Wonnensteiner Kraftessenz 750 Ml
Wonnensteiner Kraftessenz 750 MlWonnensteiner Kraftessenz 750 Ml

Wonnensteiner Kraftessenz 750 Ml

41.90 Fr.

Gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden versandbereit.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie D und ist daher apothekenpflichtig: entweder Sie holen das Medikament persönlich in der Apotheke ab (dafür brauchen Sie kein Rezept) oder Sie senden uns ein Rezept eines Arztes damit wir Ihnen das Medikament zuschicken können.Genauere Informationen

Was ist Wonnensteiner Kraftessenz und wann wird es angewendet?

Wonnensteiner Kraftessenz ist ein nach alter Rezeptur hergestelltes Stärkungsmittel auf der Basis von Eisenzucker und aromatischen Kräutern. Wonnensteiner Kraftessenz wird angewendet zur Deckung eines erhöhten Bedarfes an Eisen, bei eisenarmer Ernährung (z.B. vegetarischer Diät) sowie als Stärkungsmittel bei herabgesetzter Leistungsfähigkeit (z.B. Rekonvaleszenz).

Was sollte dazu beachtet werden?

Unausgewogene Ernährung, übermässiger Salz- und Fettkonsum sowie Rauchen können die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen und sollten deshalb vermieden werden.

Wann darf Wonnensteiner Kraftessenz nur mit Vorsicht angewendet werden?

Wonnensteiner Kraftessenz enthält 15 Vol. % Alkohol. Bei Beachtung der empfohlenen Dosierung werden bei jeder Einnahme bis zu 1,2 g Alkohol zugeführt. Ein gesundheitliches Risiko besteht u.a. für Leberkranke, Alkoholkranke, Epileptiker, Hirngeschädigte, Schwangere, Stillende und Kinder. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann verstärkt oder beeinträchtigt werden.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie

-An anderen Krankheiten leiden

-Allergien haben

-Andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen.

Wann ist bei der Einnahme/Anwendung von Wonnensteiner Kraftessenz Elixier Vorsicht geboten?

Darf Wonnensteiner Kraftessenz während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Alkohol kann zu Schädigungen des ungeborenen Kindes führen. Wenn Sie schwanger sind oder es werden möchten oder während der Stillzeit, dürfen Sie Wonnensteiner Kraftessenz – aufgrund des Alkoholgehaltes – nicht einnehmen.

Wie verwenden Sie Wonnensteiner Kraftessenz?

Erwachsene nehmen 3 mal täglich 1 Messbecher voll (10 ml) möglichst vor dem Essen, eventuell verdünnt mit etwas Wasser. Schütteln Sie die Flasche vor Gebrauch.

Wonnensteiner Kraftessenz ist nicht für Kinder und Jugendliche geeignet.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Wonnensteiner Kraftessenz haben?

Für Wonnensteiner Kraftessenz sind bisher bei bestimmungsgemässem Gebrauch keine Nebenwirkungen beobachtet worden. Wenn Sie dennoch Nebenwirkungen beobachten, informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was ist ferner zu beachten?

Die Wonnensteiner Kraftessenz soll kühl gelagert werden. Arzneimittel nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren. Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Bei der Lagerung kann es zu natürlichen Nachtrübungen kommen, die aber ohne Einfluss auf die Wirksamkeit sind.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was ist in Wonnensteiner Kraftessenz enthalten?

10 ml Wonnensteiner Kraftessenz enthalten Eisenzucker (entsprechend 6 mg Eisen), aromatische Kräuter, 2,1 g Zucker sowie weitere Hilfsstoffe.

Enthält 15 Vol % Alkohol.

Zulassungsnummer

09092

Wo erhalten Sie Wonnensteiner Kraftessenz? Welche Packungen sind erhältlich?

Wonnensteiner Kraftessenz ist erhältlich in Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung in Packungen zu 750 ml.

Zulassungsinhaberin

Kloster Wonnenstein, Niederteufen, AR

Diese Packungsbeilage wurde im November 2006 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.