Talval Creme 50g

Talval Creme 50g

Fachinformationen

Zusammensetzung

Wirkstoff: Idrocilamidum.

Hilfsstoffe: Propylenglycolum, Excipiens ad unguentum.

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

1 g Creme enthält: Idrocilamidum 50 mg.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Zur lokalen Behandlung von schmerzhaften Muskelkon­trakturen traumatischer oder rheumatischer Genese.

Dosierung/Anwendung

Erwachsene und Jugendliche über 15 Jahre

1–3-mal täglich auf die betroffene Region wie folgt auftragen:

Bei schmerzhaften Verletzungen kein Massieren sondern sanftes Auftragen bis zum vollständigen Eindringen; in allen anderen Fällen kräftiges und, falls notwendig, anhaltendes Einmassieren.

Bei Anwendung unter verschlossenem Verband 1-mal täglich während 12 Stunden oder über Nacht auftragen.

Bei physiotherapeutischer Anwendung durch Ultraschall sowie bei Gelenk- oder Muskelionisation: eine Behandlung täglich zusätzlich zu 1–2 äusseren Anwendungen.

Nach der Applikation sollen die Hände gewaschen werden.

Die Dauer der Anwendung hängt von der Indikation und dem Behandlungserfolg ab. Es empfiehlt sich, die Behandlung nach 2 Wochen zu überprüfen.

Kinder unter 15 Jahren

Die Wirksamkeit und Sicherheit von Talval bei Kindern unter 15 Jahren ist bisher nicht systematisch geprüft worden.

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der Hilfsstoffe.

Nicht auf Wunden und Schleimhäuten oder auf ekzematöser Haut auftragen.

Das Präparat darf nicht mit den Augen in Berührung kommen.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Eine länger dauernde Anwendung auf grossen Flächen ist zu vermeiden.

Interaktionen

Bei lokaler Anwendung sind bisher keine Interaktionen bekannt.

Schwangerschaft/Stillzeit

Schwangerschaft

Tierexperimentelle Studien zeigten keine direkte oder indirekte Toxizität mit Auswirkung auf Schwangerschaft, Embryonalentwicklung, Entwicklung des Föten und/oder die postnatale Entwicklung. Das potentielle Risiko für den Menschen ist nicht bekannt. Bei der Anwendung in der Schwangerschaft ist Vorsicht geboten.

Stillzeit

Es ist nicht bekannt, ob der Wirkstoff in die Muttermilch übergeht.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Unter normalen Umständen ist kein Effekt auf die Fahrtüchtigkeit oder Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen zu erwarten.

Unerwünschte Wirkungen

Lokale Reaktionen

Häufig (≥1%, <10%): Rötung der Anwendungsstelle.

Sehr selten (≤0,01%): Allergische Reaktionen.

Überdosierung

Bei versehentlicher Einnahme können die folgenden Symptome auftreten: Schwindel, Somnolenz, Hypotonie. Die Behandlung ist in diesem Fall rein symptomatisch.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: MO2AX10

Wirkungsmechanismus/Pharmakodynamik

Idrocilamid besitzt muskelentspannende und entzündungshemmende Eigenschaften. Dank der Cremegrundlage kann das Präparat gründlich einmassiert werden; hierdurch wird das Eindringen in das Gewebe des pathologischen Geschehens erleichtert.

Talval übt auch eine schmerzlindernde Wirkung aus.

Pharmakokinetik

Absorption

Eine Studie an isolierter Menschenhaut hat ergeben, dass 12–15% der auf die Haut aufgetragenen Menge Idrocilamid in das behandelte Hautareal und die darunter liegenden Gewebe eindringen.

Distribution

Selbst nach wiederholten Anwendungen gelangt nur ein geringer Anteil, ungefähr 1%, in den grossen Kreislauf.

Elimination

Idrocilamid wird rasch renal eliminiert, seine Plasmahalbwertszeit beträgt ungefähr eine Stunde.

Präklinische Daten

Die durchgeführten präklinischen Toxizitätstests (Tests auf akute, subakute und chronische Toxizität (lokal, intradermal und oral), Mutagenität, Reproduktionstoxizität) ergaben keinen Hinweis auf eine Gefährdung des Menschen durch Idrocilamid.

Sonstige Hinweise

Haltbarkeit

Talval Creme darf nur bis zu dem mit «EXP» auf der Packung bezeichneten Datum verwendet werden.

Besondere Lagerungshinweise

Bei Raumtemperatur (15–25 °C) und ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Zulassungsnummer

46055 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Merck (Schweiz) AG, Zug.

Stand der Information

Dezember 2004.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.