Denosol Erkältungsbad 100ml
Denosol Erkältungsbad 100ml

Denosol Erkältungsbad 100ml

14.50 Fr.

Gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden versandbereit.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie D und ist daher apothekenpflichtig: entweder Sie holen das Medikament persönlich in der Apotheke ab (dafür brauchen Sie kein Rezept) oder Sie senden uns ein Rezept eines Arztes damit wir Ihnen das Medikament zuschicken können.Genauere Informationen

Pflanzliches Arzneimittel

Was ist Denosol Erkältungsbad und wann wird es angewendet?

Im Denosol Erkältungsbad sind altbewährte ätherische Öle und synthetische Stoffe der modernen Medizin kombiniert.

Die im heissen Badewasser fein verteilten Stoffe des Denosol Erkältungsbades regen die Durchblutung der Haut wohltuend an. Gleichzeitig bringt das Einatmen der heilkräftigen ätherischen Öle Erleichterung. Denosol Erkältungsbad kann verwendet werden bei Erkältung mit Schnupfen oder Katarrh.

Wann darf Denosol Erkältungsbad nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?

Denosol Erkältungsbad darf nicht angewendet werden:

-bei Hautkrankheiten;

-bei hohem Fieber;

-bei Herz- und Kreislaufschwäche;

-bei hohem Blutdruck.

Nicht für Säuglinge verwenden! Bei Kleinkindern mit Zurückhaltung anwenden.

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe (siehe Zusammensetzung). Nicht anwenden bei Asthma bronchiale.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Darf Denosol Erkältungsbad während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt oder den Apotheker bzw. die Ärztin oder die Apothekerin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Denosol Erkältungsbad?

Erwachsene: 20–40 ml Denosol Erkältungsbad ins heisse Badewasser geben und gut umrühren. Badewassertemperatur 36–38 °C. Zehn bis fünfzehn Minuten baden. Abtrocknen, gut warm halten und Bettruhe. Eventuell Behandlung am folgenden Tag wiederholen.

Die Anwendung und Sicherheit von Denosol Erkältungsbad bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Denosol Erkältungsbad haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Denosol Erkältungsbad auftreten:

Allergische Hautreaktionen (Juckreiz und starke Rötung). In diesem Fall ist die Behandlung abzubrechen und gegebenenfalls ein Arzt oder eine Ärztin zu konsultieren.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Vor Kinderhand sicher aufbewahren!

Bei Raumtemperatur (15–25 °C) aufbewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was ist in Denosol Erkältungsbad enthalten?

1 g enthält: Eukalyptusöl 35 mg, Rosmarinöl 10 mg, Kampfer 10 mg, Pfefferminzöl 5 mg, Medizinal-Terpentinöl 5 mg, Nicotinbenzoat 3 mg. Dieses Präparat enthält zusätzlich Hilfsstoffe sowie die Farbstoffe E 141, D + C Violet No. 2, das Antioxidans: E 320.

Zulassungsnummer

31546 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Denosol Erkältungsbad? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Packungen zu 100 ml und 200 ml.

Zulassungsinhaberin

Melisana AG, 8004 Zürich.

Diese Packungsbeilage wurde im März 2014 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.