6-Wochen Abnehmkur mit Optifast

Zu Coronazeiten haben sich unsere Lebensgewohnheiten stark verändert. Home-Office für die Erwachsenen und Home-Schooling für die Kinder beschreiben die neue Art zu arbeiten oder zu unterrichten. Die Fitness-Studios haben geschlossen, dazu verbringen wir noch viel mehr Zeit in unseren eigenen vier Wänden als gewohnt. Und dann kommt auch noch Ostern und damit eine gute Portion Süsses. Spätestens nach einigen Wochen mit diesem neuen Lebensstil machen sich kleine oder grössere Pölsterchen bemerkbar.

Sozialer Druck

Das Thema Gewicht gehört wohl zu den meist thematisierten Dingen in Zeitschriften und Alltag, positiv sowie negativ. Alle Personen, egal welche Körpermasse, niemand ist davor sicher. Schlanke Personen hören oft, dass sie mehr essen sollten oder kriegen Komplimente sowie Neid für ihre Figur. Personen mit etwas mehr Polster auf den Hüften werden teilweise auf ihr Äusseres reduziert bevor sie überhaupt einen Satz über die Lippen gebracht haben. Besonders heute in den Zeiten der sozialen Medien ist die Bedeutung des idealen Gewichts rasant angestiegen. Zusätzlichen schwirren überall Bilder von dürren Models mit einem Teller Pizza oder Pasta um uns herum. Wir verstehen nicht wieso manche essen können was sie wollen und andere bei jedem Bissen sofort zu nehmen. Schon immer waren wir unsere härtesten Kritiker, doch heute fördern viele Personen die negativen Gefühle zusätzlich. Wir dürfen nicht vergessen jeder hat mit sich selbst zu kämpfen.

Übergewicht schädlich?

Neben dem Effekt des Aussehens hat eine Gewichtsreduktion auch wirklich einen positiven Einfluss auf die Gesundheit. Bei Personen mit Übergewicht steigt der Blutdruck und der Blutzuckerspiegel und so auch das Risiko an Diabetes zu erkranken. Dazu erhöhen sich die Cholesterinwerte im Blut und damit auch die Gefahr einer Arterienverkalkung. All diese Faktoren erhöhen das Risiko einer Herz-Kreislauf Erkrankung. Nicht umsonst gehört das Übergewicht, in der medizinischen Fachsprache Adipositas genannt, zum metabolischen Syndrom.

Das sog. "Metabolische Syndrom"

Das metabolische Syndrom ist keine eigenständige Krankheit sondern ein Überbegriff des Zusammentreffens von verschiedenen Krankheiten, welche zu den Risikofaktoren der Herz-Kreislauf Erkrankungen und Diabetes gehören. Dies geschieht nicht selten. Oft leiden übergewichtige Personen schnell an mehreren Erkrankungen wie Bluthochdruck und haben schlechte Fettwerte im Blut. Doch bei einer Reduktion vom Gewicht und der Umstellung auf eine ausgewogene Ernährung reduzieren sich häufig auch die anderen Beschwerden.

6 Wochen-Kur

Optifast setzt das Abnehmprogramm seit Jahren erfolgreich in den Kliniken um. Neu gibt es auch ein Programm für zu Hause. Während sechs Wochen wird eine Kur mit den Mahlzeiten von Optifast gemacht. Wer die Kur wie vorgeschlagen macht, wird erste Resultate bereits ab der ersten Woche sehen. Und die gute Nachricht: Bereits ab der vierten Woche kann der Ernährungsplan wieder mit normalen Lebensmitteln und leckeren Gerichten ergänzt werden. Bereits in der fünften der sechs Wochen haben Sie Gewicht verloren und es geht um neue Ernährungsgewohnheiten, damit das Gewicht gehalten werden kann.

Woche 1-3

Während den ersten drei Wochen der Kur werden pro Tag vier Ersatzmahlzeiten von Optifast konsumiert. Dabei können die Produkte bliebig nach Geschmack gemischt werden. Die ersten Erfolge sind schnell sichtbar!

Woche 4

Die Hälfte der Kur ist bereits vorbei! Ab sofort wird ein leicht verdauliches und kalorienarmes Gericht pro Tag in den Ernährungsplan eingebaut.

Woche 5 -6

Super, Sie haben es schon weit geschafft und werden die Veränderungen Ihres Körpers gut wahrnehmen. In der 5. Woche stehen täglich zwei Mahlzeiten mit jeweils einer Optifast Portion auf dem Plan.
In der 6. Woche wird nur noch eine Mahlzeit pro Tag mit einem Optifast Produkt ersetzt. So kann sich der Körper wieder an die neue, kalorienreduzierte und normale Ernährung gewöhnen.

Optifast Drink

Die Drinks können kalt und warm zubereitet werden. Die leckeren Drinks gibt es mit Schokolade-, Erdbeeren-, Kaffee- oder Vanille-Geschmack.

Optifast Creme und Suppe

Die Suppen sowie die Creme können kalt oder warm zubereitet werden. Die Creme ist mit Vanille Geschmack erhältlich. Von der Suppe gibt es zwei Varianten einmal Kartoffel-Lauch und einmal Tomate.

Optifast Riegel

Die Riegel sind optimal für unterwegs und gleich effektiv wie die Drinks, Suppen oder die Creme. Den Mahlzeitersatz gibt es mit Getreide, Himbeer-Kirsche und Schokolade.

Rezept für ein leichtes Hauptgericht zur Inspiration

Gedämpfte Kartoffeln mit Tomatenquark

Zutaten
  • 200g. Tomaten
  • 100g. Magerquark
  • 150g. gedämpfte Kartoffeln
Zubereitung
  1. Tomaten in kleine Würfel schneiden.
  2. Magerquark mit etwas Wasser (mit Mineralwasser wird der Quark besonders locker) glattrühren, Tomatenwürfel untermischen.
  3. Mit frisch gehacktem Dill abschmecken.
  4. Pellkartoffeln dazu geben

Verwandte Themen