Alopexy Loes 2 % Spray 60 Ml
Alopexy Loes 2 % Spray 60 Ml

Alopexy Loes 2 % Spray 60 Ml

41.90 Fr.

Gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden versandbereit.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie C und ist daher apothekenpflichtig: entweder Sie holen das Medikament persönlich in der Apotheke ab (dafür brauchen Sie kein Rezept) oder Sie senden uns ein Rezept eines Arztes damit wir Ihnen das Medikament zuschicken können.Genauere Informationen

Was ist Alopexy 2% und wann wird es angewendet?

Alopexy 2% ist ein äusserlich anzuwendendes Haarwuchsmittel gegen den erblich-hormonell bedingten Haarausfall (androgenetische Alopezie). Typisch für Frauen und Männer mit erblichem Haarausfall ist eine Verdünnung des Haarwuchses bzw. Glatzenbildung in der Scheitelregion. Alopexy 2% wird zur Behandlung von übermässigem durch bestimmte Hormone bedingtem Haarausfall und beginnender Glatzenbildung bei Frauen und Männern angewendet.

Was sollte dazu beachtet werden?

Es handelt sich um eine langfristige Behandlung und die Resultate sind je nach Patient verschieden; die neuen Haare wachsen jedoch langsam und das Nachwachsen der neuen Haare benötigt mindestens 4 Monate Be­handlung. Eine Stabilisierung des Haarausfalls wird nach 3 Monaten beobachtet. Jedoch kann es bei Männern 12 Monate und bei Frauen 8 Monate dauern, bis die besten Resultate zu sehen sind. Wenn Sie auf die Behandlung ansprechen, ist Ihr neues Haar wahrscheinlich weich und flaumig (Velushaar) und zunächst kaum sichtbar.

Bei Fortführung der Behandlung wird der neue Haarwuchs dicker und dunkler, bis er die gleiche Farbe und Struktur des vorhandenen Kopfhaares hat. Wenn Sie mit der Behandlung aufhören, kann das neu gewachsene Haar nach 3-4 Monaten erneut ausfallen.

Fortgeschrittene Fälle von Glatzenbildung und seit mehr als zehn Jahren bestehende Glatzen sprechen weniger auf die Behandlung an.

Wann darf Alopexy 2% nicht angewendet werden?

In folgenden Fällen soll Alopexy 2% nicht angewendet werden:

  • wenn Sie allergisch auf Minoxidil oder einen Inhaltsstoff (z.B. Alkohol oder Propylenglykol) sind
  • bei plötzlichem Haarausfall, der in der Folge einer Schwangerschaft oder Geburt oder bei Schilddrüsenerkrankungen auftritt
  • bei fleckförmigem Haarausfall mit Entzündung der Kopfhaut
  • bei einer Hautkrankheit (Hautentzündung, Rötungen, Hautreizungen oder schmerzhafte Haut, z.B. nach Sonnenbrand oder bei Dermatitis) oder einer anderen lokalen gleichzeitigen Behandlung.

Alopexy 2% ist ebenfalls nicht geeignet zur Behandlung bei vollständiger Kahlheit oder bei totalem Verlust der Körperbehaarung. Wenn Sie unsicher sind, wodurch Ihr Haarausfall verursacht wird, suchen Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin auf.

Bei älteren Patienten sowie bei Patienten unter 18 Jahren soll Alopexy 2% nicht angewendet werden.

Bis jetzt sind die Wirkungen von Alopexy 2% auf eine kranke Kopfhaut nicht bekannt, weshalb Alopexy 2% nur auf einer gesunden Kopfhaut angewendet werden soll.

Wann ist bei der Anwendung von Alopexy 2% Vorsicht geboten?

Patienten mit Herz-Kreislauf-Krankheiten oder mit erhöhtem bzw. erniedrigtem Blutdruck sollten vor einer Behandlung mit Alopexy 2% von Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin untersucht werden, denn das Präparat kann das Risiko einer Verschlimmerung der Erkrankung erhöhen und die Nebenwirkungen können sehr schwer sein. Das Arzneimittel darf nie eingenommen werden. Es darf nur äusserlich angewendet werden. Es muss auf Symptome, wie Herzklopfen, Wasseransammlung in den Geweben (Ödem) und Gewichtszunahme aufmerksam gemacht werden.

Eine versehentliche Einnahme der Lösung kann schwere unerwünschte Wirkungen nach sich ziehen und Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin soll sofort darüber informiert werden. Da Alopexy 2% Alkohol enthält, kann Ihre Kopfhaut gereizt werden. Meist ist diese Reizung eine vorübergehende Erscheinung. Sollte die Reizung anhalten, verwenden Sie Alopexy 2% nicht mehr. Bei versehentlichem Kontakt mit empfindlichen Stellen (Augen, geschürfte Haut, Wunden, Schleimhäute) sollten diese mit reichlich fliessendem Wasser gespült werden.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Darf Alopexy 2% während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, sollen Sie Alopexy 2% nicht anwenden.

Wie verwenden Sie Alopexy 2%?

