Gaviscon Liquid Mint Susp In Beuteln 12 X 10 Ml

23.50 Fr.

Momentan nicht lieferbar.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie D und ist daher apothekenpflichtig: entweder Sie holen das Medikament persönlich in der Apotheke ab (dafür brauchen Sie kein Rezept) oder Sie senden uns ein Rezept eines Arztes damit wir Ihnen das Medikament zuschicken können.Genauere Informationen

Was ist Gaviscon und wann wird es angewendet?

Gaviscon wird bei Magenbrennen und saurem Aufstossen angewendet. Das in Gaviscon enthaltene Natriumalginat bildet ein dickflüssiges Gel, welches auf dem Mageninhalt liegt und eine Schranke gegen saures Aufstossen bildet.

Natriumhydrogencarbonat und Calciumcarbonat neutralisieren einen Teil der überschüssigen Magensäure.

Damit werden die Symptome, die von der Magenübersäuerung herrühren beseitigt.

Was sollte dazu beachtet werden?

Dieses Arzneimittel enthält Natrium (6,2 mmol pro 10 ml Suspension zum Einnehmen) und Kalzium (1,6 mmol pro 10 ml Suspension zum Einnehmen). Wenn Sie eine kochsalz- oder kalziumarme Diät einhalten müssen, fragen Sie bitte Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Wann darf Gaviscon nicht angewendet werden?

Wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile von Gaviscon sind.

Wann ist bei der Anwendung von Gaviscon Vorsicht geboten?

Bitte fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin

  • wenn Sie unter einer Erkrankung der Nieren oder des Herzens leiden oder gelitten haben, da bestimmte Salze diese Erkrankungen beeinflussen können.
  • wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie wenig Magensäure in Ihrem Magen haben, da dieses Arzneimittel dann weniger wirksam ist.
  • wenn die Beschwerden nach 7 Tagen noch anhalten.

Die Suspension zum Einnehmen enthält die Konservierungsstoffe Methyl- (E218) und Propyl- (E216) 4-hydroxybenzoat, welche allergische Reaktionen, auch Spätreaktionen, hervorrufen können.

Nehmen Sie Gaviscon nicht innerhalb von 2 Stunden ein, nachdem Sie andere Arzneimittel eingenommen haben, da es die Wirkung anderer Arzneimittel beeinflussen kann.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen.

Darf Gaviscon während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Aufgrund der Erfahrung ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Sie können dieses Arzneimittel kurzfristig einnehmen, wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Wie verwenden Sie Gaviscon?

Suspension zum Einnehmen: Vor Gebrauch gut schütteln.

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren:

Beim Auftreten von Beschwerden nehmen Sie 10–20 ml Suspension nach den Mahlzeiten und vor dem Schlafengehen, bis zu 4-mal pro Tag.

Nicht empfohlen für Kinder unter 12 Jahren.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder von der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Gaviscon haben?

Sehr selten kommt es zu allergischen Reaktionen auf die Bestandteile. Diese können in Form von Hautausschlägen, Juckreiz, Atemproblemen, Schwindelgefühl oder Schwellungen des Gesichts, der Lippen, der Zunge oder des Rachens sein.

Wenn Sie eine dieser Nebenwirkungen bemerken, beenden Sie die Einnahme des Arzneimittels und fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Gaviscon darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Das Arzneimittel ist für Kinder unzugänglich aufzubewahren.

Gaviscon Liquid Mint, Suspension zum Einnehmen in Beuteln ist unter 25 °C und in der Originalverpackung aufzubewahren. Nicht im Kühlschrank lagern oder einfrieren.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Massnahme hilft, die Umwelt zu schützen.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Gaviscon enthalten?

Gaviscon Liquid Mint, Suspension zum Einnehmen:

1 Beutel à 10 ml Suspension zum Einnehmen enthält 500 mg Natriumalginat, 267 mg Natriumhydrogencarbonat und 160 mg Calciumcarbonat als Wirkstoffe sowie die Konservierungsmittel Methyl- (E218) und Propyl- (E216) 4-hydroxybenzoat, Saccharin-Natrium, Aromatica und weitere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

62887 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Gaviscon? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Gaviscon Liquid Mint, Suspension zum Einnehmen:

Packungen zu 12 und 24 Einzeldosis-Beuteln à 10 ml.

Zulassungsinhaberin

Reckitt Benckiser (Switzerland) AG, 8304 Wallisellen.

Diese Packungsbeilage wurde im August 2015 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen