Scopolamine Dispersa Gtt Opht 0.25 % 10 Ml

16.50 Fr.

Gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden versandbereit.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie B und ist daher rezeptpflichtig. Wenn Sie von einem Arzt ein Rezept erhalten haben, können Sie uns dieses per Post senden worauf wir Ihnen das Medikament zuschicken werden.Genauere Informationen

Was ist Scopolamine 0.25% Dispersa und wann wird es angewendet?

Scopolamine 0.25% Dispersa wurde Ihnen zur Behandlung Ihrer gegenwärtigen Augenbeschwerden von Ihrem Arzt, bzw. Ihrer Ärztin verordnet. Scopolamine 0.25% Dispersa Augentropfen erweitern die Pupille und lähmen den Ziliarmuskel. Diese Effekte werden für die Ruhigstellung der entzündeten Iris oder nach Augenoperationen genutzt. Die Wirkung ist bis 7 Tage nach der Anwendung feststellbar.

Scopolamine 0.25% Dispersa Augentropfen dürfen nur auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin angewendet werden.

Was sollte dazu beachtet werden? 

Falls Sie gleichzeitig mit Scopolamine Augentropfen noch andere Arzneimittel am Auge anwenden müssen, sollten Sie dies mit dem behandelnden Arzt bzw. mit der behandelnden Ärztin besprechen, damit ein optimaler Zeitplan für die einzelnen Anwendungen aufgestellt werden kann.

Hinweis für Kontaktlinsenträger

Entfernen Sie Ihre Kontaktlinsen vor der Anwendung und setzen Sie sie erst nach frühestens 15 Minuten wieder ein.

Wann darf Scopolamine 0.25% Dispersa nicht angewendet werden?

Wenn Sie auf den Wirkstoff Scopolamin oder andere Inhaltsstoffe von Scopolamine 0.25% Augentropfen allergisch sind. Bei Grünem Star (Glaukom und glaukomgefährdete Augen, bzw. erhöhter Augendruck).

Wann ist bei der Anwendung von Scopolamine 0.25% Dispersa Vorsicht geboten?

Informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, wenn Sie Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen oder am Auge anwenden.

Wenn Sie während der Behandlung bzw. in den ersten 2 Tagen nach Beendigung der Anwendung oder gegebenenfalls später noch verschwommenes Sehen bemerken, sollten Sie keine Fahrzeuge lenken oder Maschinen bedienen.

Darf Scopolamine 0.25% Dispersa während der Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Während einer Schwangerschaft sollten Sie Scopolamine Augentropfen nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin anwenden. Während der Stillzeit wird von der Anwendung von Scopolamine Augentropfen abgeraten.

Wie verwenden Sie Scopolamine 0.25% Dispersa?

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Übliche Dosierung: 1-3 mal täglich einen Tropfen in den unteren Bindehautsack eintropfen. Mit einer Hand das Tropffläschchen bei nach hinten geneigtem Kopf möglichst senkrecht über das Auge halten, mit der anderen Hand das Unterlid leicht nach unten ziehen und durch Druck auf das Fläschchen einen Tropfen in die nasenwärts gelegene Hälfte des Bindehautsackes fallen lassen. Nach der Anwendung ist ein Druck für ca. 1 Min. mittels Fingespitze auf den Tränenkanal beim Nasenflügel empfehlenswert, da Sie so das Risiko von Nebenwirkungen im Körper verringern. Das Auge möglichst mit dem Tropfansatz nicht berühren. Verschliessen Sie das Fläschchen sofort nach Gebrauch wieder.

Welche Nebenwirkungen kann Scopolamine 0.25% Dispersa haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Scopolamine 0,25% Dispersa auftreten:

In Augenpräparaten enthaltene Wirkstoffe können in den Blutkreislauf gelangen. Nebenwirkungen können deshalb ausser am Auge auch an anderen Stellen des Körpers auftreten, wie z.B.: Hemmung des Speichelflusses (Trockenheit im Mund und Rachen), rascher Puls, Schwierigkeiten beim Wasser lösen. Eine Hemmung des Kammerwasserabflusses im Auge wurde in seltenen Fällen beobachtet. Es kann für kurze Zeit nach dem Einträufeln ein leichtes, vorübergehendes Brennen auftreten. Falls Sie irgendein Krankheitszeichen (z.B. Rötung, Schwellung, Juckreiz oder Fremdkörpergefühl im Aug oder am Lid) beobachten, das Sie auf den Gebrauch dieses Arzneimittels zurückführen, sollten Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin davon in Kenntnis setzen.

Was ist ferner zu beachten?

Um eine mögliche mikrobielle Verunreinigung (Kontamination) der Augentropfen zu vermeiden, darf die Tropferspitze weder mit den Händen noch mit dem Auge in Berührung kommen. Die Flasche nach Gebrauch sofort verschliessen und immer gut verschlossen halten.

Bei versehentlicher Einnahme durch Kinder muss sofort der Notfallarzt benachrichtigt werden.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Nach Anbruch nicht länger als einen Monat verwenden.

Bewahren Sie das Arzneimittel in der verschlossenen Originalpackung bei Raumtemperatur (15° - 25 °C) und ausserhalb der Reichweite von Kindern auf.Nach Beendigung der Behandlung das Arzneimittel mit dem restlichen Inhalt Ihrer Abgabestelle (Arzt oder Apotheker bzw. Ärztin oder Apothekerin) zum fachgerechten Entsorgen bringen.  Weitere Auskünfte erteilen Ihnen Ihr Arzt oder Ihr Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Scopolamine 0.25% Dispersa enthalten ?

1 ml Scopolamine Augentropfen enthält:

Wirkstoff: 2.5 mg Scopolaminhydrobromid.

Hilfsstoffe: Methylhydroxypropylcellulose; 0.1 mg Benzalkoniumchlorid (Konservierungsstoff), weitere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

29804 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Scopolamine 0.25% Dispersa? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.Tropfflasche zu 10 ml.

Zulassungsinhaberin

OmniVision AG, 8212 Neuhausen

Diese Packungsbeilage wurde im Dezember 2011 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen