Gluc Nacl 2:1 Fresenius Kabipac 1000 Ml

Fachinformationen

Zusammensetzung

Wirkstoffe: Glucose, NaCl.

Hilfsstoff: Wasser für Injektionszwecke.

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

Infusionslösung

1 Liter enthält:

Glucose-Monohydrat 36,67 g = 33,3 g wasserfreie Glucose.

Natrium chloratum 3,0 g.

Aqua ad injectabilia 973,0 ml.

Na+ 51,3 mmol/l.

Cl51,3 mmol/l.

pH Beutel freeflex: 3–5.

pH Polyethylen-Flasche KabiPac: 3,5–6,5.

Theoretische Osmolarität = 288 mosm/l.

570 kJ/l = 136 kcal/l.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Hypertone Dehydratation, Oligurie durch Exsikkose, bei extrarenalen Wasserverlusten durch Fieber oder Transpiration, prä- und postoperativ.

Dosierung/Anwendung

Zur intravenösen Infusion:

Infusionsgeschwindigkeit: 20–40 Tropfen/Min. oder 60–120 ml/Stunde.

Dosierung nach Alter:

180–200 ml/kg KG/Tag (Säuglinge).

80–120 ml/kg KG/Tag (Kleinkinder).

ca. 40 ml/kg KG/Tag (Erwachsene).

Bei Kaliummangel gezielte Substitution.

Kontraindikationen

Hyperhydratationszustände, Ödeme, hypotone Dehydratation, Herz- und Niereninsuffizienz, Hypokaliämie, Diabetes mellitus, Hyperglykämie.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Flüssigkeits- und Elektrolytbilanz, Säuren-/Basen-Haushalt und Blutzucker sollen überwacht werden.

Interaktionen

Kortikosteroide oder ACTH: erhöhtes Risiko einer Natrium- und Flüssigkeitsretention.

Schwangerschaft/Stillzeit

Es liegen keine tierexperimentellen Studien und keine klinischen Daten mit Anwendung bei Schwangeren vor. Bei der Anwendung während der Schwangerschaft ist Vorsicht geboten.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Nicht zutreffend.

Unerwünschte Wirkungen

Bei bestimmungsgemässer Anwendung nicht bekannt.

Überdosierung

Bei Symptomen einer Überdosierung (im Sinne einer Hyperhydratation, Hyperglykämie) ist die Zufuhr zu stoppen und ggf. mit verringerter Dosierung die Behandlung fortzusetzen.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: B05BB02

Glucose 5% – NaCl 0,9% 2:1 Fresenius ist eine isotonische kaliumfreie Bilanzierlösung mit vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten, vor allem in der Pädiatrie.

Pharmakokinetik

Keine Angaben.

Präklinische Daten

Es liegen keine Daten vor.

Sonstige Hinweise

Inkompatibilitäten

Beim Mischen mit anderen Arzneimitteln ist zu beachten, dass der pH-Wert der Lösung im sauren Bereich liegt, was zu Ausfällungen in der Mischung führen kann.

Glucose/NaCl Infusionslösungen sollen nicht gleichzeitig vor oder nach Verabreichung von Blut oder Blutkomponenten durch das gleiche Infusionsbesteck infundiert werden, da die Gefahr einer Pseudoagglutination besteht.

Haltbarkeit

Das Präparat darf bis zum auf dem Behälter aufgedruckten Verfalldatum verwendet werden.

Besondere Lagerungshinweise

Nicht über 25 °C aufbewahren! Nicht einfrieren.

Hinweise für die Handhabung

Nur verwenden, wenn Lösung klar und Behältnis unbeschädigt. Bitte Gebrauchsanweisung beachten.

Zulassungsnummer

49685 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Fresenius Kabi (Schweiz) AG, 6370 Oberdorf NW.

Stand der Information

September 2015.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten.