Becozym Forte 20 Dragees
Becozym Forte 20 Dragees

Becozym Forte 20 Dragees

5.30 Fr.

Gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden versandbereit.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie C und ist daher apothekenpflichtig: entweder Sie holen das Medikament persönlich in der Apotheke ab (dafür brauchen Sie kein Rezept) oder Sie senden uns ein Rezept eines Arztes damit wir Ihnen das Medikament zuschicken können.Genauere Informationen

Was ist Becozym forte und wann wird es angewendet?

Becozym forte enthält sieben wichtige Vitamine der B-Gruppe. Wie alle Vitamine, können auch die Vitamine der B-Gruppe vom Körper nicht selbst produziert werden, sondern müssen mit der Nahrung aufgenommen werden.

Die Vitamine der B-Gruppe sind Bestandteil von ganz bestimmten Enzymen (Fermenten). Sie haben die Aufgabe, Kohlenhydrate, Fette und Eiweiss aus der Nahrung zur Energiegewinnung, zum Aufbau und zur Funktion von Nerven, Blut, Haut und Schleimhäuten sowie der Muskulatur nutzbar zu machen. Das Zusammenspiel der Vitamine der B-Gruppe ist hierbei von grösster Wichtigkeit.

Becozym forte enthält die vom Körper benötigten Vitamine der B-Gruppe. Es dient demzufolge zur Vorbeugung sowie zur Behandlung von bereits bestehenden Vitamin-B-Mängeln, welche folgende Ursachen haben können:

  • Einseitige Ernährung bei Schonkost, Schlankheitskuren; übermässigem Alkoholkonsum und bei Appetitmangel, wie er zum Beispiel bei fieberhaften Erkrankungen auftritt.
  • Arzneimittel, welche die Vitaminwirkung aufheben. Dazu gehören insbesondere Präparate zur Bekämpfung schwerer Infektionen (Antiinfektiva), Präparate, die das Wachstum von Krebszellen hemmen (Zytostatika), sowie solche, die zur Verhütung epileptischer Anfälle eingenommen werden (Antikonvulsiva).
  • Leberkrankheiten, die den Einbau der Vitamine in die Enzyme beeinträchtigen.
  • Chronischer Alkoholismus und seine Folgeerscheinungen, wie Schäden an Leber, Herz und Nervensystem.

Was sollte dazu beachtet werden?

Für Diabetiker: 1 Dragée enthält 270 mg Kohlenhydrate = 4,6 kJ (1,1 kcal).

Becozym forte enthält Laktose.

Wann darf Becozym forte nicht angewendet werden?

Wenn Sie auf einen oder mehrere der Inhaltsstoffe allergisch sind, dürfen Sie das Präparat nicht einnehmen.

Wann ist bei der Einnahme von Becozym forte Vorsicht geboten?

  • Akute und chronische Überdosierung erhöhen das Risiko für Nebenwirkungen. Die Einnahme von Vitaminen und Mineralstoffen aus anderen Quellen (angereicherte Nahrungsmittel, Diätergänzungen, oder gleichzeitige Einnahme von anderen Medikamenten) muss berücksichtigt werden.
  • Patienten, die andere Vitaminprodukte oder Medikamente einnehmen, auf spezifischer Diät sind oder unter medizinischer Betreuung, müssen die Einnahme von Becozym forte mit ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ärztin oder Apothekerin besprechen
  • Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz  müssen die Einnahme von Becozym forte mit ihrem Arzt bzw. ihrer Ärztin besprechen.

Darf Becozym forte während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

In einer Menge, die dem täglichen Bedarf entspricht, dürfen Sie Vitamine und Mineralien während der Schwangerschaft und in der Stillzeit einnehmen. Bei Tagesdosen, wie sie mit Becozym forte zugeführt werden, sollten Sie dieses Arzneimittel jedoch nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin einnehmen.

Wie verwenden Sie Becozym forte?

Die täglich einzunehmende Menge (Tagesdosis) der Behandlung richtet sich nach Ihrem Alter und nach dem Ausmass des drohenden oder bereits existierenden Mangels an Vitaminen der B-Gruppe. Wenn vom Arzt oder Apotheker bzw. von der Ärztin oder Apothekerin nicht anders bestimmt, gelten für die Dosierung folgende Richtlinien:

Tagesdosis zur Vorbeugung: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: einmal 1 Dragée.

Tagesdosis zur Behandlung: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: zwei- oder dreimal 1 Dragée.

Die Dragées können Sie unzerkaut mit Flüssigkeit einnehmen.

Becozym forte ist nicht zur Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren bestimmt.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Becozym forte haben?

Folgende Nebenwirkungen können auftreten nach der Einnahme von Becozym forte: Kopfschmerzen, allergische bis anaphylaktische Reaktionen (Hautrötungen, Hautausschlag, Juckreiz, Schwellung des Gewebes (Ödeme) oder des Gesichts, (Angioödeme), Atemnot, Asthma, Durchfall, Blutdruckabfall, Herzbeschwerden, anaphylaktischer Schock) Während der Einnahme von Becoczym forte kann sich der Harn gelb färben. Die Färbung ist auf das ausgeschiedene Vitamin B2 (Riboflavin)  zurückzuführen  und ist harmlos.

Wenn Sie dennoch Nebenwirkungen bemerken, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel ist bei Raumtemperatur (15–25 °C), sowie ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren und darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Becozym forte enthalten?

1 Dragée enthält als Wirkstoffe 15 mg Vitamin B1 (Thiaminnitrat), 15 mg Vitamin B2 (Riboflavin), 10 mg Vitamin B6 (Pyridoxinhydrochlorid), 10 µg Vitamin B12 (Cyanocobalamin), 0,15 mg Biotin, 25 mg Calciumpantothenat, 50 mg Nicotinamid.

Arom.: Vanillinum, Ethylvanillinum et alia, Color: E 150c.

Zulassungsnummer

20407 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Becozym forte? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken ohne ärztliche Verschreibung.

Dragées: 20 und 50.

Zulassungsinhaberin

Bayer (Schweiz) AG, Zürich.

Diese Packungsbeilage wurde im Februar 2015 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen