandlung beginnen
Je nach Schweregrad der Distorsion muss das betroffene Körperteil mit einem Tape-Verband, Schiene oder Stabilschuh ruhig gestellt werden.

Wann sollten Sie zum Arzt

Wenn innerhalb von 24h keine Besserung eintritt

Wiederaufnahme des Trainings

Erst bei Beschwerdefreiheit. Je nach Schweregrad der Distorison kann die Rehabilitation 4-8 Wochen dauern.

Kreuz-/Rückenschmerzen

Rückenschmerzen treten meist durch Überlastungen auf, hervorgerufen durch lang andauernde falsche Positionen oder durch (kurze) zu intensive Belastungen. Dabei reagiert die Muskulatur mit Verhärtungen, die zu Schmerzen führen. Zudem können Ausstrahlungen in die Beine die Folge sein. Auch Durchzug, Kälte oder andauernde Stresssituationen können Rückenschmerzen auslösen.

Symptome

Lokaler Schmerz im betreffenden Rückenbereich
Mögliche Ausstrahlung in die Beine

Was tun?

Kurze Ruhe-/Schonungsphase
Wärmeanwendung mit Salben/Patches/Gelkompressen
Beginn mit Bewegungs- und Dehnübungen, sowie Entspannungsübungen
Normale Alltagsaktivitäten wieder früh aufnehmen
Langsamer Beginn mit moderaten Kraftübungen bei stabilisiertem Rücken
Mobilisation durch den Physiotherapeuten

Wann sollten Sie zum Arzt

Bei Taubheitsgefühl, Kraftlosigkeit, Beinlähmung oder Blasenschwäche sofort zum Arzt

Bei anhaltenden, verstärkten Beschwerden oder Ausstrahlungen, die bis zu den Füssen reichen.