Laxamalt Gran 300 G

Fachinformationen

Zusammensetzung

Wirkstoffe: Reines flüssiges Paraffinöl, Malz-Trockenextrakt.

Hilfsstoffe:

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

Oralpulver.

100 g Oralpulver enthalten:

50 g Malti extractum, 50 g Paraffinum liquidum.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Kurzzeitige symptomatische Behandlung von Obstipation.

Dosierung/Anwendung

Vorzugsweise abends vor dem Schlafengehen einnehmen.

Kinder: 2 Esslöffel pro Tag. Vorzugsweise morgens nüchtern und abends vor dem Schlafengehen.

Erwachsene: 3 bis 4 Esslöffel pro Tag abends vor dem Schlafengehen.

Bei Kindern unter zwölf Jahren darf das Präparat nur auf ärztliche Verordnung verabreicht werden.

Kontraindikationen

Ileus, akute entzündliche Darmerkrankungen und hochgradige Dehydration sowie Hypokaliämie.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Von einer Anwendung über einen längeren Zeitraum wird abgeraten.

Interaktionen

Die längerfristige Einnahme von Paraffinöl kann die Resorption der fettlöslichen Vitamine (A, D, E, K) sowie von Kalzium und Phosphor beeinträchtigen. Dies schränkt die Anwendung des Präparats bei Personen ein, die an einem Mangel an diesen Vitaminen leiden oder mit Vitamin-K-Antagonisten behandelt werden.

Bei längerfristiger Verabreichung kann sich wegen des Kaliummangels die Wirkung von Digitalispräparaten verstärken. Die gleichzeitige Gabe von Diuretika oder Glukokortikoiden kann zu einem verstärkten Kaliummangel führen.

Schwangerschaft/Stillzeit

Es liegen keine kontrollierten Studien bei Tieren und schwangeren Frauen vor, und es ist nicht bekannt, ob das Präparat in die Muttermilch übertritt.

Von einer Verabreichung während der Schwangerschaft und Stillzeit wird abgeraten.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Nicht zutreffend.

Unerwünschte Wirkungen

Bei der Anwendung von Paraffinöl kann es zu analer Exsudation kommen.

Die längerfristige oder zu häufige Anwendung des Produkts kann zu Dehydration und einem teilweisen Mineralstoffverlust (Kalium) führen und funktionelle Herzmuskel­störungen, eine Muskelschwäche und eine Schädigung der Darmschleimhaut mit verstärkter Darmträgheit zur Folge haben.

Überdosierung

Eine Überdosierung kann zu flüssigem Stuhlgang (Diarrhö), Bauchkrämpfen oder Elektrolytverlust führen.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: A06AA51

Wirkungsmechanismus

Mechanisches Laxantium:

Das Paraffinöl wirkt mechanisch, indem es die Gleitfähigkeit der Stuhlmasse erhöht und den Stuhl weich macht.

Die Wirkung von Paraffinöl tritt in der Regel nach 6 bis 8 Stunden ein.

Pharmakokinetik

Aufgrund der Zusammensetzung des in Laxamalt verwendeten Paraffinöls (aliphatische Ketten C28 bis C40) kann dieses im Verdauungstrakt praktisch nicht resorbiert werden.

An Ratten durchgeführte Studien haben gezeigt, dass derartige eingenommene Paraffine im Verdauungstrakt kaum resorbiert werden (8% bei aliphatischen Ketten mit einer Länge unter C20, während die Verbindungen mit hohem Molekulargewicht praktisch nicht aufgenommen werden). Die stets reversible Einlagerung erfolgt vor allem in der Leber und im Fettgewebe.

Die Wirkung von Paraffinöl setzt nach 6 bis 8 Stunden ein.

Präklinische Daten

Es liegen keine für die Anwendung des Präparats relevanten präklinischen Daten vor.

Sonstige Hinweise

Inkompatibilitäten

Bisher sind keine wichtigen Inkompatibilitäten bekannt.

Aufbewahrungshinweise

Vor Feuchtigkeit geschützt aufbewahren (Behälter nach jedem Gebrauch gut verschliessen).

Bei Zimmertemperatur (15–25 °C) aufbewahren.

Haltbarkeit

Darf nur bis zu dem Datum verwendet werden, das auf der Verpackung nach dem Vermerk «Zu verwenden bis» angegeben ist.

Zulassungsnummer

19246 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Actipharm AG, 1205 Genf.

Stand der Information

Oktober 2003.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.