Prospan Saft 100ml

Prospan Saft 100ml

Fachinformationen

Pflanzliches Arzneimittel

Zusammensetzung

5 ml Hustensaft enthalten 35 mg Efeublättertrockenextrakt (DEV 5-7.5:1). Auszugsmittel: Ethanol 36.3% (V/V). Dieses Präparat enthält zusätzlich Aromatica, Konservierungsstoffe: Kaliumsorbat (E 202) und Sorbit sowie weitere Hilfsstoffe.

Dieses Arzneimittel enthält ca. 1.9 g verwertbare Kohlenhydrate pro Einzeldosis (5 ml).

Prospan Hustensaft ist alkoholfrei, zuckerfrei (mit Sorbit) und ohne Farbstoffe.

1 ml Hustentropfen enthält 20 mg Efeublättertrockenextrakt (DEV 5–7.5:1). Auszugsmittel: Alkohol 36.3% V/V. Dieses Präparat enthält Aromatica, Saccharin, Alkohol (47 Vol.-%) sowie weitere Hilfsstoffe. 1 ml = 30 Tropfen.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Prospan wird verwendet bei übermässiger Bildung von zähem Schleim, bei Erkältungshusten.

Dosierung/Anwendung

Hustensaft

Soweit nicht anders verschrieben, nehmen Kleinkinder ab 2 Jahren 3-mal täglich 2.5 ml, Schulkinder ab 6 Jahren und Jugendliche 3-mal täglich 5 ml und Erwachsene 3-mal täglich 7.5 ml Saft mittels inliegendem Messbecher ein.

Hustentropfen

Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene und Schulkinder ab 6 Jahren 20 Tropfen, Kleinkinder ab 2 Jahren 15 Tropfen, 3–5-mal täglich ein, verdünnt mit Wasser oder Tee. Bei Kleinkindern empfiehlt es sich, die Tropfen zusammen mit etwas Tee oder Fruchtsaft zu verabreichen.

Inhalationstherapie mit Prospan Hustentropfen: Eine zusätzliche Wirkung lässt sich durch die Inhalation der Lösung im Aerosolverfahren erzielen.

Hierfür geeignet sind praktisch alle handelsüblichen Geräte zur Kaltverneblung; keinesfalls sollen jedoch Prospan Hustentropfen in irgendeiner Form verdampft oder erhitzt werden, da hierdurch die enthaltenen pflanzlichen Wirkstoffe zerstört werden. Zur Vermeidung gelegentlich auftretender Reizerscheinungen infolge des Alkoholgehalts von Prospan können zur Inhalation die Tropfen mit Trinkwasser im Verhältnis 1:2 verdünnt werden.

Dosierung für das Inhalationsgerät: Soweit nicht anders verordnet, 3–5-mal täglich 20–25 Tropfen inhalieren.

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe.

Hustentropfen: Dieses Arzneimittel enthält 47 Vol.-% Alkohol. Insbesondere diejenigen Personen, denen vom Arzt die Einnahme selbst minimaler Alkoholmengen (z.B. nach Entziehungskur) strikt untersagt wurde, dürfen dieses Arzneimittel nicht anwenden.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Bei Kindern unter 2 Jahren nur nach ärztlicher Verordnung anwenden. Bei einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern Prospan Hustensaft erst nach Rücksprache mit einem Arzt anwenden.

Sollte der Husten länger als 7 Tage andauern, ist ein Arzt zu konsultieren.

Interaktionen

Wechselwirkungen bei gleichzeitiger Einnahme von Prospan und anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt geworden. Das Präparat kann daher auch mit anderen Arzneimitteln kombiniert werden.

Schwangerschaft/Stillzeit

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. 

Unerwünschte Wirkungen

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Prospan Hustentropfen und Hustensaft auftreten:

Sehr selten können nach der Einnahme von efeuhaltigen Arzneimitteln allergische Reaktionen (Atemnot, Schwellungen, Hautrötungen, Juckreiz) auftreten.

Bei empfindlichen Personen können sehr selten Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) auftreten.

Bei Auftreten von allergischen Reaktionen ist die Anwendung zu unterlassen und gegebenenfalls ein Arzt bzw. eine Ärztin zu konsultieren.

Aufgrund des Sorbitgehalts kann eine abführende Wirkung bei der Anwendung von Prospan Hustensaft auftreten.

Sonstige Hinweise

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Bei Raumtemperatur (15-25 °C) in der Originalverpackung aufbewahren.

Das Arzneimittel ist ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Durch den Gehalt an Pflanzenextrakt können sich bei Prospan Hustensaft und Hustentropfen gelegentlich leichte Trübungen sowie geringfügige Geschmacksveränderungen ergeben, die jedoch keinen Einfluss auf die Qualität des Präparats haben.

Prospan Hustensaft

Nach Öffnung der Flasche ist der Saft 3 Monate haltbar.

Die Flasche vor jedem Gebrauch gut schütteln!

Prospan Hustentropfen

Das Präparat enthält einen herstellungsbedingten Gehalt von 47 Vol.-% Alkohol.

Zulassungsnummer

44209, 52777 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Max Zeller Söhne AG, CH-8590 Romanshorn.

Herstellerin

Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG, D-61138 Niederdorfelden.

Stand der Information

April 2008.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.