Assan Thermo Creme 100g

Assan Thermo Creme 100g

Fachinformationen

Zusammensetzung

Wirkstoffe: Acidum flufenamicum, hydroxyethylis salicylas, benzylis nicotinas, heparinum natricum.

Hilfsstoffe: Aromatica, excip. ad unguentum.

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

1 g Creme enthält: Acidum flufenamicum 35 mg, hydroxyethylis salicylas 100 mg, benzylis nicotinas 5 mg, heparinum natricum 300 I.E.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Als unterstützende Massnahme zur lokalen Behandlung von rheumatischen Beschwerden des Bewegungsapparates, einschliesslich muskulärer Schmerzen wie z.B. Muskelverspannungen, Nackensteife und Hexenschuss.

Dosierung/Anwendung

Erwachsene

Im Allgemeinen Assan thermo Creme 2–3× täglich in einem 5–10 cm langen Strang auf die erkrankten Stellen sowie die umliegenden Hautpartien auftragen und in die Haut einreiben.

Die Dauer der Anwendung hängt von der Indikation und dem Behandlungserfolg ab. Es empfiehlt sich, die Behandlung nach 2 Wochen zu überprüfen.

Kinder

Die Anwendung und Sicherheit von Assan thermo bei Kindern ist bisher nicht geprüft worden.

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit gegen einen der Wirk- oder Hilfsstoffe. Überempfindlichkeit gegen nichtsteroidale Antiphlogistika. Bekannte Heparin-induzierte/assoziierte Thrombozytopenie (HIT).

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Bei Patienten mit vorgeschädigter Niere mit Rücksicht auf die Salicylatresorption nicht auf grossen Hautflächen über einen längeren Zeitraum anwenden.

Assan thermo Creme nicht in die Augen, auf die Schleimhäute und auf offene Wunden oder geschädigte Haut bringen.

Assan thermo Creme soll nicht mit Badetherapien kombiniert werden.

Nach dem Einreiben von Assan thermo Creme die Hände gründlich waschen.

Interaktionen

Es liegen keine Hinweise aus Studien oder Kasuistiken vor, die einen Interaktionsverdacht zwischen topisch appliziertem Heparin und systemisch wirkenden Gerinnungshemmern begründen würden.

Schwangerschaft/Stillzeit

Es sind mit der vorliegenden Formulierung keine Daten zur Reproduktionstoxikologie aus Tierversuchen oder kontrollierten Studien an schwangeren oder stillenden Frauen verfügbar. Assan thermo Creme sollte in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden, es sei denn, dies ist eindeutig erforderlich.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Nicht zutreffend.

Unerwünschte Wirkungen

Haut

Bedingt durch die durchblutungsfördernden und wärmenden Eigenschaften können in seltenen Fällen Hautreizungen, beispielsweise Rötungen, auftreten, welche sich nach Absetzen des Präparates normalerweise wieder zurückbilden. Selten lokale allergische Reaktionen. In diesen Fällen soll die Behandlung mit Assan thermo Creme abgebrochen werden.

Überdosierung

Bisher liegen keine Angaben über eine akute Überdosierung vor.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: M02AA99

Assan thermo Creme hat entzündungshemmende, schmerzstillende sowie durchblutungsfördernde und wärmende Eigenschaften und beschleunigt die Rückbildung von Schwellungen.

Assan thermo Creme schmiert und fettet nicht.

Pharmakokinetik

Pharmakokinetische Untersuchungen liegen derzeit nicht vor.

Die folgenden Angaben zu Heparin stammen aus der Literatur und sind allgemeiner Art. Heparin durchdringt nach äusserlicher Anwendung die Hornschicht und ist in Epidermis und Corium nachweisbar. Die Aufnahme von Heparin in den Körper nach äusserlicher Anwendung hängt hauptsächlich von der Fläche und der Häufigkeit der Applikation ab. Sie ist bei korrekter Anwendung zu gering, um eine systemische Wirkung zu entfalten.

Präklinische Daten

Es sind keine für die Anwendung relevanten präklinischen Daten vorhanden.

Sonstige Hinweise

Bei Raumtemperatur (15–25 °C) und für Kinder unerreichbar lagern.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Zulassungsnummer

44615 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Permamed AG, 4143 Dornach.

Stand der Information

Mai 2008.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.