Tiatral 100 Sr Tabl 100 Mg 100 Stk

16.75 Fr.

Momentan nicht lieferbar.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie B und ist daher rezeptpflichtig. Wenn Sie von einem Arzt ein Rezept erhalten haben, können Sie uns dieses per Post senden worauf wir Ihnen das Medikament zuschicken werden.Genauere Informationen

Was ist Tiatral 100 SR und wann wird es angewendet?

Tiatral 100 SR (Acetylsalicylsäure) dient zur Verhütung oder Behandlung von Blutpfropfen in kleinen arteriellen Blutgefässen (Thrombosen und Embolien), denn es hemmt bereits in niedrigen Mengen das Verkleben der Blutplättchen. Die niedrige Dosierung und die verzögerte Wirkstofffreisetzung führen zu einer guten Magenverträglichkeit. Wegen seiner Eigenschaften ist Tiatral 100 SR für eine Langzeitbehandlung geeignet, wie sie zur Hemmung der Blutplättchenverklebung üblicherweise durchzuführen ist.

Tiatral 100 SR darf nur auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin eingenommen werden.

Was sollte dazu beachtet werden?

Tiatral 100 SR darf nicht ohne Befragen des Arztes oder der Ärztin während längerer Zeit oder in einer höheren als der vorgeschriebenen Dosierung eingenommen werden.

Wann darf Tiatral 100 SR nicht eingenommen/angewendet werden?

Tiatral 100 SR darf nicht verwendet werden:

  • bei Überempfindlichkeit gegenüber Tiatral 100 SR oder anderen Fieber-, Schmerz- und Rheumamitteln, die dieselbe Wirksubstanz (Acetylsalicylsäure) oder andere Entzündungshemmer enthalten;
  • bei Magen-Darm-Blutungen;
  • bei schweren Nieren- und Leberfunktionsstörungen;
  • bei Störungen der Blutgerinnung;
  • im letzten Drittel der Schwangerschaft.

Wann ist bei der Einnahme/Anwendung von Tiatral 100 SR Vorsicht geboten?

Wenn Sie an Magen-Darm-Geschwüren, Asthma oder leichter bis mittelgradiger Einschränkung der Nieren- und Leberfunktion litten oder noch leiden, oder wenn Sie an einer gewissen Krankheit des Kohlenhydratstoffwechsels leiden (dem so genannten «Glucose-6-Phosphatdehydrogenase-Mangel»), wird Ihr Arzt oder Ihre Ärztin entscheiden, ob Sie Tiatral 100 SR einnehmen können.

Tiatral 100 SR kann die Wirkung gewisser anderer gleichzeitig eingenommener Arzneimittel verstärken oder abschwächen. So kann die Wirkung von entzündungshemmenden Arzneimitteln (Kortikoiden), Blutverdünnern (Antikoagulantien) und von Tabletten gegen erhöhten Blutzucker (orale Antidiabetika) verstärkt und die Wirkung gewisser harntreibender Mittel (Diuretika) und harnsäureausscheidender Gichtmittel vermindert werden. Des Weiteren können die unerwünschten Wirkungen gewisser Mittel gegen Rheuma, Epilepsie und Krebs verstärkt werden.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Kinder und Jugendliche mit Fieber, Grippe, Windpocken oder anderen Virus-Erkrankungen dürfen (Präparatename) nur nach Anweisung des Arztes bzw. der Ärztin und nur als Mittel der zweiten Wahl einnehmen. Kommt es bei diesen Erkrankungen oder nach ihrem Abklingen zu Bewusstseinsstörungen mit Erbrechen, sollte unverzüglich der Arzt bzw. die Ärztin konsultiert werden.

Darf Tiatral 100 SR während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen/angewendet werden?

Wenn Sie schwanger sind, sollten Sie vorsichtshalber auf Arzneimittel verzichten. Wenn Sie auf Anweisung des Arztes oder der Ärztin eine Behandlung mit Tiatral 100 SR während der Schwangerschaft fortsetzen oder anfangen, darf das nur unter strenger Befolgung seiner bzw. ihrer Anweisungen und nur während der ersten 6 Monate der Schwangerschaft geschehen. In den letzten 3 Schwangerschaftsmonaten sollten Sie Tiatral 100 SR wegen der Gefahr von Blutungen und einer möglichen Verzögerung des Geburtstermins nicht einnehmen.

Ist während der Stillzeit eine regelmässige Einnahme von Tiatral 100 SR notwendig, sollten Sie nicht stillen.

Wie verwenden Sie Tiatral 100 SR?

Die Dosis wird vom Arzt oder der Ärztin festgelegt; im Allgemeinen beträgt sie 1 Tablette täglich.

Die Tabletten dürfen nicht zerkaut werden und sollten mit Flüssigkeit eingenommen werden.

Die Anwendung und Sicherheit von Tiatral 100 SR bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden.Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Tiatral 100 SR haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Tiatral 100 SR auftreten:

Häufig kommt es zu Magen-Darm-Beschwerden (z.B. bei ausgeprägtem Mangel an Magensäure).

Gelegentlich kann Asthma auftreten.

In seltenen Fällen können Überempfindlichkeitsreaktionen, und - bei häufiger und längerer Anwendung - Magenblutungen auftreten.

Überempfindlichkeitsreaktionen äussern sich z.B. durch Hautausschläge (Nesselfieber), Schwellungen der Haut und Schleimhäute (Ödeme), Atemnot und Kreislaufbeschwerden. Magenblutungen äussern sich z.B. durch schwarzgefärbten Stuhl. Beim Auftreten solcher Störungen sollten Sie die Behandlung sofort abbrechen und unverzüglich Ihren Arzt oder Ihre Ärztin informieren.

Selten kommt es auch zu Leberproblemen bzw. erhöhten Leberwerten.

In sehr seltenen Fällen können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Überempfindlichkeitsreaktionen in Form von schweren Hautreaktionen
  • starkes Erbrechen, Bewusstseinsstörungen, Leberfunktionsstörung (mögliche Anzeichen einer lebensbedrohlichen Gehirnerkrankung; Reye-Syndrom)
  • Mangel an weissen Blutkörperchen oder Blutplättchen, Blutarmut, verlängerte Blutungszeit.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Arzneimittel sollen für Kinder unerreichbar aufbewahrt werden.

Das Arzneimittel soll nicht über 25 °C aufbewahrt werden.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf der Verpackung mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Tiatral 100 SR enthalten?

1 Tablette Tiatral 100 SR enthält 100 mg Acetylsalicylsäure sowie Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

52'189 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Tiatral 100 SR? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Tabletten: 50 und 100.

Zulassungsinhaberin

Novartis Pharma Schweiz AG, Risch; Domizil: 6343 Rotkreuz.

Diese Packungsbeilage wurde im Januar 2014 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen