Duofilm Lösung 15ml
Duofilm Lösung 15mlDuofilm Lösung 15ml

Duofilm Lösung 15ml

6.25 Fr.

Momentan nicht lieferbar.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie D und ist daher apothekenpflichtig: entweder Sie holen das Medikament persönlich in der Apotheke ab (dafür brauchen Sie kein Rezept) oder Sie senden uns ein Rezept eines Arztes damit wir Ihnen das Medikament zuschicken können.Genauere Informationen

Was ist Duofilm und wann wird es angewendet?

Duofilm ist ein Arzneimittel zur Entfernung von Warzen. Duofilm wirkt hornhauterweichend und leicht ätzend.

Was sollte dazu beachtet werden?

Duofilm darf nicht im Gesicht oder im Genitalbereich angewendet werden.

Warzen sind übertragbar! Um die Infektionsausbreitung zu verhindern, sollte das eigene Handtuch nie zur Mitbenutzung an andere gegeben werden. Bei Vorhandensein von Fusswarzen nicht barfuss gehen! Nur zur äusserlichen Anwendung auf der Haut!!

Benutzen Sie keine anderen Mittel zur Behandlung Ihrer Warze solange Sie Duofilm anwenden.

Auf der Haut angewendete Salicylsäure-Milchsäure-Lösungen (wie z.B. Duofilm) können die Aufnahme anderer, an derselben Stelle aufgetragener Arzneimittel verstärken. Daher sollte die gemeinsame Anwendung von Duofilm und anderen, an derselben Stelle aufgetragenen Arzneimitteln vermieden werden.

Duofilm ist entzündlich. Halten Sie sich von Hitze, Feuer oder Flammen fern und rauchen Sie nicht, während Sie Duofilm auftragen oder kurz nachdem Sie Duofilm aufgetragen haben.

Wann darf Duofilm nicht angewendet werden?

Wenn Sie allergisch gegen Salicylsäure, Milchsäure oder einen der Inhaltsstoffe sind.

Wenn die Warze oder die sie umgebende Haut rot, gereizt, beschädigt oder entzündet ist.

Auf Muttermalen, Geburtsmalen oder behaarten Warzen, Warzen mit geröteten Rändern oder von ungewöhnlicher Farbe.

Auf Warzen in Ihrem Gesicht, im Intimbereich oder auf Schleimhäuten wie z.B. den Augen, der Nase oder dem Mund.

Duofilm nicht bei Säuglingen anwenden.

Wann ist bei der Anwendung von Duofilm Vorsicht geboten?

Vermeiden Sie es, Duofilm mit Augen, Nase, Mund oder der Scheide (Schleimhäute) in Berührung zu bringen, da dies zu Reizungen führen kann.

Wenn Sie Duofilm versehentlich in offene Wunden oder in die Augen, Nase, Mund oder Scheide bekommen, spülen Sie die betroffene Körperstelle sofort für 15 Minuten mit Wasser.

Bitte achten Sie darauf, Duofilm nicht mit der gesunden Haut in der Umgebung der Warze in Kontakt zu bringen, da dies zu Reizungen führen kann. Wenn eine starke Hautreizung auftritt, beenden Sie die Behandlung und suchen Sie einen Arzt bzw. ein Ärztin oder Apotheker bzw. Apothekerin auf.

Duofilm wird für die Anwendung bei Diabetikern oder Patienten mit Durchblutungsstörungen oder einer verminderten Gefühlswahrnehmung (Nervenschädigung) in den Händen oder Füssen nicht empfohlen. Eine Anwendung sollte nur unter Aufsicht eines Arztes bzw. einer Ärztin erfolgen.

Die Anwendung von Duofilm wird für Warzen, die eine Hautfläche von mehr als 5 cm² (etwa Briefmarkengrösse) betreffen, nicht empfohlen.

Die Anwendung von Duofilm wird für die Anwendung bei Kindern oder Jugendlichen nicht empfohlen, die Anzeichen von Fieber (erhöhter Temperatur) zeigen, die an einer Viruserkrankung (z.B. Grippe oder Windpocken) leiden oder vor kurzem an einer solchen gelitten haben.

Atmen Sie die Dämpfe von Duofilm nicht ein, da dies zu Benommenheit führen kann.

Basierend auf dem Nebenwirkungsprofil ist für Duofilm kein Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen zu erwarten.

Kinder

Die Behandlung von Kindern unter 2 Jahren wird nicht empfohlen.

Für die Anwendung und Sicherheit bei Kindern von 2 bis 5 Jahren liegen nur beschränkte Daten vor.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Duofilm während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Es liegen keine Informationen bezüglich der Sicherheit von Duofilm bei schwangeren Frauen vor. Duofilm wird für die Anwendung in der Schwangerschaft nicht empfohlen.

Die Wirkstoffe von Duofilm können in die Muttermilch übergehen. Stillen wird während der Anwendung von Duofilm nicht empfohlen.

Wenn Sie stillen und Duofilm anwenden, achten Sie darauf, dass es nicht in der Brustgegend aufgetragen wird, um sicherzustellen, dass Ihr Kind Duofilm nicht versehentlich in den Mund bekommt.

Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. die Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Duofilm?

Nur zur äusserlichen Anwendung auf der Haut!

Für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren

Tragen Sie Duofilm ausschliesslich direkt auf der Warze auf. Vermeiden Sie den Kontakt mit der gesunden Haut in der Umgebung der Warze.

Die Anwendung bei Kindern muss unter Aufsicht eines Erwachsenen durchgeführt werden.

Duofilm sollte 1-mal täglich auf die Warze(n) aufgetragen werden, bevorzugt vor dem Zubettgehen.

  1. Die Warze sollte für 5 Minuten in warmem Wasser eingeweicht und anschliessend gründlich mit einem sauberen Handtuch abgetrocknet werden.
  2. Die Oberfläche der Warze sollte vorsichtig mit einer Nagelfeile, einem Bimsstein, einer Hornhautfeile oder einem rauen Waschlappen behandelt werden, um Blutungen zu vermeiden.
  3. Eine dünne Schicht Duofilm wird direkt auf die Warze aufgetragen. Duofilm sollte nicht auf die gesunde Haut in der Umgebung der Warze gelangen.
  4. Die Lösung muss gründlich trocknen. Die Warze sollte mit einem Pflaster abgedeckt werden, wenn sie sehr gross ist oder wenn sie sich am Fuss befindet, um das Eindringen der Wirkstoffe zu unterstützen.

Duofilm ist entzündlich. Halten Sie sich von Hitze, Feuer oder Flammen fern und rauchen Sie nicht, während Sie Duofilm auftragen oder kurz nachdem Sie Duofilm aufgetragen haben.

Setzen Sie die Behandlung solange fort, bis einer der beiden folgenden Punkte zutrifft, je nachdem, was bei Ihnen zuerst der Fall ist:

  • Die Warze wurde für einen Zeitraum von 12 Wochen behandelt.
  • Die Warze hat sich vollständig zurückgebildet und die Haut sieht wieder normal aus.

Eine Verbesserung zeigt sich innerhalb von 1–2 Wochen, die maximale Wirkung zeigt sich normalerweise innerhalb von 4–8 Wochen.

Wenden Sie Duofilm nicht länger als 12 Wochen an. Wenn die Warze nach einer Behandlungsdauer von 12 Wochen nicht verschwunden ist, fragen Sie Ihren Arzt bzw. Ärztin oder Apotheker bzw. Apothekerin um Rat.

Die Anwendung von Duofilm wird für Warzen, die eine Hautfläche von mehr als 5 cm² (etwa Briefmarkengrösse) betreffen, nicht empfohlen (siehe «Wann ist bei der Anwendung von Duofilm Vorsicht geboten?»).

Kinderhinweis

Die Anwendung bei Kindern unter 2 Jahren wird nicht empfohlen.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Duofilm haben?

An und in der Nähe der mit Duofilm behandelten Hautstelle können Sie möglicherweise Folgendes bemerken:

  • Sehr häufig:

Hautreizung, Hautrötung, Abschälen der Haut, brennendes Gefühl, Jucken, Trockenheit der Haut

  • Häufig:

Hautausschlag, Verdickung der Haut

  • Selten:

allergische Reaktion mit Entzündung, Schwellung, Rötung und Brennen; Schmerzen, Verfärbung der Haut

Wenn Sie Duofilm versehentlich auf gesunden Hautstellen anwenden, kann Folgendes auftreten:

  • Blasenbildung
  • Schuppenbildung

Wenn Sie Duofilm versehentlich verschlucken oder, zu häufig, über einen langen Zeitraum oder grossflächig anwenden, kann Ihr Körper möglicherweise zu viel Salicylsäure aufnehmen. Dies könnte zu einer Salicylat-Vergiftung (Salicylismus) führen. Einige der üblichen Symptome, die im Zusammenhang mit Salicylismus auftreten können, sind u.a. Durstgefühl, Klingeln in den Ohren oder Taubheit, Übelkeit oder Erbrechen, Müdigkeit, erhöhte Atemfrequenz, Schwindel, warme Hände und Füsse oder ungewöhnliche Stimmungen/Gedanken.

Beenden Sie die Anwendung von Duofilm und suchen Sie Ihren Arzt bzw. Ärztin auf, wenn die vorangehend erwähnten oder andere Symptome bei Ihnen auftreten.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Duofilm ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Bei Raumtemperatur (15-25 °C) lagern.

Von offenem Feuer fernhalten.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was ist in Duofilm enthalten?

Salicylsäure 167 mg, Milchsäure 150 mg, Kolloidiumlösung (Kolophonium, raffiniertes Rizinusöl, Pyroxylin, Ether, Ethanol) pro 1 g Lösung.

Zulassungsnummer

46838 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Duofilm? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Flasche zu 15 ml Lösung mit Pinsel zum Auftragen.

Zulassungsinhaberin

GSK Consumer Healthcare Schweiz AG, Risch.

Diese Packungsbeilage wurde im November 2014 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen