Supradyn Energy Brausetabl Orange (neu) 30 Stk

31.80 Fr.

Gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden versandbereit.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie D und ist daher apothekenpflichtig: entweder Sie holen das Medikament persönlich in der Apotheke ab (dafür brauchen Sie kein Rezept) oder Sie senden uns ein Rezept eines Arztes damit wir Ihnen das Medikament zuschicken können.Genauere Informationen

Was ist Supradyn energy und wann wird es angewendet?

Supradyn energy enthält in ausgewogenen Mengenverhältnissen dreizehn Vitamine, sowie die wesentlichen Mineralien und Spurenelemente. Vitamine sind lebensnotwendige Wirkstoffe, die dem Körper mit der Nahrung zugeführt werden. Mineralien sind für den Stoffwechsel und als Aufbaustoffe des Körpers unerlässlich (zum Beispiel für Knochen und Blut). Spurenelemente schliesslich sind unentbehrliche Stoffe, die der Organismus nur in winzigen Mengen benötigt. Alle diese Stoffe werden aber nicht immer in genügender Menge mit der täglichen Nahrung zugeführt.

Supradyn energy dient zur raschen Beseitigung von allgemeinen Vitaminmangelzuständen und verhindert deren Entstehung. Es deckt den erhöhten Bedarf des Körpers an Vitaminen und Mineralstoffen insbesondere bei Erkrankung, in Zeiten erhöhter Belastung, bei Müdigkeit und bei gesteigertem Leistungsanspruch.

Supradyn energy ist immer dann zu empfehlen, wenn die Gefahr eines Vitamin- oder Mineralstoffmangels besteht: in der Genesungszeit nach Krankheiten oder Operationen; bei lang anhaltenden Abmagerungskuren oder speziellen Diätformen; wenn Sie Antibiotika einnehmen müssen; ferner bei chronischem Alkoholkonsum.

Was sollte dazu beachtet werden?

Wenn Sie eine salzarme Diät einhalten müssen: Da die Brausetabletten etwa 0,3 g Natrium enthalten, was dem Natriumgehalt von weniger als 0,75 g Kochsalz entspricht, sollten Sie lieber die Filmtabletten wählen.

Hinweis für Diabetiker: Die Brausetabletten enthalten 0.5 g verwertbare Kohlenhydrate pro Einzeldosis. Die Filmtabletten enthalten 0.19 g verwertbare Kohlenhydrate pro Einzeldosis.

Wann darf Supradyn energy nicht angewendet werden?

Sie dürfen Supradyn energy nicht einnehmen, wenn bereits eine Überversorgung mit Vitamin A und/oder D (eine sogenannte Hypervitaminose) besteht, beziehungsweise wenn Sie gleichzeitig andere Vitamin-A- und/oder -D-haltige Präparate einnehmen, oder wenn Sie mit Retinoiden (zum Beispiel gegen Akne) behandelt werden.

Ebenso dürfen Sie Supradyn energy nicht einnehmen, wenn Sie gegenüber einem oder mehreren der Inhaltsstoffe allergisch sind, bei zu hohem Kalziumgehalt im Blut (Hyperkalzämie) oder im Urin (schwere Hyperkalziurie), bei Eisen- und/oder Kupfer-Stoffwechselerkrankungen, sowie bei beeinträchtigter Nierenfunktion.

Wann ist bei der Einnahme von Supradyn energy Vorsicht geboten?

Ein Zuviel ist bei den Vitaminen A und D, sowie Eisen und Kupfer möglich. Diese Möglichkeit besteht bei Supradyn energy erst dann, wenn Sie über einen längeren Zeitraum ein Vielfaches der empfohlenen Tagesdosis einnehmen, oder gegebenenfalls andere Vitamin- oder Mineralstoff-Präparate zusätzlich einnehmen. Falls vom Arzt bzw. der Ärztin nicht anders verordnet, sollten Sie die empfohlene Tagesmenge von 1 Filmtablette oder 1 Brausetablette daher nicht überschreiten.

Wenn Sie Vitamin K-Antagonisten oder Medikamente zur Blutverdünnung einnehmen, sollten Sie Supradyn energy nur auf Empfehlung Ihres Arztes, bzw. Ihrer Ärztin einnehmen.

Wenn Sie Parkinsonmedikamente mit Levodopa einnehmen, sollten Sie vor Gebrauch Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin konsultieren.

Wenn Sie an einer Phenylketonurie leiden, dürfen Sie die Supradyn energy Brausetabletten nicht einnehmen, da diese eine Phenylalanin-Quelle (Aspartam) enthalten.

Wenn Sie Medikamente gegen Magenbrennen (z.B. Antacida), Antibiotika (z.B. Tetrazykline, Fluoroquinolone), Schilddrüsenmedikamente (z.B. Levothyroxin), Medikamente mit Penicillamin, Medikamente gegen Vireninfektionen, Medikamente gegen Herzinsuffizienz (z.B. Digoxin), Blutdruck- und Harntreibende- Medikamente (z.B. Thiazide), Osteoporosemedikamente (z.B.Bisphosphonat) einnehmen oder Nahrungsmittel mit Oxalsäure (z.B. in Spinat und Rhabarber) und Phytinsäure (z.B. in Ballaststoffhaltigen Vollkornprodukten) essen, sollten Sie einen Abstand von 2 Stunden zur Einnahme mit Supradyn energy einhalten.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Supradyn energy während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente können in einer Menge, die dem täglichen Bedarf entspricht, ohne Risiko eingenommen werden. Bei Tagesdosen, wie sie mit Supradyn energy zugeführt werden, sollten Sie dieses Arzneimittel jedoch nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin einnehmen.

