Supradyn Vital 50+ 30 Brausetabletten

Supradyn Vital 50+ 30 Brausetabletten

Fachinformationen

Zusammensetzung

Wirkstoffe

Vitamina: Retinoli palmitas (Vitamin A), Cholecalciferolum (Vitamin D3), alfa-Tocopherolis acetas (Vitamin E), Thiamini hydrochloridum (Vitamin B1), Riboflavinum (Vitamin B2), Pyridoxini hydrochloridum (Vitamin B6), Cyanocobalaminum (Vitamin B12), Nicotinamidum, Acidum folicum, Acidum D-pantothenicum, Biotinum, Acidum ascorbicum (Vitamin C).

Mineralia: Calcium, Magnesium, Ferrum, Cuprum, Manganum, Iodum, Selenium, Zincum.

Alia: Ginseng extractum.

Hilfsstoffe

Brausetabletten: Aromatica, Vanillinum, Aspartamum, excipiens pro compresso.

Filmtabletten: Lactosum, Color: Kupferkomplexe der Chlorophylle (E 141), excipiens pro compresso obducto.

1 Brausetablette enthält 225 mg Natrium (entsprechend rund 0,5 g Kochsalz). Bei Patienten, die eine kochsalzarme Diät befolgen, empfiehlt sich daher die Verwendung der Filmtablette anstelle der Brausetablette.

Diabetiker:

Die Brausetabletten enthalten 0.8 g verwertbare Kohlenhydrate pro Einzeldosis. Die Filmtabletten enthalten 0.2 g verwertbare Kohlenhydrate pro Einzeldosis.

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

12 Vitamine

Retinolpalmitat (Vitamin A)

1333 IE

Thiaminhydrochlorid (Vitamin B1)

2,1 mg1

Riboflavin (Vitamin B2)

2,4 mg

Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6)

3 mg

Cyanocobalamin (Vitamin B12)

1,5 µg

Ascorbinsäure (Vitamin C)

90 mg

Cholecalciferol (Vitamin D3)

200 IE

Alpha-Tocopherol (Vitamin E)

15 mg (22 IE)2

Biotin (Vitamin H)

75 µg

Folsäure

300 µg

Nicotinamid

18 mg

Pantothensäure

6 mg3

8 Mineralien und Spurenelemente, und Ginseng

Calcium

160 mg

Magnesium

120 mg

Eisen

5,6 mg

Jod

60 µg

Kupfer

1 mg

Mangan

1,4 mg

Selen

28 µg

Zink

6 mg

Ginseng

50 mg4

1 Brausetabletten: als Thiamin monophosphorsäureesterchlorid, Filmtabletten: als Thiaminnitrat

2 als dl-alpha-Tocopherolacetat

3 als Calciumpantothenat

4 standardisiert, 5% Ginsenoside

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Supradyn Vital 50+ ist angezeigt:

  • bei verminderter körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit, besonders bei Personen über 50 Jahren,
  • bei allgemeinen Ermüdungs- und Erschöpfungszuständen, Konzentrationsschwäche,
  • bei einseitiger oder mangelhafter Ernährung sowie zur Vorbeugung und Behandlung altersbedingter Vitamin- und Mineralstoff-Mangelzustände.

Dosierung/Anwendung

Für alle Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten gilt:

1 Brausetablette oder Filmtablette täglich, oder nach Vorschrift des Arztes oder der Ärztin.

Die Brausetabletten werden in einem Glas Wasser aufgelöst. Die Filmtabletten werden unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit während einer Mahlzeit eingenommen.

Supradyn Vital 50+ ist nicht zur Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren bestimmt.

Kontraindikationen

Supradyn Vital 50+ sollte nicht angewendet werden bei Allergie gegenüber einem oder mehreren der Inhaltsstoffe. Ferner sollte Supradyn Vital 50+ nicht angewendet werden bei vorbestehender Hypervitaminose A und/oder D, bei Hyperkalzämie, bei schwerer Hyperkalziurie und bei Niereninsuffizienz, bei gleichzeitiger Einnahme anderer Vitamin-A- und/oder -D-haltiger Präparate, bei Eisen- und/oder Kupfer-Stoffwechselerkrankungen, sowie während einer systemischen Therapie mit Retinoiden.

Die Filmtabletten enthalten Laktose und sollten deshalb bei Laktoseintoleranz nicht eingenommen werden.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Die empfohlene Dosierung soll nicht überschritten werden. Die Einnahme von sehr hohen Dosen einiger Inhaltsstoffe, insbesondere von Vitamin A, Vitamin D, Eisen und Kupfer, kann gesundheitsschädlich sein.

Bei gleichzeitiger Einnahme von anderen Multivitamin- oder Einzelvitaminpräparaten, der synthetischen Vitamin A Isomere Isotretinoin und Etretinat, oder von Beta-Karoten, ist vor dem Gebrauch von Supradyn Vital 50+ ein Arzt oder Apotheker, bzw. eine Ärztin oder Apothekerin zu konsultieren. Das gleiche gilt für Patienten, welche in ärztlicher Behandlung sind oder andere Medikamente einnehmen, insbesondere solche zur Gerinnungshemmung.

Hinweis für Diabetikerinnen und Diabetiker: Ginseng kann den Blut-Glukose-Spiegel senken.

Da Calcium, Vitamin C und Vitamin D die Bildung von Harn- oder Nierensteinen beeinflussen können, ist bei der Verwendung von Supradyn Vital 50+ bei Patienten mit Nephrolithiasis oder Urolithiasis Vorsicht geboten.

Supradyn Vital 50+ Brausetabletten enthalten Aspartam, eine Phenylalanin-Quelle. Patienten mit Phenylketunorie sollten die Brausetabletten daher nicht einnehmen.

Interaktionen

Für einzelne Inhaltsstoffe wurden mögliche Interaktionen in der Literatur berichtet.

Präparate, welche Calcium, Magnesium, Eisen, Kupfer oder Zink enthalten, können mit oral eingenommenen Antacida, die Magensäure-Sekretion unterdrückenden Medikamenten, Antibiotika (Tetracykline, Fluoroquinolone), Levodopa, Levothyroxinen, Thyroxinen, Biphosphaten, Penicillaminen, Trientine , Digitalis, antivralen Wirkstoffen und Thiazid-Diuretika) interagieren. Falls eine gleichzeitige Verwendung nötig ist, sollte die Einnahme der einzelnen Präparate 2 Stunden auseinanderliegen.

Eine Wechselwirkung von Ginseng mit Antikoagulantien des Cumarin-Typs kann nicht ausgeschlossen werden (Abschwächung der Cumarin-Wirkung).

Da die Calcium-Absorption durch Oxalsäure (enthalten in Spinat und Rhabarber) und Phytinsäure (enthalten in Ballaststoff-haltigen Vollkornprodukten) inhibiert werden kann, wird davon abgeraten Supradyn innerhalb von zwei Stunden rund um das Essen von entsprechenden Lebensmitteln einzunehmen.

Pyridoxin (Vitamin B6) beschleunigt auch in niedrigen Konzentrationen die periphere Metabolisierung von Levopoda, wodurch die dopaminerge Wirkung von Levopoda bei der Behandlung von M. Parkinson antagonisiert wird. Dem kann man durch die Kombination mit einem Decarboxylase-Inhibitor entgegenwirken.

In vitro-Untersuchungen mit hohen Konzentrationen von Ginsengextrakt bzw. Ginsengsaponinen ergaben Hinweise auf mögliche Interaktionen mit CYP P450- Isoenzymen, deren klinische Relevanz jedoch nicht ausreichend untersucht ist.

Schwangerschaft/Stillzeit

Supradyn Vital 50+ ist nicht zur Verwendung während Schwangerschaft und Stillzeit gedacht.

Schwangerschaft

Die Verwendung von Ginseng während der Schwangerschaft wurde bisher nur ungenügend untersucht. Als Vorsichtsmassnahme sollte daher auf den Gebrauch von Supradyn Vital 50+ während der Schwangerschaft verzichtet werden.

Stillzeit

Ob Ginseng und seine Metaboliten in die Muttermilch übergehen ist nur ungenügend untersucht worden. Daher kann ein Risiko für das gestillte Kind nicht ausgeschlossen werden. Daher sollte auf den Gebrauch von Supradyn Vital 50+ in der Stillzeit verzichtet werden.

Fertilität

Der Einfluss von Supradyn Vital 50+ auf die Fertilität wurde nicht untersucht.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Supradyn Vital 50+ hat keinen Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit oder die Fähigkeit, Maschinen zu bedienen.

Unerwünschte Wirkungen

Die Nebenwirkungen ohne Häufigkeitsangabe wurden spontan berichtet. Die Häufigkeit kann in dem Fall nicht zuverlässig bestimmt werden.

Definition der Häufigkeitsangaben: «Sehr häufig» (≥1/10), «häufig» (<1/10, ≥1/100), «gelegentlich» (<1/100, ≥1/1000), «selten» (<1/1000, ≥1/10'000), «sehr selten» (<1/10'000).

Erkrankungen des Immunsystems

Allergische Reaktion, anaphylaktische Reaktion, anaphylaktischer Schock. Die Symptome können Urtikaria, allergisches Asthma, allergische Ödeme und Angioödeme, Rötung, Bläschen und Pruritus beinhalten und die Atmungswege, den Gastrointestinaltrakt, sowie das kardiovaskuläre System betreffen. Es wurden auch schwere Nebenwirkungen wie anaphylaktische Reaktionen berichtet, welche zu kardiorespiratorischen Notfällen führen können. Bei einer allergischen Reaktion muss die Behandlung abgebrochen und ein Arzt, eine Ärztin aufgesucht werden.

Psychiatrische Erkrankungen

Selten: Unruhe.

Erkrankungen des Nervensystems

Kopfschmerzen, Schwindel, Schlaflosigkeit, Nervosität.

Herzerkrankungen

Selten: Herzrasen, Herzschwäche.

Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts

Abdominale Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung, verfärbter Stuhl.

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes

Selten: Hautreaktionen.

Erkrankungen der Nieren und der Harnwege

Eine eventuelle Gelbfärbung des Urins ist auf das in Supradyn Vital 50+ enthaltene Vitamin B2 (Riboflavin) zurückzuführen und ist völlig harmlos.

Überdosierung

Bei bestimmungsgemässen Gebrauch gibt es keinen Hinweis, dass Supradyn Vital 50+ zu einer Überdosierung führen kann.

Alle bekannten Fälle von Überdosierung von Vitaminen und Mineralstoffen sind mit der gleichzeitigen Einnahme von hoch konzentrierten Einzel- oder Multivitaminpräparaten assoziiert. Eine akute oder chronische Überdosierung kann eine Hypervitaminose A und D, eine Hyperkalzämie, sowie Eisen- und Kupfer-Toxizität auslösen.

Unspezifische Anfangssymptome wie abrupt einsetzende Kopfschmerzen, Verwirrung, gastrointestinale Störungen (Verstopfung, Diarrhö, Übelkeit, Erbrechen) können ein Indikator für eine akute Überdosierung sein.

Eine Überdosis an Vitamin C (>15 g) kann bei Patienten mit einer Störung der Glukose-6-Phosphatase-Dehydrogenase zu einer hämolytischen Anämie führen.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: A11AA03

Wirkungsmechanismus/Pharmakodynamik/Klinische Wirksamkeit

Supradyn Vital 50+ ist ein Multivitamin- und Mineralienpräparat, das zwölf Vitamine in Kombination mit acht Mineralien und Spurenelementen sowie Ginseng enthält.

Der Vitamingehalt ist auf die europäischen Empfehlungen für die tägliche Nährstoffzufuhr abgestimmt und liegt im Bereich von 50 bis 215% der empfohlenen Tagesdosis. Für die Mineralien und Spurenelemente wurden Dosierungen von 20 bis 100% der empfohlenen Tagesdosis gewählt. Ginseng wurde in einer Konzentration beigegeben, die im therapeutischen Bereich liegt und der üblichen Zufuhr entspricht.

Im Alterungsprozess kommt es zu physiologischen Veränderungen, welche den Bedarf an verschiedenen essentiellen Nährstoffen beeinflussen. Damit verbunden sind vielfältige physiologische, psychische, wirtschaftliche und soziale Veränderungen, die sich auf den Ernährungszustand auswirken. Ernährungserhebungen bei betagten Menschen haben gezeigt, dass offener Vitamin- und Mineralstoffmangel eher selten zu beobachten ist, dass hingegen Fehlernährung und damit verbundene subklinische Mangelzustände häufig auftreten.

In verschiedenen Studien ist die Wirkung von Ginseng hinsichtlich der Stressbelastbarkeit, einer Verbesserung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit, der Unterstützung des alternden Organismus bei der Bewältigung besonderer Anstrengungen aufgezeigt worden.

Pharmakokinetik

Mit Supradyn Vital 50+ wurden keine pharmakokinetischen Studien durchgeführt.

Präklinische Daten

In der empfohlenen Dosierung sind die Bestandteile von Supradyn Vital 50+ frei von toxischen Effekten.

Sonstige Hinweise

Inkompatibilitäten

Es sind keine Inkompatibilitäten bekannt.

Haltbarkeit

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit EXP bezeichneten Datum verwendet werden.

Besondere Lagerungshinweise

Die Brausetabletten und Filmtabletten sind bei Raumtemperatur (15-25 °C) und gut verschlossen zu lagern.

Zulassungsnummer

54749, 57288 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Bayer (Schweiz) AG, 8045 Zürich.

Stand der Information

Juli 2016.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.