Lipactin Widmer Gel 5g

Lipactin Widmer Gel 5g

Fachinformationen

Zusammensetzung

Wirkstoffe: Heparin-Natrium, Zinksulfat-Heptahydrat.

Hilfsstoffe: Phenoxyethanol.

Excipiens ad gelatum.

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

1 g Gel enthält: Heparin-Natrium 175 I.E., Zinksulfat-Heptahydrat 5 mg.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Lipactin dient zur frühzeitigen Behandlung von Herpes labialis, wie lokaler Juckreiz, Schwellung und Gefühl von Schmerzen und Spannung.

Dosierung/Anwendung

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

Übliche Dosierung

Bei Auftreten von Zeichen oder Symptomen einer Infektion (lokaler Juckreiz, Spannung, Schmerzen oder Bildung von Bläschen) 3 bis 6 mal täglich einen dünnen Film auf die betroffenen Stellen auftragen.

Die Behandlung sollte bis zum Verschwinden der Symptomatik weitergeführt werden.

Die Therapie sollte maximal für 7 bis 10 Tage durchgeführt werden.

Kinder unter 12 Jahren

Kinder unter 12 Jahren sollten nicht mit Lipactin behandelt werden.

Klinische Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit in der Pädiatrie liegen nicht vor.

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit oder chemische Unverträglichkeit gegenüber Heparin-Natrium, Zinksulfat-Heptahydrat oder gegen irgendeinen der Hilfsstoffe.

Bekannte Heparin-induzierte/assoziierte Thrombozytopenie (HIT).

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Lipactin ist nur zur Anwendung auf der Haut bestimmt.

Kontakt mit den Augen ist zu vermeiden.

Die Bestandteile von Lipactin können lokale Überempfindlichkeitsreaktionen verursachen.

Interaktionen

Es liegen keine Hinweise aus Studien oder von Kasuistiken vor, die einen Interaktionsverdacht zwischen topisch appliziertem Heparin und systemisch wirkenden Gerinnungshemmern begründen.

Schwangerschaft/Stillzeit

Es liegen keine klinischen Daten mit Anwendung bei Schwangeren vor. Es liegen auch keine hinreichenden tierexperimentellen Studien zur Auswirkung auf Schwangerschaft, Embryonalentwicklung, Entwicklung des Föten und/oder die postnatale Entwicklung vor.

Bei der Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit ist Vorsicht geboten; insbesondere eine grossflächige Anwendung ist zu vermeiden.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Lipactin hat keinen Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit oder die Fähigkeit, Maschinen zu bedienen.

Unerwünschte Wirkungen

In seltenen Fällen (>1/10’000, <1/1000) kann beim Auftragen ein brennendes Gefühl auftreten, das spontan wieder verschwindet.

Es wurde über isolierte Fälle (<1/10’000) von lokalen Überempfindlichkeitsreaktionen berichtet, die sich als Juckreiz, Erythem, Papeln, Bläschen auch über den behandelten Hautabschnitt hinaus (disseminierte Reaktionen) manifestierten. In derartigen Fällen sollte das Produkt abgesetzt werden.

Überdosierung

Es wurden keine Fälle von Überdosierung berichtet.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: D02AB

Lipactin ist ein schmerzlinderndes Gel, welches die Abheilung der Fieberbläschen beschleunigt.

Pharmakokinetik

Die folgenden Angaben zu Heparin stammen aus der Literatur und sind allgemeiner Art. Heparin durchdringt nach äusserlicher Anwendung die Hornschicht und ist in Epidermis und Corium nachweisbar. Die Aufnahme von Heparin in den Körper nach äusserlicher Anwendung hängt hauptsächlich von der Fläche und der Häufigkeit der Applikation ab. Sie ist bei korrekter Anwendung zu gering, um eine systemische Wirkung zu entfalten.

In Tierexperimenten war in offene Wunden eingebrachtes Zinksulfat nicht im Serum nachweisbar. Zinksulfat wird nur unvollständig über den Gastrointestinaltrakt absorbiert.

Präklinische Daten

Es sind keine für die Anwendung präparatespezifischen Daten vorhanden.

Sonstige Hinweise

Nur zur äusserlichen Anwendung.

Bei Raumtemperatur (15–25 °C) und für Kinder unerreichbar lagern.

Zulassungsnummer

47167 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Louis Widmer AG, 8952 Schlieren-Zürich.

Stand der Information

Oktober 2007.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.