Pharmaton Vital Geriavit 100 Kapseln
Pharmaton Vital Geriavit 100 KapselnPharmaton Vital Geriavit 100 Kapseln

Pharmaton Vital Geriavit 100 Kapseln

65.80 Fr.

Gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden versandbereit.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie D und ist daher apothekenpflichtig: entweder Sie holen das Medikament persönlich in der Apotheke ab (dafür brauchen Sie kein Rezept) oder Sie senden uns ein Rezept eines Arztes damit wir Ihnen das Medikament zuschicken können.Genauere Informationen

Was ist Pharmaton Vital Geriavit und wann wird es angewendet?

Pharmaton Vital Geriavit ist ein Kombinationspräparat aus Ginseng Extrakt G115, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Der verwendete Ginseng Extrakt G115 wird aus Wurzeln des echten Ginseng (Panax ginseng C.A. Meyer) nach einem speziellen Verfahren hergestellt und hat einen gleichbleibenden (= standardisierten) Wirkstoffgehalt.

Die enthaltenen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind lebensnotwendige Stoffe, die der Körper im Allgemeinen nicht selbst herstellen kann. Sie sind in ihrer Dosierung dem Tagesbedarf des menschlichen Organismus angepasst.

Pharmaton Vital Geriavit dient der Vorbeugung und Behandlung von Vitamin- und Mineralstoff-Mangelzuständen im Alter über 50.

Ferner dient es als Kräftigungsmittel bei körperlicher Leistungsschwäche, Erschöpfung und Müdigkeit. Es stärkt die allgemeine Widerstandskraft. Es wirkt ausserdem anregend auf das geistige Leistungsvermögen, z.B. bei Konzentrationsschwäche, eingeschränkter Aufmerksamkeit und verminderter geistiger Reaktionsfähigkeit.

Das Präparat kann ferner in der Rekonvaleszenz nach Krankheiten Anwendung finden.

Was sollte dazu beachtet werden?

Die wichtigste Massnahme zur Verhütung von Mangelerscheinungen ist eine ausreichende und abwechslungsreiche Ernährung ist die wichtigste Massnahme, um Mängel an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen weitgehendst zu verhindern.

Wann darf Pharmaton Vital Geriavit nicht angewendet werden?

Pharmaton Vital Geriavit darf nicht eingenommen werden:

  • bei bestehenden Kalzium-Stoffwechselstörungen wie erhöhtem Kalzium-Blutspiegel bzw. erhöhter Kalzium-Ausscheidung;
  • bei Überversorgung des Körpers mit Vitamin A oder D;
  • bei Einnahme anderer Präparate, die Vitamin A oder D enthalten;
  • bei Nierenfunktionsstörungen;
  • während einer Therapie mit Retinoiden (= bestimmte Aknemittel);
  • bei Allergie auf Soja oder Erdnüsse;
  • bei Überempfindlichkeit gegen einen oder mehrere Inhaltsstoffe;
  • Kapseln (enthalten Laktose): bei Galaktose-Intoleranz.

Wann ist bei der Einnahme von Pharmaton Vital Geriavit Vorsicht geboten?

Bei gleichzeitiger Einnahme von Ginseng mit Arzneimitteln, welche die Blutgerinnung hemmen (sogenannte Antikoagulantien, insbesondere Cumarine) kann deren Wirkung abgeschwächt werden. Daher sollte vor einer Einnahme ärztlicher Rat eingeholt werden.

Hinweise für Diabetikerinnen und Diabetiker: Ginseng kann den Blutzucker-Spiegel senken.

Die Kapseln enthalten die Hilfsstoffe E215 und E217, welche allergische Reaktionen – eventuell auch verzögert – verursachen können.

Während einer Behandlung mit bestimmten Antibiotika (z.B. Wirkstoff Doxycyclin) sollten keine eisenhaltigen Präparate, wie Pharmaton Vital Geriavit eingenommen werden.

Pharmaton Vital Geriavit enthält Vitamin B6. Diese Substanz kann die

Wirkung von L-Dopa, bei der Behandlung der Parkinsonerkrankung herabsetzen. Bei Patienten, die mit L-Dopa behandelt werden, ist die Anwendung von Pharmaton Vital Geriavit deshalb nur bei strengster Indikationsstellung und unter ärztlicher Aufsicht angezeigt.

Der Einfluss auf die menschliche Fruchtbarkeit wurde nicht untersucht.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin,

Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie:

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Pharmaton Vital Geriavit während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Pharmaton Vital Geriavit enthält unter anderem Vitamin A.

