Vicks Vaporub Salbe Topf 100g

Vicks Vaporub Salbe Topf 100g

Fachinformationen

Zusammensetzung

Wirkstoffe: racemischer Kampfer, Levomenthol, medizinisches Terpentinöl, Eukalyptusöl, Thymol.

Hilfsstoffe: Aromatica (Zedernholzöl), weisse Vaseline.

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

1 g Salbe enthält racemischer Kampfer 50 mg, Levomenthol 27,5 mg, medizinisches Terpentinöl 50 mg, Eukalyptusöl 15 mg, Thymol 2,5 mg.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Bei Erkältungen der oberen Atemwege mit Husten, Schnupfen, Halsweh und bronchitischen Beschwerden.

Salbe zur äusserlichen Anwendung (Einreiben auf Brust, Hals und Rücken) oder zum Inhalieren.

Dosierung/Anwendung

Einreibung: mehrmals pro Tag (2-4mal) auf Brust, Hals und Rücken verreiben. Kinder über 2 Jahren die Menge eines Teelöffels, Erwachsene die 2-3fache Menge eines Teelöffels. Nur mit lockerer Kleidung abdecken, damit die Dämpfe gut eingeatmet werden können.

Bei Kindern unter 7 Jahren vorsichtig anwenden.

Inhalation: mehrmals pro Tag (2-4mal) 1 Teelöffel in eine Schüssel mit 1 Liter sehr heissem (nicht kochendem) Wasser geben und Dämpfe vorsichtig 10-15 Minuten lang einatmen. Flüssigkeit nicht wieder erhitzen. Das Wasser niemals in der Mikrowelle erhitzen. Kinder während der Anwendung beaufsichtigen.

Säuglinge und Kinder unter 6 Jahre

Für Kinder unter 6 Jahren ist die Inhalation nicht geeignet!

Kontraindikationen

Bekannte Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe (siehe «Zusammensetzung»).

Anwendung auf vorgeschädigter oder entzündeter Haut, offenen Wunden, bei Verbrennungen oder Haut- und Kinderkrankheiten mit Exanthem.

Asthma bronchiale, Keuchhusten sowie Pseudokrupp und andere Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen.

Bei akuter Lungenentzündung nicht als Inhalation anwenden.

Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren wegen der Gefahr eines Stimmritzenkrampfes.

Bei Kindern unter 6 Jahren nicht zur Inhalation anwenden.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Nicht im Gesicht anwenden; nicht schlucken. Kontakt mit Augen, Nase und Mund vermeiden.

Bei Kindern unter 7 Jahren mit Vorsicht anwenden.

Bei Auftreten von Fieber oder Atembeschwerden während der Anwendung bei Kindern, sehr starkem oder anhaltendem Husten, anhaltenden Erkältungssymptomen, Hautausschlag oder anhaltenden Kopfschmerzen, sollte ein Arzt bzw. eine Ärztin konsultiert werden.

Nicht als festen Verband anlegen; nicht zusammen mit Wärmekissen oder anderer Art von Wärme anwenden.

Nur äusserlich anwenden. Wenn ein Kind versehentlich VICKS VapoRub verschluckt hat, sollte sofort ein Arzt bzw. eine Ärztin konsultiert werden.

Bei Anhalten der Symptome sollte ein Arzt konsultiert werden.

Interaktionen

Keine bekannt.

Schwangerschaft/Stillzeit

Es liegen keine Daten zur Anwendung der Vicks VapoRub Salbe zur Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft und Stillzeit vor. Entsprechende tierexperimentelle Studien zur Auswirkung auf die Schwangerschaft und/oder Geburt und postnatalen Entwicklung wurden nicht durchgeführt. Die Reproduktionstoxizität der einzelnen Wirkstoffe der Vicks VapoRub Salbe wurde bisher noch nicht ausreichend geklärt (siehe «Präklinische Daten»).

Vicks VapoRub Salbe sollte daher während der Schwangerschaft nur nach sorgfältiger medizinischer Abwägung des Nutzens und der potenziellen Nebenwirkungen, die bei Mutter und Kind auftreten können, angewendet werden.

Vicks VapoRub darf nicht während der Stillzeit im Brustbereich der stillenden Mutter aufgetragen werden, da das Risiko eines Stimmritzenkrampfes bei Kindern während des Trinkens nicht ausgeschlossen werden kann.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Vicks VapoRub hat keinen Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit oder die Fähigkeit, Maschinen zu bedienen.

Unerwünschte Wirkungen

Immunsystem

Gelegentlich: Reizung der Haut oder allergische Reaktionen (Atembeschwerden oder Kontaktekzeme), üblicherweise gering ausgeprägt.

Augen

Gelegentlich: Reizung der Augen (Rötung, Juckreiz) bei Inhalation.

Überdosierung

Bei bestimmungsgemässer Anwendung zur äusserlichen Anwendung bzw. zur Inhalation ist mit Überdosierungserscheinungen nicht zu rechnen.

Eine Überdosierung kann zu Hautirritationen führen.

Fehlgebrauch

Ein Verschlucken der Salbe kann zu akuten gastrointestinalen Symptomen wie Erbrechen oder Durchfall führen. Die Behandlung erfolgt symptomatisch.

Akute Vergiftungserscheinungen mit Übelkeit, Erbrechen, Bauch- und Kopfschmerzen, Schwindel, Hitzegefühl/Hitzewallungen, Konvulsionen, Atemdepression und Koma wurden nach versehentlichem Verschlucken einer grösseren Menge beobachtet.

Patienten mit schweren gastrointestinalen oder neurologischen Symptomen einer Vergiftung sollten beobachtet und symptomatisch behandelt werden. Kein Erbrechen herbeiführen.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: R05X

Wirkungsmechanismus/Pharmakodynamik

Daten über den Wirkungsmechanismus der Kombination aus Kampfer, Levomenthol, Terpentinöl, Eukalyptusöl und Thymol liegen nicht vor. Lediglich für einzelne Bestandteile liegen Studienergebnisse vor, deren Übertragbarkeit auf das vorliegende Präparat nicht gesichert sind. Menthol bewirkt durch Anregung von Rezeptoren im Nasen-Rachen-Raum das Gefühl einer Zunahme des nasalen Luftstroms, die von erkälteten Patienten als therapeutisch wirksam zur Verbesserung der Nasenatmung empfunden wird.

Für Zubereitungen aus Kampfer, Eukalyptusöl (Hauptbestandteil Cineol) und Terpentinöl wurde eine durchblutende und sekretolytische Wirkung dokumentiert. Eukalyptusöl besitzt zudem eine schleimlösend und schwach spasmolytische Wirkung und für Terpentinöl wurden antiseptische Effekte gezeigt. Untersuchungen zu der Kombination zeigten darüber hinaus auch eine antitussive Wirkung.

Thymol wird in Kombination mit anderen ätherischen Ölen zur Inhalation bei Erkältungen, Husten und verwandte Erkrankungen der Atemwege eingesetzt.

Pharmakokinetik

Vicks VapoRub enthält eine Mischung aus ätherischen Ölen. Nach Einreiben auf der Haut werden die lipophilen Öle von derlipophilen Salbengrundlage (Vaseline) allmählich freigesetzt.

Der überwiegende Teil der ätherischen Öle wird wieder über die Lungen ausgeatmet. Geringe Anteile werden absorbiert und zum Teil in der Leber umgewandelt und dann über die Nieren eliminiert.

Systemische Effekte von VICKS VapoRub Salbe wurden bei bestimmungsgemässer topischer Anwendung und der damit verbundenen niedrigen systemischen Exposition nicht nachgewiesen.

Präklinische Daten

Akute, subchronische und chronische Toxizität

Es liegen nur unzureichende Daten zur akuten und chronischen Toxizität der einzelnen Komponenten und Vicks VapoRub bei Tieren vor.

Mutagenität/Karzinogenität

Es liegen keine Studien mit Vick VapoRub Salbe vor. In früheren In-vitro-Studien zur genetischen Toxizität konnten keine relevanten Hinweise eines mutagenen Potenzials der einzelnen Komponenten gefunden werden. In einer Studie konnte kein karzinogenes Potenzial von Menthol nachgewiesen werden. Es wurden keine Langzeitstudien zur Karzinogenität der anderen Komponenten durchgeführt.

Reproduktionstoxizität

Es wurden nur unzureichende tierexperimentelle Studien zur Auswirkung auf die Schwangerschaft und/oder Geburt und postnatalen Entwicklung durchgeführt. Zu den einzelnen Wirkstoffen wurden weder Studien zur Fertilität noch peri-/postnatale Studien durchgeführt.

Bisher wurden, aufgrund der empfohlenen Art der Anwendung und der daraus resultierenden sehr geringen Gesamtexposition, keine systemischen Wirkungen beobachtet.

Sonstige Hinweise

Haltbarkeit

Ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP.» bezeichneten Datum verwendet werden.

Besondere Lagerungshinweise

Bei Raumtemperatur (15-25 °C) lagern.

Aufbrauchfrist nach Anbruch: 3 Monate

Zulassungsnummer

54740 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Procter & Gamble Switzerland SARL, 1213 Petit-Lancy 1.

Stand der Information

Februar 2013.

Verwendung dieser Informationen

Die Informationen auf dieser Seite sind für Fachpersonal gedacht. Bei Fragen lassen Sie sich von einer Fachperson (z.B. Arzt oder Apotheker) beraten und lesen Sie die Packungsbeilage auf unserer Produktseite.