Pasta Boli Spirig Hc Tb 400 G

Fachinformationen

Zusammensetzung

1 g Paste enthält 2 mg Salicylsäure und Hilfsstoffe.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Äusserliche Behandlung von Muskel- und Gelenkrheumatismus, Prellungen, Verstauchungen und Entzündungen der Schleimbeutel und Sehnen.

Dosierung/Anwendung

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

Kalte Umschläge: Bei Insektenstichen und Verstauchungen.

Heisse Umschläge: Bei Erkältungen, als Halswickel bei Halsweh; bei Quetschungen, Verrenkungen, Zerrungen, Gelenk- und Muskelschmerzen.

Tube kurz durchkneten und Paste direkt oder nach 10-minütigem Erhitzen im heissen, nicht siedenden Wasser, auf die Haut auftragen, mit Stoff abdecken und einwirken lassen (1–2-mal täglich anwenden). Paste nicht im Mikrowellengerät erhitzen!

Kinder ab 2 Jahren

Pasta boli Spirig HC soll bei Kindern (ab 2 Jahren) nur kurzfristig und nicht grossflächig angewendet werden.

Kontraindikationen

Bekannte Überempfindlichkeit gegen einen Inhaltsstoff, verletzte Haut und Kinder unter 2 Jahren.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Bei Kindern ab 2 Jahren und Patienten bzw. Patientinnen mit Nierenleiden nur kurzfristig und nicht grossflächig anwenden.

Schwangerschaft/Stillzeit

Pasta boli Spirig HC darf während der Schwangerschaft und in der Stillzeit nur kurzfristig, nicht grossflächig und nur nach ärztlicher Rücksprache angewendet werden.

Unerwünschte Wirkungen

Bei bestimmungsgemässem Gebrauch sind bisher keine Nebenwirkungen beobachtet worden.

Zulassungsnummer

34040 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Spirig HealthCare AG, 4622 Egerkingen.

Stand der Information

Juli 2012.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.