Erwachsene (über 18 Jahren):

Alopexy 2% darf nur äusserlich bei Erwachsenen angewendet werden. Zweimal täglich eine Dosis von 1 ml auf die Kopfhaut auftragen, ausgehend von der Mitte der betroffenen Stelle. Diese Dosis sollte ungeachtet der Grösse der betroffenen Stelle appliziert werden. Beachten Sie einen Abstand von 12 Stunden zwischen den 2 Dosen. Überschreiten Sie nicht die Dosis von 1 ml Alopexy 2% pro Anwendung und die Dosis von 2 ml (zwei Anwendungen) pro Tag. Das Präparat darf nicht auf eine andere Körperstelle als die Kopfhaut aufgetragen werden. Nach dem Auftragen sind die Hände gründlich zu waschen. Alopexy 2% soll nur bei vollkommen trockenem Haar und Haarboden aufgetragen werden. Benützen Sie nicht den Haartrockner, um die Verdampfung der Lösung zu beschleunigen.

Anwendung mit der Dosierpipette

Die Dosierpipette erlaubt, genau 1 ml der Lösung zu entnehmen und auf die zu behandelnde Kopfpartie aufzutragen. Verteilen Sie die Lösung mit den Fingerspitzen.

18432.png

Anwendung mit der Dosierpumpe mit Applikator

Dieses System eignet sich für die Anwendung auf kleinen Oberflächen oder unter den Haaren.

1. Den Applikator in die Pumpe einklicken: das Hauptstück der Pumpe festhalten und gleichzeitig auf den Griff des Applikators drücken.

18433.png

2. Den Fläschchendeckel abschrauben und entfernen.

3. Die mit dem Applikator versehene Dosierpumpe in das Fläschchen schieben und gut anschrauben.

18434.png18435.png

4. Die Dosierpumpe kann nun verwendet werden.

5. Den Applikator auf die Mitte der zu behandelnden Partie oder unter die Haare richten, einmal drücken und das Produkt mit den Fingerspitzen so verteilen, dass der gesamte zu behandelnde Bereich bedeckt ist. Die Anwendung 6-mal wiederholen, damit eine Dosis von 1 ml erreicht wird.

18436.png

Die Wirksamkeit und die Verträglichkeit wurde bei Personen unter 18 Jahren oder über 65 Jahren nicht genügend dokumentiert.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Alopexy 2% haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Alopexy 2% auftreten:

Depressionen

Kopfschmerzen

leichte Kontaktdermatitis der Kopfhaut , lokale Hautreaktionen wie Reizungen, trockene Haut, Hautabschuppung, Hautrötung (Erythem), Juckreiz (Pruritus), ekzematöse Reaktionen, Schuppenbildung.

Lokale Reaktionen am Applikationsort: Reizung, Hautabschuppung (Desquamation), Dermatitis, Hautrötung, trockene Haut, Juckreiz, Schmerzen

Abnormes Haarwachstum, Wachstum von Gesichtshärchen bei der Frau.

Infektionen der Ohren, Entzündung des Auβenohrs, Entzündung der Nasenschleimhaut, Überempfindlichkeit

Nervenentzündung, Kribbelgefühl, gestörte Geschmacksempfindung, Brennen auf der Haut

Haarausfall, generalisiertes Erythem (Hautrötung)

Unregelmässige Behaarung, Veränderung der Haarstruktur, Veränderung der Haarfarbe

Allergische Reaktionen wie Nesselsucht oder Gesichtsödeme (Schwellung im Gesichtsbereich)

Sehstörungen (einschliesslich Verminderung der Sehschärfe), Augenreizungen

Schwindel

Atemnot

Schmerzen im Brustraum, Veränderungen des Blutdrucks, Veränderungen des Pulses, Kreislaufkollaps, Flüssigkeit-ansammlungen (Ödeme)

Herzklopfen

Leberentzündung (Hepatitis) und Nierensteine

Schmerzen des Bewegungsapparats

Sexuelle Störungen

Wenn Sie während der Behandlung plötzlich Brustschmerzen oder Herzklopfen bekommen, sollten Sie die Behandlung sofort abbrechen und einen Arzt bzw. Ärztin aufsuchen; das gleiche gilt auftretenden Ohnmachtsanfall und/oder Schwindel, plötzliche unerklärliche Gewichtszunahme, geschwollene Hände oder Füsse, anhaltende Rötung oder Reizung der Kopfhaut, starke allergische Reaktionen (Kontaktekzem, Hautauschlag).

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Alopexy 2% ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Bei 15-30 °C aufbewahren.

Das Produkt ist entflammbar. Das Behältnis geschlossen halten.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Alopexy 2% enthalten?

Der Wirkstoff ist: Minoxidil 20 mg pro 1 ml.

Die anderen Inhaltsstoffe sind: γ-Cyclodextrin, Alkohol, Propylenglykol, gereinigtes Wasser.

Zulassungsnummer

51853 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Alopexy 2%? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken ohne ärztliche Verschreibung.

Alopexy 2% 60 ml mit graduierter Dosierpipette à 1 ml.

Alopexy 2% 3× 60 ml mit graduierter Dosierpipette à 1 ml.

Alopexy 2% 60 ml mit graduierter Dosierpipette à 1 ml und Dosierpumpe mit Applikator.

Alopexy 2% 3× 60 ml mit graduierter Dosierpipette à 1 ml und Dosierpumpe mit Applikator.

Zulassungsinhaberin

Pierre Fabre (Suisse) SA, Allschwil.

Diese Packungsbeilage wurde im August 2014 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen