Magnegon 120mg 60 Kautabletten
Magnegon 120mg 60 Kautabletten

Magnegon 120mg 60 Kautabletten

15.35 Fr.

Momentan nicht lieferbar.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie D und ist daher apothekenpflichtig: entweder Sie holen das Medikament persönlich in der Apotheke ab (dafür brauchen Sie kein Rezept) oder Sie senden uns ein Rezept eines Arztes damit wir Ihnen das Medikament zuschicken können.Genauere Informationen

Was sind Magnegon 120 mg Kautabletten und wann werden sie angewendet?

Magnegon 120 mg Kautabletten enthalten Magnesium, welches der Organismus benötigt, um die Funktion der Zellen, Nerven und Muskeln sicherzustellen. Magnesium ist ein lebensnotwendiges Element, das für viele Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper notwendig ist.

Der gesunde Erwachsene benötigt pro Tag ca. 300-400 mg Magnesium. Diese Zufuhr ist in der Regel durch eine ausgewogene Ernährung gewährleistet.

Magnegon 120 mg Kautabletten

a) können empfohlen werden bei Wadenkrämpfen, Muskelzuckungen, rastlosen Beinen

b) werden zur Deckung eines erhöhten Bedarfs im Hochleistungssport und während der Schwangerschaft verwendet

c) werden vom Arzt/von der Ärztin verschrieben bei Magnesiummangelzuständen infolge ungenügender Zufuhr (einseitige Ernährung) oder chronischen Durchfalls.

Ihr Arzt/Ihre Ärztin kann Ihnen Magnegon 120 mg Kautabletten auch zur Behandlung weiterer Störungen verschreiben; er wird Sie über den jeweiligen Grund aufklären.

Was sollte dazu beachtet werden?

1 Kautablette Magnegon 120 mg entspricht 0.5 kcal.

Wann dürfen Magnegon 120 mg Kautabletten nicht angewendet werden?

Bei stark eingeschränkter Nierenfunktion oder Veranlagung zu bestimmten Nierenerkrankungen (Magnesium-Ammoniumphosphat-Steine) und grossen Wasserverlusten, z.B. nach starkem Erbrechen oder Durchfall,  dürfen Magnegon 120 mg Kautabletten nicht angewendet werden.

Da das Präparat Aspartam enthält, soll es von Patienten mit Phenylketonurie nicht eingenommen werden.

Wann ist bei der Einnahme von Magnegon 120 mg Kautabletten Vorsicht geboten?

Patienten mit mässig eingeschränkter Nierenfunktion dürfen Magnegon 120 mg Kautabletten nur nach Rücksprache mit dem Arzt/der Ärztin einnehmen.

Vorsicht ist geboten bei Personen, die auf eine verdauungsfördernde Medikation, mit geringem abführendem Effekt, empfindlich reagieren.

Falls Magnegon 120 mg Kautabletten gegen Wadenkrämpfe eingenommen werden und diese länger als 10 Tage anhalten, ist ein Arzt/eine Ärztin zu konsultieren.

Es ist zu beachten, dass die Einnahme von Magnegon 120 mg Kautabletten die Resorption (Aufnahme aus dem Verdauungstrakt) von Calcium und gewissen Antibiotika (Tetracycline, Aminoglykoside, Chinolone) beeinflusst und somit deren Wirksamkeit beeinträchtigen kann. Müssen solche Arzneimittel eingenommen werden, so ist ein zeitlicher Abstand von mindestens 3 Stunden zwischen der Einnahme von Magnegon 120 mg Kautabletten und diesen Arzneimitteln einzuhalten.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Dürfen Magnegon 120 mg Kautabletten während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Magnegon 120 mg Kautabletten dürfen während der Schwangerschaft und Stillzeit in der empfohlenen Dosierung eingenommen werden.

Wie verwenden Sie Magnegon 120 mg Kautabletten?

Falls vom Arzt bzw. von der Ärztin nicht anders verordnet, gelten folgende Dosierungsempfehlungen:

Erwachsene:

Die übliche Dosis bei Erwachsenen beträgt 3× täglich 1 Kautablette (Die Einzeldosen sind getrennt einzunehmen d.h. morgens, mittags und abends).

Kinder ab 6 Jahren:

1–2× täglich 1 Kautablette einnehmen (morgens und abends).

Die Anwendung und Sicherheit von Magnegon 120 mg Kautabletten bei Kindern unter 6 Jahren ist bisher nicht geprüft worden.

Besondere Hinweise für die Dosierung:

Die Dosierung in der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei älteren Patienten entspricht der üblichen Erwachsenendosierung.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder von der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen können Magnegon 120 mg Kautabletten haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Magnegon 120 mg Kautabletten auftreten:

Magnegon 120 mg Kautabletten können manchmal Durchfälle verursachen; diese sind jedoch selten schwerwiegend und verlangen gewöhnlich keinen Behandlungsabbruch. Sollten starke Durchfälle auftreten, ist der Arzt / die Ärztin zu informieren.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Das Präparat ist gut verschlossen, vor Feuchtigkeit geschützt bei Raumtemperatur (15-25 °C) und ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Magnegon 120 mg Kautabletten enthalten?

1 Kautablette enthält 1078,5 mg Magnesiumlaktat-dihydrat (entsprechend 110 mg Magnesium-Ionen) und 125,00 mg Magnesiumcitrat (entsprechend 10 mg Magnesium-Ionen). Jede Kautablette enthält somit 120 mg oder 5 mmol Magnesium.

Hilfsstoffe: Aspartam (Süssstoff), Aromastoffe (Zitronenaroma) sowie andere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

55348 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Magnegon 120 mg? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Packungen zu 20 und 60 Kautabletten.

Zulassungsinhaberin

Takeda Pharma AG, Freienbach.

Diese Packungsbeilage wurde im November 2006 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen