Burgerstein Beta Carotin Kaps 15 Mg 100 Stk

Burgerstein Beta Carotin Kaps 15 Mg 100 Stk

Fachinformationen

Zusammensetzung

Wirkstoff: Betacaroten ut natürliche Carotinoide aus Meeralgen.

Hilfsstoffe: Excip. pro caps.

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

1 Kapsel enthält: 15 mg Betacaroten.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Vitamin-A-Mangelerscheinungen.

Dosierung/Anwendung

Erwachsene: 2–3 Kapseln täglich nach den Mahlzeiten.

Die Anwendung und Sicherheit von Burgerstein Beta-Carotin Kapseln 15 mg bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden.

Kontraindikationen

Bei Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der Hilfsstoffe gemäss Zusammensetzung.

Das Präparat soll nicht angewendet werden bei vorbeste­hender Hypervitaminose A, bei schwerer Niereninsuffizienz sowie während einer Therapie mit Retinoiden.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Bei langandauernder, ununterbrochener Verabreichung hoher Vitamin-A-Dosen ist auf die Möglichkeit des Auftretens toxischer Symptome zu achten. Nicht gleichzeitig mit anderen Vitamin-A-haltigen Präparaten verabreichen.

Die Einnahme hoher Dosen Betacaroten erhöht bei Rauchern das Risiko für Lungenkrebs und kardiovaskuläre Erkrankungen: Bei langjährigen starken Rauchern höheren Alters ist die Einnahme von Betacaroten in Tagesdosen >20 mg über mehrere Jahre hinweg mit einem leichten Anstieg der Lungenkarzinom- sowie Gesamtmortalität assoziiert. Der Anstieg der Gesamtmortalität ist (deskriptiv) auf eine höhere krebsbedingte Mortalität sowie einen (deutlichen) Anstieg der kardiovaskulären Mortalität zurückzuführen.

ATBC-Studie (The alpha-Tocopherol Beta-Carotene Cancer Prevention Study Group, the effect of Vitamin E and Beta-Carotene on the incidence of lung cancer in male smokers. N Engl J Med. 1994 Apr 14; 330(15): 1029–35).

Caret-Studie (Risk factor for lung cancer and for intervention effects in CARET, the Beta-Carotene and Retinol Efficacy Trial. J Natl Cancer Inst. 1996 Nov 6;88(21):1550–9).

Interaktionen

Bis heute keine bekannt.

Schwangerschaft/Stillzeit

Tierexperimentelle Studien haben mit Betacaroten keine Hinweise auf Teratogenität ergeben. Es liegen keine kontrollierten klinischen Studien vor. Aus diesem Grund ist das Präparat während der Schwangerschaft mit Vorsicht einzunehmen.

Betacaroten geht in die Muttermilch über und sollte deshalb während der Stillzeit nicht verabreicht werden.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Burgerstein Beta-Carotin Kapseln 15 mg hat keinen Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit oder die Fähigkeit, Maschinen zu bedienen.

Unerwünschte Wirkungen

Siehe «Überdosierung».

Überdosierung

Die klassischen Symptome einer Vitamin-A-Hypervitaminose sind bisher für Burgerstein Beta-Carotin Kapseln 15 mg nicht beobachtet worden. Dies kann vermutlich auf die limitierende enzymatische Umwandlung in das aktive Vitamin A zurückgeführt werden.

Als Zeichen einer langandauernden, hochdosierten Betacaroten-Gabe kann es zu einer Carotenodermie kommen, einer Gelbfärbung der Haut, vorzugsweise an den Händen, Füssen und im Gesicht.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: A11CA02

Burgerstein Beta-Carotin Kapseln 15 mg wird mittels eines Extraktionsverfahrens aus australischen Meeralgen gewonnen.

Betacaroten ist Provitamin A. Es wird in der Leber zu Vitamin A umgewandelt.

Pharmakokinetik

Es liegen keine Angaben vor.

Präklinische Daten

Es sind keine für die Anwendung von Burgerstein Beta-Carotin Kapseln 15 mg relevanten präklinischen Daten bekannt.

Sonstige Hinweise

Haltbarkeit

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «Exp» bezeichneten Datum verwendet werden.

Besondere Lagerungshinweise

Gut verschlossen, trocken sowie ausser Reichweite von Kindern bei Raumtemperatur (15–25 °C) aufbewahren.

Zulassungsnummer

50096 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Antistress AG, Gesellschaft für Gesundheitsschutz, 8640 Rapperswil-Jona.

Stand der Information

Januar 2011.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.