Zeller Balsam Salbe 50g

Zeller Balsam Salbe 50g

Fachinformationen

Zusammensetzung

Wirkstoff: Zellerbalsam (Flüssigextrakt (1:12) aus Benzoe, Tolubalsam, Myrrhe, Weihrauch, Klatschmohnblüte, Wermutkraut, Schafgarbenkraut, Guajakholz und Tormentillwurzel), Perubalsam, Kampfer, Zinkoxid, Lärchenterpentin.

Hilfsstoffe: Excip. ad ung. 

Dieses Präparat enthält zusätzlich Hilfsstoffe, u.a. Wollfett und das Konservierungsmittel Octylgallat (E 311).

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

1 Gramm Salbe enthält 50 mg Zellerbalsam (Flüssigextrakt (1:12) aus Benzoe, Tolubalsam, Myrrhe, Weihrauch, Klatschmohnblüte, Wermutkraut, Schafgarbenkraut, Guajakholz und Tormentillwurzel), Auszugsmittel Alkohol 43% m/m, 23 mg Perubalsam, 10 mg Kampfer, 31 mg Zinkoxid, 13 mg Lärchenterpentin.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Zur symptomatischen Behandlung von Schürf- und Quetschwunden, Hautrissen an den Händen, oberflächlichen Verbrennungs- und Verbrühungswunden kleineren Umfanges, Brandblasen, Insektenstichen und Wolf.

Dosierung/Anwendung

Erwachsene: Die Salbe bis dreimal täglich in dünner Schicht auf die verletzte oder erkrankte Hautstelle auftragen.

Salbenkompresse: Salbe 2-3 mm dick auf Verbandstoff aufgetragen. Die so hergestellte Salbenkompresse auf die Wunde oder die entzündete Hautstelle auflegen und durch einen Verband oder ein Pflaster festgehalten. Der Verband mit der Wundheilsalbe soll zumindest täglich erneuert werden.

Kontraindikationen

Zeller Balsam, Salbe darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der verwendeten Inhaltsstoffe des Arzneimittels.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Bei Wunden oder Hautaffektionen mit starker Entzündung, deren Verlauf chronisch ist, soll der Arzt oder die Ärztin konsultiert werden. 

Nicht schlucken. Kontakt mit Augen, Nase und Mund vermeiden.

Interaktionen

Mögliche Interaktionen von Zeller Balsam, Salbe mit anderen Arzneimitteln wurden nicht untersucht.

Schwangerschaft/Stillzeit

Es gibt keine hinreichend Daten zur Anwendung bei Schwangeren.

Es liegen keine hinreichenden tierexperimentellen Studien zur Auswirkung auf Schwangerschaft, Embryonalentwicklung, Entwicklung des Föten und/oder die postnatale Entwicklung vor. Das potentielle Risiko für den Menschen ist nicht bekannt.

Zeller Balsam, Salbe sollte daher während der Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht angewendet werden, es sei denn es ist klar notwendig.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Es wurden keine entsprechenden Studien durchgeführt.

Unerwünschte Wirkungen

Haut: allergische Reaktionen (Hautrötung, Juckreiz), Häufigkeit unbekannt.

Überdosierung

Bei bestimmungsgemässer Anwendung zur äusserlichen Anwendung ist nicht mit Überdosierungserscheinungen zu rechnen.

Eine Überdosierung kann zu Hautirritationen führen.

Fehlgebrauch:

Ein Verschlucken kleiner Mengen der Salbe kann zu Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall führen. Die Behandlung erfolgt symptomatisch. Kein Erbrechen herbeiführen.

Nach Einnahme sehr hoher Mengen kampferhaltiger Salben könnten Konvulsionen und Koma auftreten. Nach Einnahme von grossen Mengen kann Kohle verabreicht werden.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: D03AX 

Es liegen keine Daten zur Pharmakodynamik oder zum Wirkmechanismus vor.

Pharmakokinetik

Es liegen keine Daten zur Pharmakokinetik vor.

Präklinische Daten

Es liegen keine regulatorischen präklinischen Studien oder Daten vor, insbesondere in den Gebieten der Mutagenität/Karzinogenität und Reproduktionstoxizität. Es sind keine für die Anwendung sicherheitsrelevanten präparat-spezifischen Daten bekannt.

Sonstige Hinweise

Inkompatibilitäten

Nicht zutreffend. 

Beeinflussung diagnostischer Methoden

Nicht bekannt. 

Haltbarkeit

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. 

Besondere Lagerungshinweise

Bei Raumtemperatur (15-25 °C) in der Originalverpackung aufbewahren.

Das Arzneimittel ist ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Zulassungsnummer

09439 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Max Zeller Söhne AG, 8590 Romanshorn.

Stand der Information

Juli 2014.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.