Waruzol Loes 5.5 Ml
Waruzol Loes 5.5 MlWaruzol Loes 5.5 Ml

Waruzol Loes 5.5 Ml

12.60 Fr.

Momentan nicht lieferbar.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie D und ist daher apothekenpflichtig: entweder Sie holen das Medikament persönlich in der Apotheke ab (dafür brauchen Sie kein Rezept) oder Sie senden uns ein Rezept eines Arztes damit wir Ihnen das Medikament zuschicken können.Genauere Informationen

Was ist Waruzol und wann wird es angewendet?

Warzenmittel Waruzol ist ein Warzenentfernungsmittel zur äusseren Anwendung. Der hornhauterweichende Effekt von Waruzol bewirkt eine Aufweichung der Warze und führt zu deren Ablösbarkeit. Waruzol kann zur Behandlung sämtlicher Warzenarten, einschliesslich Fusssohlenwarzen (Dornwarzen), verwendet werden.

Wann darf Waruzol nicht angewendet werden?

Eine allfällige Entzündung oder Verletzung der zu entfernenden Warzen oder in Warzennähe ist auszuheilen, bevor mit der Waruzol-Behandlung begonnen wird. Nicht auf Leberflecken oder behaarte Warzen auftragen. Säuglinge und Kleinkinder sind nicht mit Waruzol zu behandeln. Nicht verwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem Bestandteil des Präparats.

Wann ist bei der Anwendung von Waruzol Vorsicht geboten?

Achten Sie darauf, dass Waruzol nicht mit der gesunden Haut in Warzennähe in Berührung kommt. Vermeiden Sie den Augen- und Schleimhautkontakt. Wenn Sie an Diabetes oder an Durchblutungsstörungen leiden, wenden Sie nur auf ärztliche Verordnung an.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Medikamente (auch selbstgekaufte!) einnehmen.

Darf Waruzol während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt oder den Apotheker bzw. die Ärztin oder die Apothekerin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Waruzol?

Es ist wichtig, die Gebrauchsanweisung genau zu befolgen. Waruzol ist wie ein Nagellack zu verwenden.

1. Waruzol in 2–3 Schichten genau auf die Warze aufpinseln und trocknen lassen.

2. Täglich 2–3 neue Schichten Waruzol auftragen ohne die vorherigen Schichten zu entfernen.

3. Nach 4–5 Tagen ist die Warze aufgeweicht und lässt sich leicht entfernen.

In hartnäckigen Fällen ist es angezeigt, die Behandlung zu wiederholen. Bei Warzen an den Händen ist das Mittel mehrmals täglich aufzutragen. Da die Hände häufig mit Wasser in Berührung kommen, wird Waruzol teilweise abgespült und dadurch seine Wirksamkeit vermindert.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Waruzol haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Waruzol auftreten:

Gelegentlich: Wenn Waruzol auf gesunde Haut kommt, kann es zu Verätzungen kommen. Selten sind Überempfindlichkeitsreaktionen möglich. Wenn Sie andere Nebenwirkungen bemerken, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Waruzol ist ein Mittel, das ausschliesslich zur äusseren Anwendung bestimmt ist. Das Medikament muss gut verschlossen, vor Licht geschützt und bei Zimmertemperatur (15–25 °C) aufbewahrt werden. Wenn die Flasche unverschlossen oder ungenügend verschlossen bleibt, kann sich die Flüssigkeit verflüchtigen. Leicht brennbar. Das Mittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist.

Was ist in Waruzol enthalten?

1 g Waruzol Lösung enthält: 60 mg Essigsäure, 28 mg Milchsäure, 75 mg Salicylsäure, Pyroxilin und Ethylacetat.

Zulassungsnummer

35155 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Waruzol? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliches Rezept.

Packungen zu 5,5 ml.

Zulassungsinhaberin

Intermedica AG, 1700 Fribourg.

Diese Packungsbeilage wurde im August 2003 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.