Wenn Sie schwanger sind oder es werden könnten, dürfen Sie Pharmaton Vital Geriavit nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin einnehmen.

Die vom Arzt verschriebene Dosis darf nicht überschritten werden, da ein Zuviel an Vitamin A insbesondere in der Frühschwangerschaft auf das werdende Kind schädigend wirken könnte.

Beim Verzehr von grossen Mengen Vitamin A-haltiger Lebensmittel soll die gleichzeitige Einnahme von Pharmaton Vital Geriavit vermieden werden.

Beim Verzehr von Leber darf Pharmaton Vital Geriavit nicht eingenommen werden.

Wie verwenden Sie Pharmaton Vital Geriavit?

Erwachsene:

Üblicherweise wird während der ersten 2-3 Wochen 2-mal täglich eine Kapsel (zum Frühstück und zum Mittagessen) eingenommen.

Anschliessend genügt eine Kapsel zum Frühstück.

Die Kapseln sind mit viel Flüssigkeit ganz zu schlucken.

Pharmaton Vital Geriavit soll nicht an Kinder und Jugendliche verabreicht werden.

Im Falle von Schluckschwierigkeiten: Kapsel aufschneiden, Inhalt auf einen Löffel pressen und mit etwas Marmelade, Honig oder einem anderen Nahrungsmittel vermischt einnehmen.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Pharmaton Vital Geriavit haben?

Folgende Nebenwirkungen sind bei der Einnahme von Pharmaton Vital Geriavit aufgetreten:

Immunsystem

Gelegentlich: Überempfindlichkeitsreaktionen

Unbekannt: anaphylaktischer Schock

Nervensystem

Gelegentlich: Kopfschmerzen und Schwindel

Gastrointestinale Störungen

Gelegentlich: Übelkeit, Magenschmerzen, Erbrechen und Durchfall

Haut

Gelegentlich: Allergische Reaktionen der Haut (Hautrötung, Juckreiz)

Die längere Einnahme von übermässigen Mengen (entsprechend täglich 25 Kapseln Pharmaton Vital Geriavit für Vitamin A, bzw. 5 Kapseln für Vitamin D), kann Symptome chronischer Vergiftung wie Erbrechen, Kopfschmerzen, Benommenheit und Durchfall verursachen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Pharmaton Vital Geriavit ist an einem trockenen Ort, bei Raumtemperatur (15–25 °C) und ausser Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Pharmaton Vital Geriavit enthalten?

Eine Kapsel enthält:

Wirkstoffe:
Retinol palmitat (Vitamin A)4000 IE
Ergocalciferol (Vitamin D)400 IE
dl-α-Tocopherol (Vitamin E)10.0 mg
Thiamin nitrat (Vitamin B1)2.0 mg
Riboflavin (Vitamin B2)2.0 mg
Pyridoxin hydrochlorid (Vitamin B6)1.0 mg
Cyanocobalamin (Vitamin B12)1.0 mcg
Ascorbinsäure (Vitamin C)60.0 mg
Nicotinamid (Vitamin PP)15.0 mg
Calcium-Pantothenat10.0 mg
Rutin trihydrat20.0 mg
Fluor0.2 mg
Calcium90.3 mg
Phosphor70.0 mg
Eisen10.0 mg
Kupfer1.0 mg
Kalium8.0 mg
Mangan1.0 mg
Magnesium10.0 mg
Zink1.0 mg
Standardisierter Ginseng Extrakt G 115 (aus Wurzeln der Panax ginseng C.A. Meyer)40.0 mg
Lecithin (aus gentechnisch verändertem Soja hergestellt)66.0 mg
Dimethylaminoethanol-Bitartrat26.0 mg

Hilfsstoffe: Konservierungsmittel: Ethyl-4-hydroxybenzoat-Natriumsalz (E 215) und Propyl-4-hydroxybenzoat-Natriumsalz (E 217); Aroma: Ethylvanillin; excip. pro caps.

Zulassungsnummer

27936 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Pharmaton Vital Geriavit? Welche Packungen sind erhältlich?

Pharmaton Vital Geriavit ist in Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung erhältlich.

Flaschen zu 30 und 100 Kapseln.

Zulassungsinhaberin

Pharmaton SA, Basel/Schweiz.

Auslieferung

Boehringer Ingelheim (Schweiz) GmbH, Basel.

Diese Packungsbeilage wurde im April 2014 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen