Doxium Kaps 500 Mg 30 Stk
Doxium Kaps 500 Mg 30 Stk

Doxium Kaps 500 Mg 30 Stk

48.00 Fr.

Gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden versandbereit.Details
Dieses Medikament gehört zur Abgabekategorie B und ist daher rezeptpflichtig. Wenn Sie von einem Arzt ein Rezept erhalten haben, können Sie uns dieses per Post senden worauf wir Ihnen das Medikament zuschicken werden.Genauere Informationen

Was ist Doxium 500 mg und wann wird es angewendet?

Doxium 500 enthält den Wirkstoff Calciumdobesilat.

Es wirkt auf die kleinen Blutgefässe (Kapillaren), wobei der Widerstand und die Durchlässigkeit der Gefässwände normalisiert werden. Es verbessert den Blutfluss in den Venen und trägt bei Störungen des venösen Kreislaufes zur Verminderung von geschwollenen Knöcheln (Ödemen) sowie zur Linderung von Kribbeln, Schmerzen und Krämpfen bei.

Doxium 500 wird in den folgenden Fällen auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin angewendet:

  • Störungen der Blutmikrozirkulation bei Diabetes (wie z.B. diabetische Retinopathie)
  • Hauterkrankungen im Zusammenhang mit venösen Störungen
  • Krampfadern mit Ödemen, Ameisenlaufen, Schmerzen und Krämpfen
  • Hämorrhoiden
  • Ergänzend zu anderen Behandlungen bei Komplikationen nach einer Venenentzündung (Phlebitis)
  • Ergänzend zu einer chirurgischen Behandlung oder einer Verödung von Krampfadern.

Was sollte dazu beachtet werden?

Wenn Sie an einer diabetischen Retinopathie leiden, müssen Sie sich strikt an den von Ihrem Arzt verordneten Nahrungsplan halten, um Ihren Diabetes zu stabilisieren und um nicht zu vergessen, die anderen von Ihrem Arzt verordneten Medikamente zur Behandlung des Diabetes einzunehmen.

Wenn Sie an venösen Störungen leiden (insbesondere Krampfadern), wird darüber hinaus empfohlen, auf Ihr Gewicht zu achten, längeres Stehen zu vermeiden und die Beine im Liegen hochzulagern. Befolgen Sie die Ratschläge Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin, der/die Ihnen gewisse Übungen oder das Tragen von Stützstrümpfen empfehlen kann. Allerdings kann die Einnahme von Doxium 500 nicht diese Massnahmen ersetzent.

Wann darf Doxium 500 nicht eingenommen/angewendet werden?

Sie dürfen Doxium 500 nicht einnehmen, wenn Sie allergisch gegen Calciumdobesilat oder einen sonstigen Bestandteil dieses Arzneimittels sind, der im Abschnitt «Was ist in Doxium 500 enthalten?» aufgeführt ist.

Ihr Arzt oder Ihre Ärztin weiss, was in solchen Fällen zu tun ist.

Wann ist bei der Einnahme/Anwendung von Doxium 500 Vorsicht geboten?

In sehr seltenen Fällen kann die Verabreichung von Doxium 500 eine Agranulozytose hervorrufen. Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung, bei der die starke Verminderung von Granulozyten zu einem erhöhten Infektionsrisiko führt. In einer solchen Situation können Symptome wie hohes Fieber, Infektionen der Mundhöhle (Angina), Halsschmerzen, Entzündungen im Ano-Genitalbereich sowie andere Symptome, bei denen es sich um häufige Anzeichen einer Infektion handelt, auftreten. Sollten bei Ihnen diese Symptome auftreten, beenden Sie die Behandlung unverzüglich und kontaktieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.

Doxium 500 kann schwerwiegende allergische Reaktionen (anaphylaktischer Schock oder anaphylaktische Reaktion) mit Symptomen wie beispielsweise Reaktionen der Haut, Fieber, Kurzatmigkeit oder Schwindel verursachen. Beenden Sie in einem solchen Fall unverzüglich die Einnahme und kontaktieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.

Informieren Sie auch Ihren Arzt oder Ihre Ärztin:

  • Wenn Sie an einer Niereninsuffizienz leiden, insbesondere dann, wenn eine Dialyse erforderlich ist, da Ihre Dosis möglicherweise von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin reduziert werden könnte.
  • Wenn Sie an Leberinsuffizienz leiden.

Doxium 500 kann sich auf die Serumkreatinin-Werte in Laboranalysen auswirken. Aus diesem Grund sollten Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin in Bezug auf alle Laboranalysen informieren. Dies gilt insbesondere dann, wenn Ihre Nieren kontrolliert werden.

Die Einnahme von Doxium kann zu unerwünschten Wirkungen führen, wie beispielsweise Übelkeit, Kopfschmerzen und Müdigkeit. Aus diesem Grund ist beim Fahren von Fahrzeugen oder Bedienen von Maschinen Vorsicht geboten.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin, wenn Sie:

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte) einnehmen.

Darf Doxium 500 während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen/angewendet werden?

Schwangerschaft

Doxium darf während der Schwangerschaft ausschliesslich auf explizite Verordnung Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin angewendet werden.

Wenn Sie schwanger sind, vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, sprechen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels mit Ihrem Arzt, Apotheker bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin.

Stillzeit

Vorsichtshalber sollte die Behandlung oder das Stillen beendet werden. Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Ihre Ärztin, bevor Sie in einer solchen Situation Doxium anwenden.

Wie verwenden Sie Doxium 500?

Dosierung

Ausschliesslich für Erwachsene. Die Anwendung und Sicherheit von Doxium 500 bei Kindern und Jugendlichen sind bisher nicht geprüft worden.

Im Allgemeinen 1 bis 2 Kapseln (Gelatinekapseln) ein- bis zweimal täglich einnehmen. Die Kapseln (Gelatinekapseln) Doxium 500 müssen während oder umgehend nach den Mahlzeiten mit etwas Wasser eingenommen werden, um das Risiko für Magenbeschwerden zu minimieren.

Diese Dosierungen können von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin erhöht oder verringert werden, je nach Schweregrad und Entwicklung Ihrer Erkrankung. Ausschliesslich Ihr Arzt kann über die Dauer der Behandlung entscheiden.

Ändern Sie nicht die verschriebene Dosierung von sich aus. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Doxium 500 haben?

Häufige Nebenwirkungen (kann 1 Person von 10 betreffen)

Bauchschmerzen, Übelkeit, Diarrhö, Erbrechen, Kopfschmerzen, Muskel- oder Gelenkschmerzen,

Sollten bei Ihnen diese Symptome auftreten, beenden Sie die Behandlung unverzüglich und kontaktieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.

Gelegentliche Nebenwirkungen (kann 1 Person von 100 betreffen)

Fieber, Schüttelfrost, Schwächegefühl, Müdigkeit, Hypersensivität (Hautausschlag, entzündlicher Hautausschlag, Juckreiz, Nesselsucht, Schwellung des Gesichts).

Sollten bei Ihnen diese Symptome auftreten, beenden Sie die Behandlung unverzüglich und kontaktieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.

Sehr seltene Nebenwirkungen (kann 1 Person von 10.000 betreffen)

Starke Verminderung von spezifischen Granulozyten, wodurch das Infektionsrisiko erhöht wird (Agranulozytose).

Einzelfälle

Verminderung der «neutrophilen» Granulozyten (Neutropenie), Verminderung der Leukozyten (Leukopenie).

Im Falle von Blutbildveränderungen weiss Ihr Arzt oder Ihre Ärztin, was in einer solchen Situation zu tun ist.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Dieses Arzneimittel darf nur bis zu dem auf der Verpackung mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Dieses Arzneimittel muss bei Raumtemperatur (15–25 °C) gelagert werden. Es muss zum Schutz vor Feuchtigkeit in der Originalverpackung und ausser Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Doxium 500 enthalten?

1 Kapsel (Gelatinekapsel) Doxium 500 enthält 500 mg Calciumdobesilat-Monohydrat.

Sonstige Bestandteile: Indigotin (E 132, ein Farbstoff), Magnesiumstearat, Maisstärke, Gelatine, Eisenoxidgelb (E 172) und Titandioxid (E 171), Wasser

Zulassungsnummer

39217 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Doxium 500? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Packung mit 30 bis 60 Kapseln.

Zulassungsinhaberin

OM Pharma SA, Meyrin, Schweiz.

Diese Packungsbeilage wurde im August 2015 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen