Grippe - Geschützt dank der Impfung

Die Grippe kann Personen jeder Altersklasse treffen. Meist dauert sie ein bis zwei Wochen und tritt in den Monaten Dezember bis März auf. Eine Grippe verläuft nicht immer harmlos. Im Gegenteil: Manchmal kann sie zu schweren Komplikationen führen. Eine Grippeimpfung schützt Sie und Ihr Umfeld.

Grippeimpfung

Die beste Zeit für die Impfung ist von Mitte Oktober bis Mitte November. Der Impfstoff bietet nur Schutz vor dem Influenzavirus, nicht aber den übrigen Krankheitskeimen, die sich im Laufe des Winters ausbreiten und Erkältungskrankheiten verursachen. Es kann daher vorkommen, dass eine geimpfte Person trotzdem an der Grippe erkrankt. Normalerweise sind in einem solchen Fall die Symptome weniger ausgeprägt. Auch das Risiko von Komplikationen ist geringer.

Wo

Adler Apotheke
Untertor 39 / Bahnhofplatz 2
8400 Winterthur

Wie

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin in der Adler Apotheke.

Tel. 052 269 08 51

Ablauf

Eine Pharma-Assistentin füllt gemeinsam mit Ihnen einen kurzen Fragebogen aus. Anschliessend werden Sie von einem Apotheker/einer Apothekerin persönlich zur Impfung in unserem separaten Beratungsraum beraten. Sofern keine Fragen und Unsicherheiten bestehen, werden Sie nach dem Gespräch in der Apotheke geimpft. Die Grippeimpfung kann bei schwangeren Frauen leider nicht durchgeführt werden.

Impfbüchlein nicht vergessen.

Preis

Der Preis für die Impfung, inkl. Verabreichung und Beratung beläuft sich auf CHF 39.00.

Grippeimpfung Adler Apotheke

Häufige Fragen zur Grippeimpfung

Warum soll ich mich gegen die Grippe impfen?

Sie schützen sich selbst und können einen möglicherweise längeren Ausfall verhindern. Sie schützen die Personen in Ihrer Umgebung, indem Sie selbst nicht an der Grippe erkranken.

Ich wurde bereits letztes Jahr geimpft. Muss ich mich erneut impfen?

Die Impfung ist jährlich zu erneuern, da sich die Viren der saisonalen Grippe von Jahr zu Jahr leicht verändern und der Impfstoff jährlich angepasst wird.

Für welche Personen wird eine Impfung empfohlen?

Risikogruppen:
- Personen ab 65 Jahren
- Schwangere Frauen
- Personen mit chronischen Krankheiten
- Personen, welche im Gesundheits-/Pflegebereich arbeiten und potenziell mit den Viren vermehrt in Kontakt kommen

Hinweis

Bei Personen mit erhöhtem Komplikationsrisiko wird die Impfung von der Krankenkasse rückerstattet, sofern die Franchise bereits erreicht wurde.

Grundsätzlich können sich alle Personen impfen lassen, die keine Lust auf eine Erkrankung durch die Grippe haben.

Wie lange dauert es bis ich nach der Impfung geschützt bin?

Nach etwa zwei Wochen hat der Körper die Immunabwehr optimal aufgebaut.

Welche Nebenwirkungen kann die Grippeimpfung haben?

Grundsätzlich ist das Risiko ernsthafter Komplikationen bei einer Grippeerkrankung um ein Vielfaches höher als die Wahrscheinlichkeit schwerer Nebenwirkungen aufgrund der Impfung.

Die am häufigsten beobachteten Nebenwirkungen der saisonalen Grippeimpfung sind bei etwa 10 bis 40 Prozent der Geimpften eine Rötung oder Schmerzen an der Impfstelle. Einzelne Symptome wie erhöhte Temperatur, Muskelschmerzen oder ein leichtes Unwohlsein werden bei 5 bis 10 Prozent der Geimpften beobachtet. Sie sind harmlos und klingen ohne Therapie spätestens nach einigen Tagen ab.

Sehr selten können im Fall einer Allergie Ausschläge, Ödeme oder Atembeschwerden sowie ganz selten eine allergische Sofortreaktion (anaphylaktischer Schock) auftreten. Einmal pro 1 Million geimpfte Personen wird das autoimmun bedingte Guillain-Barré-Syndrom (GBS) in einem zeitlichen Zusammenhang mit der Grippeimpfung beobachtet. Viel häufiger tritt ein GBS jedoch bei einer Grippeerkrankung auf.



Quelle: http://www.impfengegengrippe.ch/de-ch/