Spiriva Inh Kaps 18 Mcg 90 Stk
Spiriva Inh Kaps 18 Mcg 90 Stk

Spiriva Inh Kaps 18 Mcg 90 Stk

169.10 Fr.

Gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden versandbereit.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie B und ist daher rezeptpflichtig. Wenn Sie von einem Arzt ein Rezept erhalten haben, können Sie uns dieses per Post senden worauf wir Ihnen das Medikament zuschicken werden.Genauere Informationen

Was ist Spiriva und wann wird es angewendet?

Spiriva enthält als Wirkstoff Tiotropiumbromid, der verkrampfte, das heisst verengte Atemwege der Bronchien erweitert. Spiriva wird bei chronisch obstruktiven Atemwegserkrankungen (COPD) angewendet. Spiriva behebt die dabei auftretende Atemnot. Die Wirkung entwickelt sich innerhalb 30 Minuten und hält während 24 Stunden an.

Spiriva wird auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin angewendet.

Was sollte dazu beachtet werden?

Rauchen trägt zur Entstehung von chronischen Entzündungen der Atemwege und von Atembeschwerden bei. Sollten Sie rauchen, können Sie die Wirkung von Spiriva unterstützen, indem Sie auf das Rauchen verzichten.

Wann darf Spiriva nicht angewendet werden?

Bei bekannter Überempfindlichkeit auf Tiotropium, einen der Inhaltsstoffe (siehe Hilfsstoff-Zusammensetzung). oder auf Atropin und Atropinähnliche Substanzen darf Spiriva nicht angewendet werden.

Wann ist bei der Anwendung von Spiriva Vorsicht geboten?

Bei Atemnot, die plötzlich auftritt oder sich rasch verschlimmert sollten Sie nicht zögern, sofort Ihren Arzt resp. Ihre Ärztin oder das nächste Spital aufzusuchen.

Spiriva sollte nicht als Erstbehandlung in der Notfalltherapie bei akuten Atemnotsanfällen angewendet werden.

Bei grünem Star (Glaukom), Prostatavergrösserung, Harnverhalten, eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion muss Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin über diese Umstände informiert werden.

Achten Sie darauf, dass das Pulver nicht durch unsachgemässe Handhabung in die Augen gelangt. Sollte dies trotzdem der Fall sein, können vorübergehende Sehstörungen auftreten. Besonders vorsichtig sollten Patienten mit grünem Star (Glaukom) sein, da bei falscher Anwendung der Augeninnendruck ansteigen und evtl. ein Glaukomanfall (verschwommen Sehen, akute Augenschmerzen, gerötete Augen) ausgelöst werden kann. Bei akuten Augenbeschwerden v.a. Augenschmerzen kontaktieren Sie umgehend Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Darf Spiriva während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Wenn Sie schwanger sind oder es werden wollen oder wenn Sie stillen, dürfen Sie Spiriva nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt bzw. mit Ihrer Ärztin anwenden.

Wie verwenden Sie Spiriva?

Die Kapseln dürfen nicht geschluckt werden.

Als empfohlene Dosierung gilt die Inhalation des Inhaltes einer Kapsel einmal täglich mit einem Inhalationsapparat, dem HandiHaler. Spiriva Kapseln dürfen nur im HandiHaler angewendet werden. Bitte beachten Sie die genaue Gebrauchsanleitung des HandiHalers. Die Wirkung der Behandlung wird durch regelmässige Inhalation zur gleichen Tageszeit verbessert.

Wenn Ihnen der Arzt resp. die Ärztin gleichzeitig andere atemerleichternde Arzneimittel verschreibt, ist es wichtig, dass Sie sich genau an seine Anweisungen und an die in den Patienteninformationen dieser Arzneimittel beschriebenen Vorschriften und Empfehlungen halten.

Spiriva sollte nicht bei Kindern angewandt werden.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Spiriva haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Spiriva auftreten:

Häufig wurde Mundtrockenheit einschliesslich trockenem Hals beobachtet.

Gelegentlich können Kopfschmerzen, Schwindel, Geschmacksstörungen, verschwommenes Sehen, Herzrhythmusstörungen, Heiserkeit, Husten, Entzündungen von Mundhöhle und Rachen, Pilzinfektionen im Mund und Rachen, Verstopfung oder gastrooesophagaler Reflux (saures Aufstossen), Hautausschlag auftreten.

Gelegentlich hatten ältere Männer Schwierigkeiten mit Wasserlösen (Harnverhalten).

Selten wurde über Schlaflosigkeit, grüner Star (Glaukom), Herzklopfen, Pulsbeschleunigung, unerwartete Atemnot, Nasenbluten, Entzündung von Zahnfleisch, Zunge, Nebenhöhlen und Kehlkopf, Darmverschluss, Übelkeit, Schluckbeschwerden, Juckreiz, Nesselsucht, Überempfindlichkeitsreaktionen (Allergien), Infektionen der Harnwege und Geschlechtsteile berichtet.

Des Weiteren wurden Wasserverlust, Karies, allergische Schwellung von Gesicht und Hals, Hautinfektionen und Hautgeschwüre, trockene Haut, Gelenksschwellung beobachtet.

Bei allergischer Schwellung von Gesicht und Hals müssen Sie die Behandlung sofort abbrechen und Ihren Arzt oder Ihre Ärztin aufsuchen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Spiriva ist vor dem Zugriff von Kindern geschützt aufzubewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Nach erstem Öffnen des Blisterstreifens dürfen die Kapseln nicht länger als 9 Tage verwendet werden.

Nicht bei Temperaturen über 25 °C lagern.

Nicht kühlen oder einfrieren.

HandiHaler

Ihren HandiHaler können Sie während einem Jahr verwenden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Spiriva enthalten?

Wirkstoff: Tiotropium.

1 Kapsel enthält 18 Mikrogramm Tiotropium entsprechend 22,5 Mikrogramm Tiotropiumbromid-monohydrat.

Hilfsstoffe: Farbstoff: Indigotin (E132), Laktose-Monohydrat (enthält Milchprotein) und weitere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

55855 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Spiriva? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Packung mit 30 Kapseln zur Inhalation (3 Blisterstreifen).

Packung mit 90 Kapseln zur Inhalation (9 Blisterstreifen).

Packung mit 1 HandiHaler®.

Zulassungsinhaberin

Boehringer Ingelheim (Schweiz) GmbH, 4002 Basel.

Diese Packungsbeilage wurde im September 2012 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Gebrauchsanweisung

Liebe Patientin,

Lieber Patient,

Der HandiHaler ermöglicht es Ihnen, das in den Spiriva Kapseln enthaltene Arzneimittel, welches Ihr Arzt Ihnen für Ihre Atemprobleme verschrieben hat, zu inhalieren.

12623.png

Achten Sie darauf, die Anweisungen Ihres Arztes zum Gebrauch von Spiriva genau zu befolgen. Der HandiHaler ist speziell für Spiriva entwickelt worden und darf nicht zum Gebrauch von anderen Arzneimitteln verwendet werden. Sie können Ihren HandiHaler während eines Jahres verwenden.

Der HandiHaler®

12624.png

1. Schutzkappe

2. Mundstück

3. Geräteunterteil

4. Durchsteckknopf

5. Kapselkammer

12625.png

1. Um die Schutzkappe zu lösen, drücken Sie den Durchsteckknopf vollständig ein und lassen Sie ihn wieder los.

12626.png

2. Öffnen Sie die Schutzkappe vollständig durch Hochziehen. Dann öffnen Sie das Mundstück durch Hochziehen.

12627.png

3. Entnehmen Sie eine Spiriva Kapsel vom Blister (nur unmittelbar vor Gebrauch) und legen Sie sie wie abgebildet in die Kapselkammer. Es kommt nicht darauf an, in welcher Richtung die Kapsel in die Kammer eingelegt wird.

12628.png

4. Schliessen Sie das Mundstück fest bis Sie einen Klick hören und lassen Sie die Schutzkappe offen.

12629.png

5. Halten Sie den HandiHaler mit dem Mundstück nach oben, drücken Sie den Durchsteckknopf nur einmal vollständig ein und lassen Sie wieder los. Dieser Vorgang sticht Löcher in die Kapsel und erlaubt, das Arzneimittel bei der Inhalation einzuatmen.

12630.png

6. Atmen Sie vollständig aus.

Wichtig: Vermeiden Sie, jemals in das Mundstück zu atmen.

12631.png

7. Führen Sie das Mundstück zum Mund und umschliessen Sie dieses fest mit den Lippen. Halten Sie den Kopf in aufrechter Haltung und atmen Sie langsam und tief ein – jedoch genügend stark, um die Kapsel vibrieren zu hören – ein. Atmen Sie ein bis Ihre Lungen voll sind; halten Sie den Atem anschliessend so lange wie es Ihnen behaglich ist an und nehmen Sie unterdessen den HandiHaler aus dem Mund. Atmen Sie wieder normal. Wiederholen Sie die Schritte 6 und 7 je einmal, um die Kapsel vollständig zu leeren.

12632.png

8. Öffnen Sie das Mundstück wieder. Lassen Sie die verbrauchte Kapsel herausfallen und verwerfen Sie diese.

Schliessen Sie das Mundstück und die Schutzkappe, um den HandiHaler aufzubewahren.

Reinigung des HandiHalers

12633.png

Reinigen Sie den HandiHaler einmal pro Monat. Öffnen Sie die Schutzkappe und das Mundstück. Dann öffnen Sie den Geräteunterteil, indem Sie den Durchsteckknopf anheben. Spülen Sie den ganzen Inhalator mit warmem Wasser, um jegliche Pulverreste zu entfernen. Trocknen Sie den HandiHaler gründlich durch Herausschütteln des überschüssigen Wassers und durch anschliessende Lufttrocknung bei geöffneter Schutzkappe, Mundstück und Geräteunterteil. Die Lufttrocknung benötigt ungefähr 24 Stunden; daher sollten Sie den HandiHaler sofort nach dem Gebrauch reinigen, um für die nächste Inhalation bereit zu sein.

Die Aussenseite des Mundstücks kann wenn nötig mit einem feuchten, jedoch nicht nassen, Tuch gereinigt werden.

Handhabung des Blisters

12634.png

A. Trennen Sie die beiden Blister-Streifen, indem Sie sie entlang der Perforationslinie auseinanderreissen.

12635.png

B. Ziehen Sie den Schutzfilm (nur unmittelbar vor Gebrauch) vorsichtig von der Lasche her ab, bis eine Kapsel vollständig sichtbar ist.

Im Falle, dass eine zweite Kapsel versehentlich freigelegt wird, sollte diese Kapsel verworfen werden.

12636.png

C. Entfernen Sie die Kapsel.

Die Spiriva Kapseln enthalten nur einen kleinen Anteil Pulver; die Kapseln sind daher nicht ganz mit Pulver gefüllt.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen