Fenipic Plus Roll-On 8ml

Fenipic Plus Roll-On 8ml

Fachinformationen

Zusammensetzung

1 g Fenipic Plus Gel enthält:

Wirkstoffe: 20 mg Lidocainhydrochlorid, 20 mg Diphenhydraminhydochlorid, 10 mg Benzalkoniumchlorid, 20 mg Levomenthol, 30 mg Dexpanthenol.

Hilfsstoffe: weitere Hilfsstoffe.

1 ml Fenipic Plus Flüssig (Tupfer, Roller) enthält:

Wirkstoffe: 10 mg Lidocainhydrochlorid, 10 mg Diphenhydraminhydochlorid, 10 mg Benzalkoniumchlorid, 20 mg Levomenthol, 5 mg Dexpanthenol.

Hilfsstoffe: Ethanol, Ether, Isopropanol und weitere Hilfsstoffe.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Fenipic Plus Gel

Insektenstiche, Reizungen durch Pflanzen (z.B. Brennnesseln), Quallenverbrennungen, juckende und allergische Erscheinungen der Haut sowie kleinflächiger Sonnenbrand.

Fenipic Plus Flüssig

Hauptsächlich zur Behandlung von Insektenstichen.

Dosierung/Anwendung

Fenipic Plus Gel

Mehrmals täglich in dünnen Schichten auf die betroffenen Hautstellen auftragen und leicht einmassieren. Soll nicht grossflächig und nur kurzfristig angewendet werden.

Fenipic Plus Flüssig

Unmittelbar nach dem Insektenstich auf die schmerzende oder juckende Stelle tupfen. Die Anwendung auf die betroffenen Hautstellen kann mehrmals erfolgen.

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe, Kleinkinder unter 2 Jahren. Nicht grossflächig und über längere Zeit anwenden.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Nicht auf offene Wunden auftragen. Jeglicher Kontakt mit Augen oder Schleimhäuten ist zu vermeiden. Bei versehentlichem Kontakt ist die betreffende Stelle sorgfältig abzuwischen bzw. mit Wasser abzuspülen. Bei bestimmungsgemässem Gebrauch sind keine besonderen Vorsichtsmassnahmen zu befolgen.

Schwangerschaft/Stillzeit

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt.

Unerwünschte Wirkungen

Gelegentlich Hautreizungen oder allergische Reaktionen. Diese verschwinden nach Absetzung der Behandlung.

Zulassungsnummer

60809, 60810 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

GSK Consumer Healthcare Schweiz AG, Risch.

Stand der Information

Mai 2009.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.