Kernosan Heidelberger Pulver No 1 140 G
Kernosan Heidelberger Pulver No 1 140 GKernosan Heidelberger Pulver No 1 140 G

Kernosan Heidelberger Pulver No 1 140 G

22.60 Fr.

Gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden versandbereit.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie D und ist daher apothekenpflichtig: entweder Sie holen das Medikament persönlich in der Apotheke ab (dafür brauchen Sie kein Rezept) oder Sie senden uns ein Rezept eines Arztes damit wir Ihnen das Medikament zuschicken können.Genauere Informationen

Pflanzliches Arzneimittel

Was ist Kernosan Heidelberger Kräuterpulver und wann wird es angewendet?

Kernosan Heidelberger Kräuterpulver wird aus erlesenen, pulverisierten Kräutern ohne andere Beimischungen hergestellt. Es wird angewendet bei Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Aufstossen.

Was sollte dazu beachtet werden?

Magenbeschwerden, die sich an umschriebener Stelle als Schmerz oder Druckschmerz äussern oder mit allgemeinem Krankheitsgefühl verbunden sind, bedürfen der ärztlichen Beratung.

Denken Sie daran, dass gewisse Genussmittel wie Kaffee, Alkohol, Nikotin sowie gewisse Arzneimittel wie Schmerz- und Rheumamittel Magenbeschwerden verursachen können.

Wann darf Kernosan Heidelberger Kräuterpulver nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?

Kernosan Heidelberger Kräuterpulver darf nicht angewendet werden bei Neigungen zu Allergien, insbesondere gegen Kompositen wie Wermut und Schafgarbe. Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin wenn Sie

- an anderen Krankheiten leiden

- Allergien haben oder

- andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen!

Darf Kernosan Heidelberger Kräuterpulver während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Auf Grund der bisherigen Erfahrung ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, den Apotheker oder den Drogisten bzw. die Ärztin, die Apothekerin oder die Drogistin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Kernosan Heidelberger Kräuterpulver?

Erwachsene: Morgens nüchtern und abends vor dem Schlafengehen je 1 flachen Kaffeelöffel voll (ca. 3g) mit etwas Wasser einnehmen. Nach schwerverdaulichen Mahlzeiten das doppelte Quantum. Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin verschriebene Dosierung. Die Anwendung und Sicherheit von Kernosan Heidelberger Kräuterpulver bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Kernosan Heidelberger Kräuterpulver haben?

Für Kernosan Heidelberger Kräuterpulver sind bisher bei vorschriftsmässiger Anwendung keine Nebenwirkungen beobachtet worden. Wenn Sie dennoch Nebenwirkungen beobachten, informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Nach Gebrauch Gefäss verschliessen, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen, und bei Raumtemperatur (15 - 25 °C) aufbewahren. Vor Kinderhand sicher aufbewahren. Weitere Auskunft erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist, bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was ist in Kernosan Heidelberger Kräuterpulver enthalten?

Wermutkraut 15%, Anisfrüchte 15%, Kümmelfrüchte 15%, Fenchelfrüchte 15%, Wacholderbeeren 10%, Schafgarbenkraut 15%, Bibernellwurzel 15% als Pulver.

Zulassungsnummer

11833 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Kernosan Heidelberger Kräuterpulver? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Dose mit 140 g.

Zulassungsinhaberin

E. Kern AG, pharmazeutische Kräuterspezialitäten, 8867 Niederurnen

Diese Packungsbeilage wurde im Juni 2008 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.