Nisulid Gel 3 % 50 G
Nisulid Gel 3 % 50 G

Nisulid Gel 3 % 50 G

14.50 Fr.

Momentan nicht lieferbar.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie B und ist daher rezeptpflichtig. Wenn Sie von einem Arzt ein Rezept erhalten haben, können Sie uns dieses per Post senden worauf wir Ihnen das Medikament zuschicken werden.Genauere Informationen

Was ist Nisulid Gel und wann wird es angewendet?

Nisulid Gel ist ein lokal wirkendes, entzündungshemmendes und schmerzstillendes Arzneimittel. Es wird bei Schmerzen und Beschwerden nach Verletzungen (Sehnenentzündungen, Prellungen, Verstauchungen und Muskelverletzungen) angewendet. Nisulid Gel ist nur auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin erhältlich.

Wann darf Nisulid Gel nicht angewendet werden?

Nisulid Gel darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit auf Nimesulid oder auf andere Bestandteile des Gels. Patientinnen und Patienten, die auf Acetylsalicylsäure sowie Rheuma- und Schmerzmittel (Prostaglandinhemmer) überempfindlich reagieren, sollen Nisulid Gel nicht anwenden.

Es darf weder auf verletzter oder infektiöser Haut angewendet werden, noch gleichzeitig mit anderen lokalen Arzneimitteln angewendet werden (Gel, Crème, Salbe).

Bei Kindern unter 12 Jahren.

Wann ist bei der Anwendung von Nisulid Gel Vorsicht geboten?

Nisulid Gel darf nicht auf offene Wunden oder entzündete Haut aufgetragen werden. Es darf nicht mit Augen oder Schleimhäuten in Kontakt kommen. Falls dies passiert, sofort mit klarem Wasser spülen.

Nach dem Aufbringen des Gels sollten die Hände gewaschen werden.

Nicht in Verbindung mit Okklusionsverbänden anwenden.

Nisulid Gel darf nicht eingenommen werden.

Um das Photosensibilisierungsrisiko zu verringern, sollten sich die Patienten bzw. Patientinnen vor direktem oder künstlichem (Solarium) Sonnenlicht schützen.

Wenn die auftretenden Beschwerden anhalten oder sich verstärken, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Nisulid Gel während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Vermeiden Sie die Anwendung von Nisulid Gel während einer Schwangerschaft und während der Stillzeit, ausser auf ausdrückliche ärztliche Verordnung.

Wie verwenden Sie Nisulid Gel?

Erwachsene: Üblicherweise wird 3 g Nisulid Gel, entsprechend einem Strang von 6 bis 7 cm Länge, 2–3 mal täglich dünn auf die betroffene Region aufgetragen und einmassiert, bis es vollständig resorbiert ist.

Anwendungsdauer: 7–15 Tage. Nach dem Aufbringen des Gels sollten die Hände gewaschen werden. Nisulid Gel sollte nicht in Verbindung mit Okklusionsverbänden angewendet werden.

Kinder unter 12 Jahren: Mit Nisulid Gel wurden keine Untersuchungen an Kindern durchgeführt. Da keine Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit vorliegen, sollte das Präparat bei Kindern nicht angewendet werden (siehe unter «Wann darf Nisulid Gel nicht angewendet werden?»).

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Nisulid Gel haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Nisulid Gel auftreten: Häufig wurden an der Applikationsstelle leichte oder mässige Nebenwirkungen wie Rötungen oder Juckreiz beobachtet.

Falls Sie einen starken Juckreiz empfinden oder andere Krankheitszeichen beobachten, die Sie auf den Gebrauch von Nisulid Gel zurückführen, müssen Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin aufsuchen.

Nisulid Gel kann Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut- und Atmungsorgane auslösen, insbesondere bei Patientinnen und Patienten mit Asthma, Nesselfieber (chronischer Urtikaria) oder mit Überempfindlichkeit auf Acetylsalicylsäure und andere Rheuma- und Schmerzmittel.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Vor Wärme schützen (unter 30 °C aufbewahren).

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Vor Kinderhand geschützt aufbewahren.

Den Deckel nach dem Gebrauch sofort wieder auf die Tube schrauben.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Nisulid Gel enthalten?

1 g Nisulid Gel enthält 30 mg Nimesulid, die Konservierungsstoffe Methylis parahydroxybenzoas (E218) und Propylis parahydroxybenzoas (E216) sowie Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

57278 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Nisulid Gel? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Tube mit 50 g.

Zulassungsinhaberin

Robapharm AG, 4123 Allschwil.

Diese Packungsbeilage wurde im März 2005 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen