Mebucaine 30 Lutschtabletten

Mebucaine 30 Lutschtabletten

Fachinformationen

Zusammensetzung

Wirkstoffe: Tyrothricinum, Cetylpyridinii chloridum, Oxybuprocaini hydrochloridum.

Hilfsstoffe: Sorbitolum (E420), Saccharinum, Aromatica: Menthol et al., Excipiens pro compresso.

Diabetikerhinweis: 1 Lutschtablette enthält ca. 1 g Kohlenhydrate entsprechend 17,16 kJ (4,1 kcal).

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

1 Lutschtablette Mebucaïne f enthält: 4 mg Tyrothricinum, 1 mg Cetylpyridinii chloridum und 0,2 mg Oxybuprocaini hydrochloridum.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Entzündungen, Infektionen oder Schmerzen im Bereich der Mund- und Rachenschleimhaut, einschliesslich des Zahnfleisches; Schluckbeschwerden, Heiserkeit; Pharyngitis, Zusatzmedikation bei Angina; Zahnfleischentzündungen nach mundchirurgischen oder zahnärztlichen Eingriffen, Aphthen, Stomatitis.

Dosierung/Anwendung

Erwachsene: Alle 2–3 Stunden, bei schweren Infektionen alle 1–2 Stunden, 1 Lutschtablette im Mund zergehen lassen.

Maximale Dosierung: 12 Tabletten täglich.

Die Anwendung und Sicherheit von Mebucaïne f, Lutschtabletten wurde bei Kindern nicht geprüft.

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit gegenüber einem der Wirkstoffe oder einem der Hilfsstoffe gemäss Zusammensetzung.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Für Kinder unter 6 Jahren wird Mebucaïne f wegen möglicher Überempfindlichkeit gegen Menthol nicht empfohlen.

Die Anwendung von Tyrothricin auf frischen Wunden im Mund-/Rachenbereich kann zu Blutungen führen.

Mebucaïne f enthält Sorbitol (E420): Patienten mit der seltenen hereditären Fructoseintoleranz sollten Mebucaïne f nicht anwenden.

Mebucaïne f ist für die kurzfristige Anwendung während 5–7 Tagen bestimmt. Bei zu häufiger Anwendung während längerer Zeit können in seltenen Fällen lokale Reizerscheinungen auftreten.

Interaktionen

Es wurden keine Interaktionsstudien durchgeführt.

Die antibakterielle Aktivität von Cetylpyridiniumchlorid wird durch gleichzeitig applizierte anionische Tenside (z.B. Zahnpaste) erniedrigt.

Mit Tyrothricin sind keine systemischen Interaktionen zu erwarten, da es im Gastrointestinaltrakt nicht absorbiert wird.

Mit Oxybuprocainhydrochlorid sind keine Interaktionen bekannt.

Schwangerschaft/Stillzeit

Schwangerschaft

Für die Wirkstoffe von Mebucaïne f liegen keine klinischen Daten zur Anwendung bei Schwangeren vor. Mebucaïne f soll deshalb während der Schwangerschaft nicht verwendet werden, es sei denn dies ist klar notwendig.

Stillzeit

Es liegen keine klinischen Daten zur Ausscheidung der Wirkstoffe von Mebucaïne f in die Muttermilch vor. Mebucaïne f soll deshalb während der Stillzeit nicht verwendet werden, es sei denn dies ist klar notwendig.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Es kann angenommen werden, dass Mebucaïne f keinen oder einen vernachlässigbaren Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit und die Fähigkeit hat, Maschinen zu bedienen.

Unerwünschte Wirkungen

Basierend auf den vorhandenen Daten kann die Häufigkeit für die folgenden Nebenwirkungen nicht abgeschätzt werden:

Immunsystem: Hypersensitivität (Angioödem, Hautausschlag, Juckreiz).

Die Anwendung von Tyrothricin auf frischen Wunden kann zu Blutungen führen.

Überdosierung

Bis heute sind keine Fälle von Überdosierung mit Mebucaïne f bekannt.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: R02AB02

Wirkungsmechanismus

Mebucaïne f wirkt antibakteriell, desinfizierend und schmerzlindernd.

Tyrothricin wird nicht resorbiert, sondern entfaltet an der Schleimhautoberfläche eine je nach Konzentration bakteriostatische oder bakterizide Wirkung, vor allem auf gram+ Keime. Eine Sensibilisierung tritt selten auf; Resistenz der Erreger oder Kreuzresistenz mit anderen Antibiotika sind nicht bekannt.

Die quaternäre Ammoniumbase Cetylpyridin besitzt eine bakterizide Wirkung sowohl gegen gram+ als auch gegen gram– Bakterien. Cetylpyridin wirkt desinfizierend und ist oberflächenaktiv.

Oxybuprocain lindert als Oberflächenanästhetikum den Entzündungsschmerz.

Pharmakokinetik

Tyrothricin wird nicht resorbiert. Für die anderen Wirkstoffkomponenten Cetylpyridinchlorid und Oxybuprocainhydrochlorid liegen keine Angaben vor.

Präklinische Daten

Es sind keine präparatespezifischen Daten verfügbar.

Sonstige Hinweise

Haltbarkeit

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf der Verpackung oder dem Blister mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Lagerungshinweise

Für Kinder unerreichbar aufbewahren.

Bei Raumtemperatur (15–25 °C) lagern und vor Feuchtigkeit schützen.

Zulassungsnummer

45894 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

GSK Consumer Healthcare Schweiz AG, Risch.

Stand der Information

Januar 2016

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.