Cardioral Kaps 75 Mg 30 Stk

Kein Preis verfügbar.
Momentan nicht lieferbar.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie B und ist daher rezeptpflichtig. Wenn Sie von einem Arzt ein Rezept erhalten haben, können Sie uns dieses per Post senden worauf wir Ihnen das Medikament zuschicken werden.Genauere Informationen

Was ist Cardioral und wann wird es angewendet?

Dieses Arzneimittel enthält Acetylsalicylsäure. Dieses Medikament wirkt der Bildung von Blutpfropfen innerhalb der Blutgefässe entgegen und verringert so die Gefahr einer Herz-oder Gefässkrankeit, beispielsweise eines Herzinfarktes oder eines Schlaganfalles.

Cardioral ist für Patienten bestimmt, welche

  • bereits einmal einen Schlaganfall oder ein Vorläuferstadium (sogenannte Transitorische Ischämische Attacke, TIA) erlitten haben,
  • bereits einmal einen Herzinfarkt oder ein Vorläuferstadium (sogenannte Instabile Angina Pectoris, IAP) erlitten haben.

Bei diesen Patienten senkt Cardioral das Risiko, dass erneut ein Schlaganfall bzw. Herzinfarkt oder ein Vorläuferstadium auftritt.

Ausserdem ist Cardioral für Patienten bestimmt, welche

  • regelmässig Symptome einer Durchblutungsstörung der Herzkranzarterien (typischerweise Brustschmerz/-enge, Angina pectoris) haben.

Bei diesen Patienten senkt Cardioral das Risiko für die Entstehung arterieller Thrombosen.

Dieses Arzneimittel wird für Notfallsituationen nicht empfohlen. Es kann lediglich als präventive Behandlung eingesetzt werden.

Was sollte dazu beachtet werden?

Cardioral darf nicht ohne vorherige Befragung des Arztes über längere Zeit oder in hohen Dosierungen eingenommen werden.

Dieses Arzneimittel enthält Sorbitol, ein Zuckeraustauschstoff. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, falls Sie an einer Fruktoseintoleranz leiden.

Wann darf Cardioral nicht eingenommen werden?

Sie dürfen dieses Medikament nicht einnehmen, falls Sie

  • an Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüren, Blutungen im Verdauungstrakt oder anderen Arten von Blutungen leiden,
  • allergisch auf Entzündungshemmer, den Wirkstoff  Acetylsalicylsäure (Aspirin) oder auf einen der in Cardioral enthaltenen Hilfsstoffe reagieren,
  • eine erhöhte Blutungsneigung aufweisen,
  • an Leber- oder Nierenstörungen leiden,
  • in den letzten 3 Monaten schwanger sind (siehe «Schwangerschaft, Stillzeit»).

Falls Sie eine Therapie mit Methotrexat durchführen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Nicht für Kinder und Jugendliche anzuwenden.

Wann ist bei der Einnahme von Cardioral Vorsicht geboten?

In folgenden Situationen ist Vorsicht geboten:

bei chronischen oder wiederkehrenden Magen-Darmbeschwerden, einer Nieren- oder Leberkrankheit, Asthma, während einer Behandlung mit anderen Blutverdünnern oder falls Sie übermässig starke oder unregelmässige Monatsblutungen haben, da Acetylsalicylsäure die Intensität und Dauer der Menstruation verstärken kann.

Cardioral kann die Wirkung gewisser anderer, gleichzeitig eingenommener Arzneimittel verstärken oder abschwächen.

So kann es die Wirkung von Blutverdünnern, gewissen Beruhigungsmitteln, Lithiumpräparaten gegen Depressionen, gewissen Antibiotika und Schilddrüsenmedikamenten, krampflösenden Mitteln (Antiepileptika) und von Blutzucker senkenden Mitteln verstärken.

Die Wirkung von gewissen harntreibenden Mitteln, Medikamenten gegen Gicht und Bluthochdruckmitteln kann bei gleichzeitiger Anwendung von Cardioral abgeschwächt werden.

Ausserdem besteht bei gleichzeitiger Einnahme von Entzündungshemmern, Kortisonpräparaten, Antidepressiva, Vasodilatatoren (Pentoxifyllin), Exjade und Alkohol ein erhöhtes Blutungsrisiko im Magen-Darm-Trakt.

Bei gleichzeitiger Einnahme von Magensäure neutralisierenden Medikamenten kann die Wirkung von Cardioral vermindert werden.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen.

Darf Cardioral während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Schwangerschaft

Wenn Sie schwanger sind oder es werden wollen, sollten Sie vorsichtshalber auf Medikamente verzichten. Cardioral sollte während der ersten 6 Schwangerschaftsmonate nicht eingenommen werden, ausser auf Anordnung ihres Arztes und nur unter strenger Befolgung seiner Anweisungen. In den letzten 3 Schwangerschaftsmonaten darf Cardioral wegen der Gefahr von Blutungen und einer möglichen Verzögerung des Geburtstermins nicht eingenommen werden.

Stillzeit

Wenn Sie stillen, sollten Sie Cardioral nicht einnehmen.

Bitten Sie vor der Einnahme von jeglichen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Wie verwenden Sie Cardioral?

Cardioral ist nur für Erwachsene bestimmt. Die Anwendung und Sicherheit von Cardioral bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden.

Halten Sie sich an die Vorschriften Ihres Arztes, der Ihnen die für Sie am besten geeignete Dosierung verschrieben hat.

Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die übliche Dosierung beträgt 1 Weichkapsel 1x täglich.

Eine höhere Dosis von bis zu 4 Weichkapseln täglich kann von Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin als notwendig erachtet werden.

Cardioral jeden Tag zur gleichen Zeit einnehmen.

Die Kapsel unzerkaut mit etwas Wasser einnehmen.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bzw. Ärztin oder Apothekerin.

Schweissausbrüche, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Schnellatmigkeit oder Ohrensausen können Anzeichen einer Überdosierung sein.

Im Fall einer Überdosierung können Durchblutungs- und Bewusstseinsstörungen auftreten, die sofortige medizinische Massnahmen erfordern.

Welche Nebenwirkungen kann Cardioral haben?

Als Nebenwirkung können Magen-Darmblutungen, Bauchschmerzen, Bluterbrechen oder dunkler Stuhl auftreten.

Die Einnahme von Cardioral kann in seltenen Fällen Nasen- oder Zahnfleischblutungen sowie kleinfleckige Blutungen der Unterhaut oder der Schleimhäute hervorrufen, die Blutungszeit und die Dauer der Monatsblutungen verlängern.

In seltenen Fällen können Überempfindlichkeitsreaktionen (Hautausschläge, Nesselfieber, Schwellungen von Haut und Schleimhaut bis hin zum lebensbedrohlichen Schock) sowie Asthma, Schnupfen und Lungenprobleme auftreten. In diesen Fällen müssen Sie die Behandlung sofort abbrechen und Ihren Arzt benachrichtigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker, bzw. Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Bei Raumtemperatur (15–25 °C), in der Originalpackung, vor Licht und Feuchtigkeit geschützt sowie ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Cardioral nach Ablauf des auf der Packung mit «EXP» angegebenen Datums nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nur in der Apotheke entsorgt werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker. Diese Personen verfügen über die entsprechende Fachinformation.

Was ist in Cardioral enthalten?

Jede Kapsel enthält:

Wirkstoff: 75 mg Acetylsalicylsäure.

Hilfsstoffe: Hydroxypropylbetadex, Omega-3-Säure-Triglyceride, Bienenwachsgelb, hydriertes Kokosnussöl, Palmöl.

Kapselhülle: Gelatine, Sorbitol, Dimethicon, Hydroxypropylbetadex.

Zulassungsnummer

61466 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Cardioral? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken gegen ärztliche Verschreibung.

Packungen zu 30 und 90 Weichkapseln in Blister oder Flasche.

Zulassungsinhaberin

IBSA Institut Biochimique SA, CH-6903 Lugano.

Diese Packungsbeilage wurde im September 2012 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen