Assan Emgel 50g

Assan Emgel 50g

Fachinformationen

Zusammensetzung

Wirkstoffe: Acidum flufenamicum, hydroxyethylis salicylas, heparinum natricum.

Hilfsstoffe bei Emgel: aromatica, excipiens ad gelatum.

Hilfsstoffe bei Gel: propylenglycol, aromatica, excipiens ad gelatum.

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

1 g Emgel enthält: Acidum flufenamicum 35 mg, hydroxyethylis salicylas 100 mg, heparinum natricum 300 I.E.

1 g Gel enthält: Acidum flufenamicum 35 mg, hydroxyethylis salicylas 50 mg, heparinum natricum 300 I.E.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Bei akuten und chronischen Formen rheumatischer Beschwerden. Bei schmerzhaften, entzündlichen und degenerativen Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates, der Muskeln, Sehnen, Bänder und Gelenke sowie der Wirbelsäule bzw. Bandscheiben. Assan wirkt bei stumpfen Verletzungen wie Prellungen, Verstauchungen, Zerrungen sowie bei venösen Beinleiden.

Dosierung/Anwendung

Erwachsene: Im Allgemeinen Assan Emgel und Gel 2–3× täglich in einem 5–10 cm langen Strang auf die erkrankten Stellen sowie die umliegenden Hautpartien auftragen und in die Haut einreiben.

Die Auftragsstelle soll frei von Arzneimitteln und Kosmetika sein.

Nach dem Einreiben von Assan Emgel/Gel die Hände gründlich waschen.

Die Anwendung und Sicherheit von Assan Emgel/Gel bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden.

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder einem der Hilfsstoffe gemäss Zusammensetzung sowie bei Überempfindlichkeit gegenüber anderen nichtsteroidalen Entzündungshemmern.

Assan Emgel/Gel soll nicht mit offenen Wunden, Schleimhäuten, den Augen oder mit geschädigter Haut in Berührung kommen.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Bei Patienten mit vorgeschädigter Niere nur kurzfristig und nicht auf grossen Hautflächen über einen längeren Zeitraum anwenden.

Interaktionen

Bisher nicht bekannt.

Schwangerschaft/Stillzeit

Es liegen keine klinischen Daten mit Anwendung bei Schwangeren und stillenden Frauen vor. Es liegen mit der vorliegenden Formulierung keine hinreichenden tierexperimentellen Studien zur Auswirkung auf Schwangerschaft, Embryonalentwicklung, Entwicklung des Föten und/oder die postnatale Entwicklung vor. Das potentielle Risiko für den Menschen ist nicht bekannt. Bei der Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit ist deshalb Vorsicht geboten.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Nicht zutreffend.

Unerwünschte Wirkungen

In seltenen Fällen können Hautreizungen wie z.B. Rötungen auftreten, die sich nach Absetzen des Präparates normalerweise zurückbilden.

Überdosierung

Bisher liegen keine Angaben über eine akute Überdosierung vor.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: M02AA

Assan ist ein perkutanes Rheumamittel mit entzündungshemmenden und schmerzstillenden sowie abschwellenden Eigenschaften. Assan schmiert und fettet nicht. Assan Emgel enthält keinen Alkohol. Assan Gel enthält Alkohol und besitzt zusätzlich einen lindernden Kühleffekt.

Pharmakokinetik

Pharmakokinetische Untersuchungen liegen derzeit nicht vor.

Präklinische Daten

Es sind keine für die Anwendung relevanten präklinischen Daten bekannt.

Sonstige Hinweise

Haltbarkeit

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Besondere Lagerungshinweise

Assan Emgel/Gel bei Raumtemperatur (15–25 °C) lagern.

Zulassungsnummer

55608, 45443 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Permamed AG, 4143 Dornach.

Stand der Information

August 2013.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.