Contusin Gel Tb 90 G

18.70 Fr.

Gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden versandbereit.Noch 9 Stück verfügbar.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie D und ist daher apothekenpflichtig: entweder Sie holen das Medikament persönlich in der Apotheke ab (dafür brauchen Sie kein Rezept) oder Sie senden uns ein Rezept eines Arztes damit wir Ihnen das Medikament zuschicken können.Genauere Informationen

Pflanzliches Arzneimittel

Was ist Contusin-Gel und wann wird es angewendet?

Contusin-Gel ist ein aus natürlichen Bestandteilen (Wallwurz, Ringelblume, Arnika, Sonnenhut) bestehendes kühlendes Gel. Es wird verwendet bei stumpfen (unblutigen) Verletzungen, wie: Verstauchungen, Quetschungen, Prellungen und Zerrungen.

Was sollte dazu beachtet werden?

Contusin-Gel sollte bei Kleinkindern nicht angewendet werden.

Wann darf Contusin-Gel nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?

Contusin-Gel darf nicht bei Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe angewendet werden (insbesondere Arnika-Allergie).

Nicht auf offene Wunden oder auf Schleimhäute auftragen!

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie

-an andern Krankheiten leiden,

-Allergien haben oder

-andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) äusserlich anwenden.

Darf Contusin-Gel während der Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Auf Grund der bisherigen Erfahrung ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, den Apotheker oder den Drogisten bzw. die Ärztin oder die Apothekerin oder die Drogistin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Contusin-Gel?

Contusin-Gel wird bis 5 x täglich in dünner Schicht auf die zu behandelnde Körperpartie aufgetragen und nur leicht einmassiert. Die Anwendung ist täglich zu wiederholen, keinesfalls aber länger als 6 Wochen. Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Contusin-Gel haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Contusin-Gel auftreten: Hautjucken, Hautrötungen. Sollten Sie solche Hautreaktionen feststellen, informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Vor Kindern geschützt aufbewahren. Vor Wärme schützen.

Was ist in Contusin-Gel enthalten?

1 ml Gel enthält:

0.3 ml Symphytum officinalis radices recentis tinctura ethanolicum (1:2,5), Auszugsmittel Ethanol 50% (m/m); 0.2 ml Calendulae officinalis herbae recentis tinctura ethanolicum (1:1,5-1,9), Auszugsmittel Ethanol 86% (m/ m); 0.1 ml Arnicae montanae radices tinctura ethanolicum (1:10), Auszugsmittel Ethanol 86%(m/m); 0.1 ml Echinacea purpurea herbae recentis tinctura ethanolicum (1:1,3-1,8), Auszugsmittel Ethanol 86% (m/ m). Es ist jeweils das Verhältnis Pflanze zu Extraktions-flüssigkeit angegeben.

Dieses Präparat enthält zusätzliche Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

49623  (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Contusin-Gel? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Tuben zu 90 g.

Zulassungsinhaberin

Herbamed AG, CH-9004 St.Gallen

Postadresse

Herbamed AG, CH-9055 Bühler

Diese Packungsbeilage wurde im November 2008 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.