Siccafluid Augengel 0.25% 10g

Siccafluid Augengel 0.25% 10g

Fachinformationen

Zusammensetzung

Wirkstoff: Carbomerum 974 (P).

Hilfsstoffe: Alcohol polyvinylicus; Conserv.: Benzalkonii chloridum, Excipiens ad gelatum.

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

Augengel 2,5 mg/g.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Symptomatische Behandlung des Sicca-Syndroms.

Dosierung/Anwendung

Erwachsene: Je nach Bedarf 1–4mal täglich 1 Tropfen Siccafluid in den Bindehautsack des betroffenen Auges instillieren.

Die Anwendung und Unbedenklichkeit von Siccafluid bei Kindern und Jugendlichen sind bis anhin nicht systematisch untersucht worden.

Kontraindikationen

Siccafluid darf bei bekannter oder vermuteter Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe nicht angewendet werden.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Besondere Hinweise für Kontaktlinsenträger

Siccafluid darf nicht angewendet werden, wenn weiche Kontaktlinsen getragen werden. Beim Tragen von halbharten Kontaktlinsen sind die Linsen herauszunehmen, bevor Siccafluid instilliert wird, und diese erst nach 30 Minuten wieder einzusetzen.

Interaktionen

Wenn noch andere Augentropfen/Augensalben verwendet werden, ist zwischen den Anwendungen der beiden Medikamente eine Wartezeit von mindestens 15 Minuten einzuhalten. Siccafluid ist stets zuletzt anzuwenden.

Schwangerschaft/Stillzeit

Es wurde keine systematische Untersuchung an schwangeren Frauen durchgeführt und es fehlen Tierversuche über die Auswirkung auf die Schwangerschaft und die embryonale, foetale und postnatale Entwicklung. Unerwünschte Wirkungen auf den Foetus sind praktisch ausgeschlossen, da Carbomerum keiner systemischen Resorption unterliegt. Sein Übergang in die Muttermilch ist unwahrscheinlich (vgl. Pharmakokinetik). Aufgrund der bisher durchgeführten Versuche ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Es ist möglich, dass die Sicht unmittelbar nach der Instillation der Tropfen verschwommen ist, was die Fahrtüchtigkeit im Strassenverkehr oder die Fähigkeit beim Bedienen von Maschinen beeinträchtigt.

Unerwünschte Wirkungen

Es ist möglich, dass die Sicht unmittelbar nach der Instillation der Tropfen vorübergehend verschwommen ist. Gelegentlich kann ein Gefühl des Brennens oder von verklebten Augenlidern auftreten. Ferner sind Überempfindlichkeitsreaktionen auf einen der Inhaltsstoffe möglich.

Überdosierung

Erforderlich ist einzig eine allgemeine ärztliche Überwachung.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: S01XA20

Wirkungsmechanismus

Siccafluid ist ein tropfenbildendes Augengel auf der Basis eines hochmolekularen hydrophilen Polymers der Acrylsäure. Dieses Gel mit 0,25% Carbomerum ist ein Tränenersatz, der aufgrund seiner physikalisch-chemischen Eigenschaften auf der Oberfläche der Hornhaut und Bindehaut einen Gleit- und Schutzfilm bildet. Die Augenoberfläche ist so vor dem Austrocknen geschützt.

Pharmakokinetik

Die Pharmakokinetik von Siccafluid ist weder beim Menschen noch beim Tier untersucht worden. Angesichts des hohen Molekulargewichts von Carbomerum ist keine Resorption des Präparats durch das Augengewebe zu erwarten.

Präklinische Daten

In Studien bei Ratten und Hunden wurden nach oraler Verabreichung des Wirkstoffes eine geringe systemische Toxizität und keine Schädigung der Augen festgestellt.

Sonstige Hinweise

Haltbarkeit

Ein angebrochenes Fläschchen Siccafluid nicht länger als 4 Wochen nach dem Öffnen verwenden.

Lagerungshinweis

Bei Raumtemperatur (15–25 °C) aufbewahren.

Hinweis für die Handhabung

Während der Dauer der Anwendung das Fläschchen umgekehrt in der Packung aufbewahren, damit das Gel leichter ausfliesst.

Zulassungsnummer

54059 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Théa Pharma SA, 8200 Schaffhausen.

Stand der Information

Oktober 2003.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.