Rhinovent Vapo 0.03 % 15 Ml
Rhinovent Vapo 0.03 % 15 MlRhinovent Vapo 0.03 % 15 Ml

Rhinovent Vapo 0.03 % 15 Ml

14.40 Fr.

Gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden versandbereit.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie B und ist daher rezeptpflichtig. Wenn Sie von einem Arzt ein Rezept erhalten haben, können Sie uns dieses per Post senden worauf wir Ihnen das Medikament zuschicken werden.Genauere Informationen

Was ist Rhinovent 0,03% und wann wird es angewendet?

Rhinovent 0,03% vermindert das Tropfen der Nase (Hypersekretion). Das Präparat wirkt in der Nase und wird auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin bei chronischem Nasenkatarrh mit wässrigem Nasenschleim eingesetzt. Die Ursache kann allergisch oder nicht-allergisch sein. Die Anwendung erfolgt mittels eines Pumpdosiersprays direkt in die Nase.

Wann darf Rhinovent 0,03% nicht angewendet werden?

Bei Kindern unter 6 Jahren und bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe darf Rhinovent 0,03% nicht verwendet werden. 

Wann ist bei der Anwendung von Rhinovent 0,03% Vorsicht geboten?

Das Präparat darf nicht in die Augen gelangen. Es können sonst leichte und vorübergehende Sehstörungen auftreten. Besonders vorsichtig sollten Patientinnen und Patienten mit grünem Star sein, da der Augendruck ansteigen kann. Wenn mehrere der folgenden Symptome auftreten, soll der Augenarzt bzw. die Augenärztin aufgesucht werden: Augenschmerzen, rote Augen, verschwommenes Sehen, Ränder- und «Regenbogen»-sehen. Patientinnen und Patienten mit Mucoviscidose könnten vermehrt Magendarmprobleme haben.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Dies gilt besonders für Patientinnen und Patienten mit Prostatavergrösserung oder Blasenabflussbehinderungen.

Rhinovent Pumpdosierspray enthält das Konservierungsmittel Benzalkoniumchlorid, das Reizungen der Nasenschleimhäute verursachen kann.

Bisher liegen keine Hinweise vor, dass die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen nach der Anwendung von Rhinovent Pumpspray beeinträchtigt wird. Da nach der Anwendung von Rhinovent Pumpspray jedoch Schwindel, Anpassungsstörungen der Augen, Pupillenerweiterung oder verschwommenes Sehen auftreten können, dürfen Sie erst dann wieder ein Fahrzeug lenken oder Maschinen bedienen, wenn Sie wieder klar sehen oder keinen Schwindel mehr verspüren.

Darf Rhinovent 0,03% während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Nur Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin kann entscheiden, ob Sie Rhinovent 0,03% während der Schwangerschaft oder Stillzeit anwenden dürfen.

Wie verwenden Sie Rhinovent 0,03%?

Die Dosierung wird durch den Arzt bzw. die Ärztin Ihren persönlichen Bedürfnissen angepasst.

Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren:

2 Sprühstösse in jedes Nasenloch 2- bis 3-mal täglich.

Kinder von 6-12 Jahren:

2 Sprühstösse in jedes Nasenloch 2-mal täglich.

Anwendung

  1. Schutzkappe entfernen.
  2. Vor der ersten Anwendung Spraypumpe mehrmals (etwa 7-mal) betätigen, bis ein gleichmässiger Sprühnebel austritt (siehe Abb. 1). Spray während der Betätigung zwischen Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger festhalten. Flasche unbedingt senkrecht halten und nicht auf die Augen richten. Daumen fest und rasch gegen die Flasche drücken (Abb. 1). Der Spray ist nun gebrauchsbereit. Falls die Pumpe länger als 24 Stunden nicht in Gebrauch war, muss sie erneut mit 1-2 Sprühstössen betätigt werden.
  3. Schneuzen Sie sich vor Gebrauch des Nasensprays die Nase, um die Nasenöffnungen durchgängig zu machen.
  4. Schliessen Sie ein Nasenloch, indem Sie einen Finger leicht gegen den Nasenflügel drücken und Ihren Kopf etwas nach vorne neigen. Halten Sie die Flasche wie in Abb. 1 gezeigt und führen Sie die Sprayöffnung in das andere Nasenloch ein (siehe Abb. 2). Neigen Sie den Spraykopf in der Nasenöffnung etwas nach hinten und nach aussen.
  5. Betätigen Sie die Pumpe einmal, indem Sie den Daumen fest und rasch nach oben drücken. Atmen Sie nach jedem Sprühstoss tief durch die Nase ein und durch den Mund aus.
  6. Neigen Sie nach dem Sprühstoss und dem Entfernen des Spraykopfs aus der Nasenöffnung Ihren Kopf einige Sekunden nach hinten, damit sich der Sprühnebel im hinteren Teil des Nasenraumes verteilen kann.
  7. Wiederholen Sie die Schritte Punkt 4 bis 6 im selben Nasenloch.
  8. Wiederholen Sie die Schritte Punkt 4 bis 7 im anderen Nasenloch.
  9. Setzen Sie die Schutzkappe nach Gebrauch wieder auf.

Falls Rhinovent 0,03% Nasenspray versehentlich in die Augen gesprüht wird, Augen unverzüglich mit kaltem Leitungswasser ausspülen.

Falls die Sprayöffnung verstopft ist, Schutzkappe entfernen. Spraykopf ungefähr eine Minute lang unter laufendes, warmes Leitungswasser halten. Spraykopf abtrocknen, Pumpe betätigen (Schritt 2) und Schutzkappe wieder aufsetzen.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Rhinovent 0,03% haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Rhinovent 0,03% auftreten:

Häufig können Kopfschmerzen, Nasenbluten, Trockenheit der Nase, Rachenreizungen oder Nasenbeschwerden auftreten.

Gelegentlich können Überempfindlichkeitsreaktionen, Schwindel, Magen-Darm-Beschwerden, erhöhte Herzfrequenz, Anpassungsstörungen der Augen, Pupillenerweiterungen, verschwommenes Sehen oder Ränder- und Farbigsehen auftreten (evtl. muss die Dosis reduziert werden).

Gelangt Rhinovent 0,03% in die Augen, so wird die Pupille vorübergehend gross und das Sehvermögen ist gestört. Bei Patientinnen und Patienten mit grünem Star kann dadurch der Augeninnendruck ansteigen. In diesem Fall sollten Sie sofort Ihren Augenarzt bzw. Ihre Augenärztin aufsuchen. In ganz seltenen Fällen wurde über raschen Puls, Vorhofflimmern, Harnverhalten, Bauchbeschwerden oder allergische Reaktionen berichtet.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Rhinovent 0,03% ist wie alle Arzneimittel vor dem Zugriff von Kindern geschützt aufzubewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Hinweis: Zum einwandfreien Funktionieren des Sprays ist ein Minimum an Luft erforderlich; deshalb ist die Flasche nicht ganz gefüllt.

Bei Raumtemperatur (15-25 °C) lagern.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Rhinovent 0,03% enthalten?

1 ml Lösung enthält: 0,314 mg Ipratropiumbromid (entsp. 0,3 mg Ipratropiumbromid wasserfrei), Konservierungsmittel: Benzalkoniumchlorid und andere Hilfsstoffe.

1 Sprühstoss enthält 22 Mikrogramm Ipratropiumbromid (entsp. 21 Mikrogramm Ipratropiumbromid wasserfrei), Konservierungsmittel: Benzalkoniumchlorid und andere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

52445 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Rhinovent 0,03%? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Rhinovent 0,03% Pumpdosierspray: 15 ml Lösung.

Zulassungsinhaberin

Boehringer Ingelheim (Schweiz) GmbH, Basel.

Diese Packungsbeilage wurde im Mai 2011 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen