Drosetux Hustensirup 150 Ml

Fachinformationen

Homöopathisches Arzneimittel

Zusammensetzung

Arnica montana 3 CH, Atropa belladonna 3 CH, Cephaelis ipecacuanha (Ipeca) 3 CH, Cina 3 CH, Corallium rubrum 3 CH, Cupri gluconas 3 CH, Dactylopius coccus 3 CH, Drosera 3 CH, Ferrosi phosphas 3 CH, Solidago virga aurea 1 CH zu gleichen Teilen.

Dieses Präparat enthält zusätzlich folgende Hilfsstoffe: Excipiens ad solutionem pro 10 ml; Konservierungsmittel: Zitronensäure (E330), Benzoesäure (E211).

Hinweis für Diabetiker: Eine Einzeldosis für Erwachsene (10 ml) enthält zwischen 8 und 9 g Saccharose, eine Einzeldosis für Kinder ab 5 Jahren (5 ml) enthält 4 bis 4,5 g und eine Einzeldosis für Kinder von 2 bis 5 Jahren (2,5 ml) enthält 2 bis 2,5 g davon.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Akute und chronische Bronchitis, Tracheitis, Reizhusten und anfallsweise auftretender trockener Husten.

Dosierung/Anwendung

Kinder von 2 bis 5 Jahren: ½ Kaffeelöffel (2,5 ml), 3 bis maximal 4 Mal pro Tag.

Kinder ab 5 Jahren: 1 Kaffeelöffel (5 ml), 3 bis maximal 5 Mal pro Tag.

Erwachsene: 2 Kaffeelöffel (10 ml), 3 bis maximal 5 Mal pro Tag.

Die Einnahmen müssen über den Tag verteilt und vorzugsweise zwischen den Mahlzeiten sowie vor dem Schlafengehen erfolgen.

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe.

Aufgrund seines Zuckergehaltes (8–9 g/10 ml) ist Drosetux Hustensirup bei Diabetikern kontraindiziert.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Bei Kindern unter 2 Jahren nicht ohne ärztliche Abklärung anwenden.

Schwangerschaft/Stillzeit

Auf Grund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendug kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt.

Unerwünschte Wirkungen

Bei Einnahme von homöopathischen Arzneimitteln können sich die Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung).

Sonstige Hinweise

Nach Öffnung der Flasche muss der Sirup innerhalb von 6 Monaten verwendet werden.

Zulassungsnummer

54852 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Boiron SA, 1228 Plan-les-Ouates.

Herstellerin

Boiron SA, Frankreich.

Stand der Information

Juni 2010.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.