Sportusal Sine Heparino Spray 50 Ml

Fachinformationen

Zusammensetzung

Wirkstoffe: macrogoli-9 aether laurilicus (polidocanolum 600), dimethylis sulfoxidum (DMSO), hydroxyethylis salicylas, dexpanthenolum, levomentholum, camphora racemica.

Hilfsstoffe: aromatica, excip. ad solut.

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

1 ml Lösung enthält: 18 mg macrogoli-9 aether laurilicus (polidocanolum 600), 45 mg dimethylis sulfoxidum (DMSO), 90 mg hydroxyethylis salicylas, 9 mg dexpanthenolum, 27 mg levomentholum, 5,4 mg camphora racemica.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Zur lokalen Behandlung von Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen wie z.B. nach Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen.

Als unterstützende Massnahme zur lokalen Behandlung von rheumatischen Beschwerden.

Dosierung/Anwendung

Erwachsene

3–5 mal täglich auf das erkrankte Gebiet und dessen Umgebung aufsprühen. In der Regel sind 5–7 Sprühstösse pro Anwendung ausreichend (1 Sprühstoss enthält 1,8 mg Polidocanol 600, 4,5 mg DMSO und 9 mg Hydroxyethylsalicylat).

Bei Bedarf kann jedoch die Dosis erhöht werden. Die Dauer der Anwendung hängt von der Indikation und dem Behandlungserfolg ab.

Dank eines Spezialsprühventils kann Sportusal Spray sine heparino in jeder Position (auch kopfüber) betätigt werden. Der Film soll gleichmässig aufgesprüht werden. Werden aus therapeutischen Gründen Verbände nötig, so sollen diese luftdurchlässig sein und frühestens 5 Minuten nach dem Auftragen von Sportusal Spray sine heparino angelegt werden.

Kinder und Jugendliche

Die Anwendung und Sicherheit von Sportusal Spray sine heparino bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden.

Kontraindikationen

Anwendung auf offenen Wunden und vorgeschädigter Haut; bekannte Überempfindlichkeiten gegen einen der Inhaltsstoffe; schwere Leber- und Nierenfunktionsstörun­gen; Asthma bronchiale.

Für Kinder unter 5 Jahren ist Sportusal Spray sine heparino grundsätzlich nicht geeignet.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Es ist darauf zu achten, dass Sportusal Spray sine heparino nicht mit den Augen und Schleimhäuten in Berührung kommt.

Die Auftragsstelle soll sauber und frei von Arzneimitteln und Kosmetika sein.

Interaktionen

Bis heute wurden keine Interaktionen beobachtet.

Schwangerschaft/Stillzeit

Es sind mit der vorliegenden Formulierung keine Daten zur Reproduktionstoxikologie aus Tierversuchen, oder kontrollierten Studien an schwangeren oder stillenden Frauen verfügbar. Sportusal Spray sine heparino sollte deshalb während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden, es sei denn, es ist klar notwendig.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Nicht zutreffend.

Unerwünschte Wirkungen

In seltenen Fällen können Hautreizungen, wie z.B. Hautrötungen, Juckreiz und Brennen auftreten, die nach Absetzen des Präparates normalerweise verschwinden.

Überdosierung

Bisher liegen keine Angaben über eine akute Überdosierung vor.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: M02AC

Sportusal Spray sine heparino ist ein Pumpdosierspray mit analgetischen und antiphlogistischen Eigenschaften zur äusserlichen Anwendung.

Sportusal Spray sine heparino schmiert und fettet nicht.

Pharmakokinetik

Keine Daten.

Präklinische Daten

Es sind keine für die Anwendung relevanten präklinischen Daten vorhanden.

Sonstige Hinweise

Bei Raumtemperatur (15–25 °C) und für Kinder unerreichbar lagern. Vor direkter Sonnenbestrahlung schützen. Nicht gegen offene Flammen oder glühende Gegenstände sprühen.

Wird eine Flasche Sportusal Spray sine heparino in einer Höhe von über ca. 1400 m ü.M. erstmals angewendet, so sollte zum Druckausgleich der Sprühkopf bei aufrechter Flaschenhaltung einmal kurz gedrückt werden.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Zulassungsnummer

50751 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Permamed AG, 4143 Dornach.

Stand der Information

September 2013.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.