Man hat festgestellt, dass eine hohe tägliche Vitamin-A- oder Vitamin-D-Zufuhr während der Schwangerschaft die Gefahr von Missbildungen beim ungeborenen Kind erhöhen kann.

Supradyn energy enthält unter anderem Vitamin A und Vitamin D. Die enthaltene Menge entspricht dem täglichen Bedarf. Es ist zu berücksichtigen, dass mit einer ausgewogenen Ernährung der Tagesbedarf an Vitamin A (enthalten z.B. in Leber, leberhaltigen Erzeugnissen, Milch, Milchprodukten, Margarine, Eier, Speiseöl) gedeckt bzw. sogar überschritten (Leber, allenfalls leberhaltige Erzeugnisse) werden kann. Der Verzehr von grossen Mengen Vitamin-A-haltiger Nahrungsmittel oder von Leber neben der Einnahme von Supradyn energy soll vermieden werden.

Die in Supradyn energy enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe gehen in die Muttermilch über. Schädliche Auswirkungen auf den Säugling sind bei normaler Dosierung nicht zu erwarten.

Fragen Sie im Zweifelsfalle Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat.

Wie verwenden Sie Supradyn energy?

Supradyn energy erhalten Sie als Filmtabletten und Brausetabletten. Wenn Sie die Brausetablette in einem Glas Wasser auflösen, ergibt sie ein wohlschmeckendes Getränk. Die Filmtabletten werden am zweckmässigsten während einer Mahlzeit, zum Beispiel mit dem Frühstück, unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit eingenommen.

Für alle Anwendungsmöglichkeiten (siehe «Was ist Supradyn energy und wann wird es angewendet?») gilt:

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 1 Filmtablette oder 1 Brausetablette täglich ist vollauf genügend, sofern Ihnen der Arzt bzw. die Ärztin nicht eine andere Dosis verordnet. Die zwei Formen von Supradyn energy unterscheiden sich in ihren Wirkstoffen nicht. Sie können eine Form durch eine andere ersetzen. Supradyn energy dürfen Sie in der empfohlenen Dosierung auch über längere Zeit einnehmen.

Das Arzneimittel ist nicht zur Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren bestimmt.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Supradyn energy haben?

In der empfohlenen Dosierung sind auch bei monatelangem Gebrauch keine ernsten Nebenwirkungen beobachtet worden. Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Supradyn energy auftreten: Bauchschmerzen oder Schmerzen im Magen-Darm-Trakt, Verstopfung, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen, besonders nach Einnahme der Brausetabletten. Ebenfalls vorkommen können Kopfschmerzen, Schwindel, Schlaflosigkeit, Nervosität und Hyperkalzämie. Gelegentlich kann es zu einer geringfügigen Gelbfärbung des Urins kommen, die jedoch völlig harmlos und auf den Gehalt an Vitamin B2 (Riboflavin) zurückzuführen ist.

In Einzelfällen kann Supradyn energy eine allergische Reaktion (mit Symptomen wie z.B. Ausschlag, Nesselsucht, Ödeme, Juckreiz, Atembeschwerden, Beschwerden im Gastrointestinaltrakt, Herz-Kreislaufprobleme) auslösen. In diesem Fall muss die Behandlung sofort abgebrochen und ein Arzt, bzw. eine Ärztin aufgesucht werden.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Die Filmtabletten und Brausetabletten sind bei Raumtemperatur (15–25 °C) und gut verschlossen zu lagern.

Das Arzneimittel ist ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren und darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Supradyn energy enthalten?

13 Vitamine

Vitamin A (Retinolpalmitat, 800 µg)

2666 IE

Vitamin B1 (Thiamin)

4,2 mg

Vitamin B2 (Riboflavin)

4,8 mg

Vitamin B6 (Pyridoxin)

6 mg

Vitamin B12 (Cyanocobalamin)

3 µg

Vitamin C (Ascorbinsäure)

180 mg

Vitamin D (Cholecalciferol, 5 µg)

200 IE

Vitamin E (alpha-Tocopherol, 15 IE)

10 mg

Vitamin K (Phytomenadion)

30 µg

Biotin (Vitamin H)

0,45 mg

Folsäure

0,6 mg

Nicotinamid

54 mg

Pantothensäure

18 mg

10 Mineralien

Calcium

120 mg

Eisen

8 mg

Fluor

1,5 mg

Iod

75 µg

Kupfer

0,9 mg

Magnesium

45 mg

Mangan

1,8 mg

Phosphor

126 mg

Selen

55 µg

Zink

8 mg

Hilfsstoffe

Brausetabletten: Aromastoffe; Vanillin; Süssstoff: Aspartam.

Zulassungsnummer

56698, 56699 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Supradyn energy? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Filmtabletten: Packung zu 30 und 90.

Brausetabletten: Packung zu 15, 30 und 45.

Zulassungsinhaberin

Bayer (Schweiz) AG, 8045 Zürich.

Diese Packungsbeilage wurde im Juli 2016 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen