Andreavit Filmtabl Fl 90 Stk

Andreavit Filmtabl Fl 90 Stk

Fachinformationen

Zusammensetzung

Wirkstoffe: Betacarotin, Thiamin nitrat (Vitamin B1), Riboflavin (Vitamin B2), Pyridoxin hydrochlorid (Vitamin B6), Cyanocobalamin (Vitamin B12), Ascorbinsäure (Vitamin C), Cholecalciferol (Vitamin D3), alfa-Tocopherol (Vitamin E), Folsäure, Biotin, Nicotinamid (Vitamin PP), Chrom, Kupfer, Eisen, Iod, Molybdän, Selen, Zink, Kalzium, Magnesium.

Hilfsstoffe.

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

1 Filmtablette enthält:

Pro Filmtablette

11 Vitamine

Beta-carotin2,0 mg
Thiamin nitrat (Vitamin B1)1,4 mg
Riboflavin (Vitamin B2)1,4 mg
Pyridoxin hydrochlorid (Vitamin B6)1,9 mg
Cyanocobalamin (Vitamin B12)2,6 µg
Ascorbinsäure (Vitamin C)85,0 mg
Cholecalciferol (Vitamin D3) (5 µg)200 IE
alfa-Tocopherol (Vitamin E)15,0 mg
Folsäure600,0 µg
Biotin30,0 µg
Nicotinamid (Vitamin PP)18,0 mg

9 Mineralstoffe und Spurenelemente

Kalzium150,0 mg
Magnesium53,0 mg
Chrom30,0 µg
Eisen27,0 mg
Iod200,0 µg
Kupfer1,0 mg
Molybdän50,0 µg
Selen60,0 µg
Zink11,0 mg

Hinweis für Diabetikerinnen

Andreavit enthält 0,5 g Kohlenhydrate pro Filmtablette.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Andreavit ist ein Multivitaminpräparat mit Mineralstoffen und Spurenelementen für Frauen zur Vorbeugung von Mangelerscheinungen vor, während und nach der Schwangerschaft.

Das Präparat deckt den erhöhten Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen in diesen speziellen Zeiträumen. Es wirkt prophylaktisch gegen Eisenmangel­anämien während der Schwangerschaft und Stillzeit.

Dosierung/Anwendung

Frauen, die schwanger werden wollen, sowie schwangere und stillende Frauen: 1 mal täglich 1 Filmtablette morgens mit etwas Flüssigkeit zum Frühstück einnehmen.

Die Dosierung der Wirkstoffe in Andreavit ist speziell auf schwangere und stillende Frauen abgestimmt.

Es wird empfohlen, Andreavit mit etwas Flüssigkeit zum Frühstück einzunehmen. Bei Einnahme auf nüchternen Magen kann Eisen gelegentlich Übelkeit bewirken. Die morgendliche Übelkeit bei Schwangeren kann dadurch verstärkt werden. In diesem Fall kann das Arzneimittel auch nach dem Mittag- oder Abendessen eingenommen werden.

Frauen, die schwanger werden wollen, sollten mindestens 1 Monat vor dem geplanten Eintritt der Schwangerschaft mit der Einnahme von Andreavit beginnen, um das Risiko für Neuralrohrdefekte zu vermindern. Die Entwicklung und der Verschluss des Neuralrohres des Fötus sind in der Regel 28 Tage nach Empfängis abgeschlossen, zu einem Zeitpunkt, da sich viele Frauen ihrer Schwangerschaft noch nicht bewusst sind.

Die Einnahme des Präparates wird Frauen auch nach der Geburt empfohlen, unabhängig davon, ob sie stillen oder nicht. So können die durch die Schwangerschaft und das Stillen stark beanspruchten Vitamin- und Mineralstoffsvorräte des Körpers wieder aufgefüllt werden.

Spezielle Dosierungsanweisungen

Andreavit ist bestimmt für die Einnahme vor, während und nach der Schwangerschaft. Spezielle Dosierungsanweisungen für Kinder, Jugendliche und ältere Personen sind damit hinfällig.

Kontraindikationen

Andreavit darf nicht angewendet werden bei gleichzeitiger Einnahme von anderen Vitamin D-haltigen Präparaten, vorbestehender Hypervitaminose D, Niereninsuffizienz, bei kalziumhaltigen Nierensteinen, bei Überfunktion der Schilddrüse, bei bestehenden Störungen des Kalziumstoffwechsels (wie Hyperkalzämie und Hyperkalzurie), Eisenverwertungsstörungen, sowie Überempfindlichkeit gegen einen oder mehrere Inhaltsstoffe des Arzneimittels.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Andreavit soll nicht ohne Rücksprache mit dem behandelnden Arzt oder der behandelnden Ärztin über längere Zeit in einer höheren als der empfohlene Dosierung eingenommen werden.

Sollte der Hämoglobinwert unter den der Schwangerschaftswoche entsprechenden Norm­wert absinken, müsste die Behandlung überdacht werden.

Andreavit enthält 2.0 mg beta-Carotin pro Tag. In klinischen Studien mit starken Rauchern (20 oder mehr Zigaretten pro Tag) zeigte sich bei ihnen ein erhöhtes Lungenkrebsrisiko, wenn sie über einen längeren Zeitraum 20 mg beta-Carotin einnahmen.

Interaktionen

Interaktionen mit Andreavit sind bisher nicht ausreichend untersucht worden.

Aufgrund einer möglichen Resorptionsbehinderung sollten während einer Behandlung mit Tetrazyklinen keine eisenhaltigen Präparate eingenommen werden. Sollte dies nicht möglich sein, ist ein zeitlicher Abstand von 2 Stunden einzuhalten.

Hohe Folsäure-Dosen können die Wirkung von Antiepileptika/Antikonvulsiva (z.B. Carba­mazepin, Phenytoin, Primidon und Barbituraten) herabsetzen.

Vitamin B6 kann die Wirkung von L-Dopa durch Steigerung der peripheren Decarboxylierung herabsetzen.

Schwangerschaft/Stillzeit

Es liegen keine tierexperimentellen oder kontrollierten klinischen Studien zu Andreavit vor. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente in der vorliegenden Dosierung ein Risiko darstellen.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Es wurden keine entsprechenden Studien durchgeführt. Es ist aber unwahrscheinlich, dass Andreavit eine Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen hat.

Unerwünschte Wirkungen

Immunsystem

Sehr selten (<1/10'000): allergische Reaktionen.

Nervensystem

Sehr selten (<1/10'000): Überstimulierung. In diesem Fall empfiehlt es sich, Andreavit nicht abends einzunehmen.

Gastrointestinal-Trakt

Sehr häufig (≥1/10): Übelkeit.

Häufig (<1/10, ≥1/100): Obstipation.

Gelegentlich (<1/100, ≥1/1000): Bauchschmerzen, Magenbeschwerden, Dyspepsie, Diarrhoe.

Durch den Eisengehalt kann sich der Stuhl grau-schwarz färben. Für den intensiv gelben Urin ist Vitamin B2 verantwortlich. Beide Farbveränderungen sind unbedenklich.

Überdosierung

Es wurden keine Fälle von Überdosierung mit Andreavit berichtet.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: B03AE10

Andreavit enthält 11 Vitamine, 9 Mineralstoffe und Spurenelemente in einer Dosierung, die zusammen mit einer ausgewogenen Ernährung den täglichen Bedarf von Schwangeren und stillenden Frauen deckt.

Frauen, die schwanger werden möchten, sollten mindestens 1 Monat vor dem geplanten Eintritt der Schwangerschaft mit der Einnahme von Andreavit beginnen.

Das in Andreavit enthaltene Eisen trägt zur Vorbeugung einer Eisenmangelanämie bei, welche während der Schwangerschaft recht häufig auftritt und in der Mehrheit der Fälle eine zusätzliche Eisen-Therapie erfordert.

Die Einnahme des Präparates wird Frauen auch nach der Geburt empfohlen, unabhängig davon, ob sie stillen oder nicht. So können die durch Schwangerschaft und Stillen beanspruchten Vitamin- und Mineralstoffdepots im Körpers wieder aufgefüllt werden.

Pharmakokinetik

Mit Andreavit wurden keine pharmakokinetischen Studien durchgeführt.

Präklinische Daten

Es sind keine für die Anwendung von Andreavit relevanten präklinischen Daten bekannt.

Sonstige Hinweise

Haltbarkeit

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit EXP gekennzeichneten Datum verwendet werden.

Besondere Lagerungshinweise

Bei Raumtemperatur (15–25 °C) und in der Originalverpackung lagern. Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Zulassungsnummer

58980 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Andreabal AG, 4123 Allschwil.

Stand der Information

Oktober 2012.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.