Calmedoron Glob 10 G

Calmedoron Glob 10 G

Fachinformationen

Anthroposophisches Arzneimittel

Zusammensetzung

Wirkstoffe: Avena sativa 2b Ø HAB / Valeriana, ethanol. Decoctum Ø HAB / Passiflora incarnata Ø HAB / Coffea tosta, ethanol. Decoctum D60 (HAB, V. 19f) / Humulus lupulus Ø HAB.Hilfsstoff: Saccharum.

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

10 Globuli werden zubereitet mit: Avena sativa 2b Ø HAB 4,2 mg / Valeriana, ethanol. Decoctum Ø HAB 2,5 mg / Passiflora incarnata Ø HAB 1,3 mg / Coffea tosta, ethanol. Decoctum D60 (HAB, V. 19f) 0,8 mg / Humulus lupulus Ø HAB 0,2mg.

Die Globuli riechen nach Baldrian und sind leicht bräunlich.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Gemäss der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis können Calmedoron Globuli bei Einschlafstörungen und Nervosität helfen.

Dosierung/Anwendung

Bei Einschlafstörungen:

Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren: 15 Globuli vor dem Schlafengehen.

Kinder von 2–5 Jahren: 10 Globuli vor dem Schlafengehen.

Bei Nervosität:

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: bis 3mal täglich 15 Globuli.

Kinder von 6–12 Jahren: einmal täglich 15 Globuli.

Kinder von 2–5 Jahren: einmal täglich 10 Globuli.

Kinder unter 2 Jahren dürfen Calmedoron Globuli nur auf Verordnung eines Arztes bzw. einer Ärztin einnehmen.

Die Globuli im Munde zergehen lassen.

Kontraindikationen

Bekannte Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Kinder unter 2 Jahren dürfen Calmedoron Globuli aus Gründen der Anwendungssicherheit nur auf Verordnung und nach Anweisung eines Arztes bzw. einer Ärztin einnehmen.

Interaktionen

Bisher nicht bekannt.

Schwangerschaft/Stillzeit

Bis heute sind in der Schwangerschaft keine Schädigungen des Fötus bekannt geworden.

Es liegen jedoch keine tierexperimentellen Studien zur Auswirkung auf Schwangerschaft, embryonale Entwicklung, Geburt und postnatale Entwicklung vor. Das potentielle Risiko für den Menschen ist nicht bekannt.

Bei der Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit ist deshalb Vorsicht geboten.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Arzneimittel mit schlaffördernder Wirkung können grundsätzlich, auch bei bestimmungsgemässem Gebrauch, das Reaktionsvermögen so weit verändern, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Strassenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt werden kann. Das gilt insbesondere im Zusammenhang mit Alkohol.

Unerwünschte Wirkungen

Sehr selten können allergische Reaktionen wie Überempfindlichkeiten der Haut (z.B. Juckreiz, Rötung) oder gastrointestinale Störungen (z.B. Übelkeit, abdominale Beschwerden) auftreten.

Überdosierung

Es wurden keine Fälle von Überdosierung berichtet.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: N05CM

Wirkmechanismus / Pharmakodynamik

Calmedoron Globuli sind ein anthroposophisches Arzneimittel zur Behandlung von Einschlafstörungen und Nervosität.

Die Wirkung beruht auf einer Mischung aus Urtinkturen vier verschiedener Heilpflanzen und potenzierten Kaffeesamen, welchen beruhigende und schlaffördernde Eigenschaften zugewiesen werden.

Pharmakokinetik

Es liegen keine Daten zur Pharmakokinetik vor.

Präklinische Daten

Es wurden keine präklinischen Studien durchgeführt.

Bei bestimmungsgemässem Gebrauch sind für die Anwendung am Menschen keine besonderen Gefahren zu erkennen.

Sonstige Hinweise

Haltbarkeit: Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Lagerungshinweis: Das Arzneimittel ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Bei Raumtemperatur (15-25 °C) sowie vor Feuchtigkeit geschützt lagern.

Hinweis für den Patienten: Gelegentlich können die Globuli leicht aneinander haften. Durch leichtes Schütteln der Glasflasche können sie wieder voneinander getrennt werden.

Zulassungsnummer

62038 (Swissmedic)

Zulassungsinhaberin

Weleda AG, Arlesheim, Schweiz

Stand der Information

Februar 2014

Index 1

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten.