Calmurid Creme 100g

Calmurid Creme 100g

Fachinformationen

Zusammensetzung

Wirkstoff: Harnstoff, Milchsäure

Hilfsstoffe: Betain-Monohydrat, Diäthanolamin-Cetylphosphat, Cholesterol, Hartfett, Glycerinmonostearat, Natriumchlorid, gereinigtes Wasser.

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

Calmurid Crème: 1 g Crème enthält als Wirkstoff: Harnstoff 100 mg und Milchsäure 50 mg.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Raue, trockene, schuppige Haut, Ichthyosis, unterstützende Therapie bei Psoriasis und atopische Ekzeme sowie alle Zustände, die durch besonders trockene und hyperkeratotische Haut charakterisiert sind.

Dosierung/Anwendung

Calmurid Crème wird 2x täglich nach dem Waschen vorzugsweise auf die noch feuchte Haut aufgetragen. Bei starken Hyperkeratosen empfiehlt es sich, die Crème in dicker Schicht aufzutragen und nach 3-5 Minuten einzumassieren.

Calmurid kann auch bei Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen angewendet werden. Es sind keine altersabhängigen Einschränkungen oder Modifizierungen der Dosierung notwendig.

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit gegenüber einem der Wirkstoffe oder einem der Hilfsstoffe gemäss Zusammensetzung.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Nicht in Augennähe anwenden.

Auf geschädigter oder entzündeter Haut sowie im Gesicht nur mit Vorsicht anwenden.

Interaktionen

Auf die gleichen Hautbezirke, die mit Calmurid behandelt werden, sollten gleichzeitig keine anderen äusserlich anzuwendenden Arzneimittel oder Kosmetika aufgetragen werden, da die Resorption anderer Wirkstoffe erhöht sein kann.

Schwangerschaft/Stillzeit

Für Harnstoff sind weder kontrollierte Studien bei Tieren noch bei schwangeren Frauen verfügbar. Unter diesen Umständen soll das Medikament nur verabreicht werden, wenn es eindeutig erforderlich ist.

Es ist nicht bekannt, ob die Substanzen in die Muttermilch übergehen.

Vor dem Ansetzen des Säuglings sollte die an den Brustwarzen haftende Crème sorgfältig und vollständig entfernt werden.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Keine Daten verfügbar.

Unerwünschte Wirkungen

Calmurid kann beim ersten Auftragen auf die geschädigte Haut ein anfängliches Brennen verursachen. Dieser durch die Milchsäure hervorgerufene Effekt verschwindet nach wenigen Minuten. Nach der zweiten Anwendung wiederholt sich das Brennen im Allgemeinen nicht. Ebenso können lokale Irritationen auftreten.

Überdosierung

Entfällt.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: D02AE51

Harnstoff ist ein humanphysiologisches, dem Eiweissabbau entstammendes Stoffwechselprodukt und hat in Konzentrationen über 8% keratolytische Eigenschaften. Die Keratolyse beruht auf der Fähigkeit des Harnstoffes, die Wasserstoffbrücken zwischen den Keratinmolekülen der Hornschicht zu sprengen. Infolgedessen wird die Hautelastizität wieder hergestellt und das Abstossen der verhornten Epithelien erleichtert.

Harnstoff gehört zu einer Reihe von feuchtigkeitsbindenden Stickstoffmolekülen körpereigener Produktion, welche die Haut elastisch halten.

Bei trockener Haut besteht ein Mangel an diesen Substanzen, den Harnstoff aufgrund seiner Fähigkeit, Wasser polar zu binden, ausgleicht. Dieser Effekt wird durch die hygroskopischen und keratolytischen Eigenschaften der Milchsäure verstärkt.

Calmurid bewirkt durch Keratolyse und Feuchtigkeitsbindung eine elastische Haut.

Pharmakokinetik

Mit diesem Präparat wurden keine Pharmakokinetik-Studien durchgeführt. Aus einer In vitro-Studie mit Calmurid Crème mit 10% Hydrocortison geht hervor, dass der durch die Haut absorbierte Anteil Harnstoff sehr gering und im Vergleich zur körpereigenen Menge vernachlässigbar ist (die Penetration von Harnstoff durch die menschliche Haut in vitro beträgt 1,9 mg/cm2/Std.).

Präklinische Daten

Es sind keine relevanten Daten verfügbar.

Sonstige Hinweise

Calmurid enthält kein Parfum und weist einen leichten Eigengeruch auf.

Haltbarkeit

Calmurid darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «Verwendbar bis» bezeichneten Datum verwendet werden.

Besondere Lagerungshinweise

Bei Raumtemperatur (15-25 °C) lagern.

Auf dem Verschluss stehend aufbewahren.

Zulassungsnummer

35984 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Galderma Schweiz AG, 4622 Egerkingen/Schweiz.

Stand der Information

Juli 2009

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.