Laxamalt Gran 300 G

15.10 Fr.

Momentan nicht lieferbar.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie D und ist daher apothekenpflichtig: entweder Sie holen das Medikament persönlich in der Apotheke ab (dafür brauchen Sie kein Rezept) oder Sie senden uns ein Rezept eines Arztes damit wir Ihnen das Medikament zuschicken können.Genauere Informationen

Was ist Laxamalt und wann wird es angewendet?

Es handelt sich um ein Abführmittel auf Paraffinbasis, das den Stuhl gleitfähig macht und zur kurzzeitigen Behandlung von gelegentlicher Verstopfung dient.

Was sollte dazu beachtet werden?

Bei Verstopfung sollten Sie wenn möglich auf eine ballaststoffreiche Ernährung achten (Gemüse, Früchte, Vollkornbrot), regelmässig trinken und sich genügend Bewegung verschaffen (Sport).

Wann darf Laxamalt nicht angewendet werden?

Bei Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt oder bei Darmverschluss (Ileus) darf das Präparat nicht eingenommen werden.

Verabreichung an Kinder unter zwölf Jahren nur auf ärztliche Verordnung.

Bei Patienten mit einer bekannten Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe darf Laxamalt nicht angewendet werden.

Wann ist bei der Einnahme von Laxamalt Vorsicht geboten?

Von einer Anwendung über einen längeren Zeitraum wird abgeraten. Das Präparat darf nur gelegentlich und während höchstens 1 bis 2 Wochen eingenommen werden.

Langzeitbehandlungen müssen unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Bei Personen, die an einem Mangel an Vitamin A, D, E, K leiden oder die mit gerinnungshemmenden Mitteln behandelt werden, ist die Anwendung eingeschränkt.

Laxamalt kann die Wirkung verschiedener Medikamente beeinflussen, zum Beispiel von Digitalispräparaten.

Bei längerfristiger Anwendung oder bei der Einnahme zu hoher Dosen können Durchfall und Wasserverlust sowie Störungen des Wasser-Elektrolyt-Haushalts auftreten.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Medikamente (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Laxamalt während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Es liegen keine kontrollierten Studien bei Tieren und schwangeren Frauen vor, und es ist nicht bekannt, ob das Präparat in die Muttermilch übertritt. Von einer Anwendung des Produkts während der Schwangerschaft und Stillzeit wird abgeraten.

Wie verwenden Sie Laxamalt?

Bei Kindern unter zwölf Jahren darf das Präparat nur auf ärztliche Verordnung verabreicht werden.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet:

Kinder: 2 Esslöffel pro Tag morgens nüchtern und abends vor dem Schlafengehen.

Erwachsene: 3 bis 4 Esslöffel abends vor dem Schlafengehen.

Laxamalt wird pur oder in Wasser oder Milch aufgelöst eingenommen und wirkt in der Regel nach 6 bis 8 Stunden.

Halten Sie sich an die Dosierung, die in dieser Packungsbeilage angegeben ist oder die Ihnen Ihr Arzt verschrieben hat. Wenn Sie glauben, das Medikament wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten.

Welche Nebenwirkungen kann Laxamalt haben?

Bei der Einnahme oder Anwendung von Laxamalt können die folgenden Nebenwirkungen auftreten:

In sehr seltenen Fällen kann es zu einem leichten Nässen im Analbereich kommen.

Die längerfristige oder zu häufige Anwendung des Produkts kann zu Dehydration und einem teilweisen Mineralstoffverlust führen und funktionelle Herzmuskelstörungen, eine Muskelschwäche und eine Schädigung der Darmschleimhaut mit verstärkter Darmträgheit zur Folge haben.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, wenn Sie weitere Nebenwirkungen feststellen.

Was ist ferner zu beachten?

Vor Feuchtigkeit geschützt aufbewahren.

Nicht in der Reichweite von Kindern lassen.

Das Medikament darf nur bis zu dem Datum verwendet werden, das auf dem Behälter nach dem Aufdruck «EXP» steht.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist.

Aufbewahrungshinweise: Bei Zimmertemperatur (15–25 °C) aufbewahren.

Was ist in Laxamalt enthalten?

Reines Paraffinöl 500 mg, Malz-Trockenextrakt 500 mg, Ad gran. pro 1 g.

Zulassungsnummer

19246 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Laxamalt? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliches Rezept.

Dose zu 300 g.

Zulassungsinhaberin

Actipharm AG, Genf.

Diese Packungsbeilage wurde im Oktober 2003 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen