Norit 30 Kapseln
Norit 30 KapselnNorit 30 Kapseln

Norit 30 Kapseln

11.30 Fr.

Gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden versandbereit. Details
Dieses Medikament gehört zur Liste D und ist daher apothekenpflichtig: wenn Sie dieses Medikament in den Warenkorb legen, müssen Sie es in der Apotheke abholen (ansonsten benötigen wir aus rechtlichen Gründen das Rezept eines Arztes in der Schweiz). Genauere Informationen

Was ist Norit und wann wird es angewendet?

Norit ist eine pflanzliche Adsorptionskohle, die die im Magen- und Darmtrakt vorhandenen Schadstoffe adsorbiert. Norit wird bei akutem Durchfall angewendet.

Wann darf Norit nicht angewendet werden?

Bei Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe. Wenn der Durchfall von Fieber begleitet ist, wenn Verdacht auf Blut im Stuhl besteht, so ist ein Arzt oder Apotheker bzw. Ärztin oder Apothekerin zu konsultieren.

Wann ist bei der Einnahme von Norit Vorsicht geboten?

Sofern keine Besserung innert 2-3 Tagen eintritt oder die Beschwerden sich wiederholen, bitte den Arzt oder Apotheker bzw. Ärztin oder Apothekerin aufsuchen.

Besonders bei älteren Menschen muss zusätzlich auf eine ausreichende Flüssigkeits- und Elektrolytzufuhr geachtet werden.

Die Einnahme von Norit bewirkt, dass bestimmte Medikamente nicht oder unvollständig vom Körper aufgenommen werden. Norit Kapseln sollen deshalb nicht gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln (u.a. Ovulationshemmer) eingenommen werden (mind. 2 Stunden vor- oder nachher).

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie

- an andern Krankheiten leiden,

- Allergien haben oder

- andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen!

Darf Norit während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Auf Grund der bisherigen Erfahrung ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, den Apotheker oder Drogisten bzw. die Ärztin, die Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Norit Kapseln?

Erwachsene:

Als einmalige Dosis 3-4 Kapseln, je nach Bedarf bis zu 3x täglich mit einem Glas Wasser.

Die Anwendung und Sicherheit von Norit bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden. Wenden sie Norit bis zur Normalisierung des Stuhlgangs, aber nicht länger als 3 Tage ohne ärztliche Anweisung an. Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Norit haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Norit auftreten:

Bei Einnahme von Norit tritt im Stuhlgang eine schwarze Färbung auf, da die Kohle wieder ausgeschieden wird.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Bei Raumtemperatur (15-25°C) und ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Weiter Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist, bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Vertriebsfirma

Tanner SA, 6330 Cham.

Was ist in Norit enthalten?

Wirkstoff: 1 Kapsel enthält 200 mg vegetabilische Medizinalkohle (P.H. Eur).

Hilfstoffe: Gelatine, Farbstoffe (E171, E 172)

Zulassungsnummer

44812 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Norit? Welche Packungen sind erhältlich?

Erhältlich In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Norit Kapseln gibt es in Packungen zu 30 Kapseln.

Zulassungsinhaberin

Tanner SA, 6330 Cham.

Herstellerin

Cabot Norit Nederland B.V., Amersfoort, Holland.

Diese Packungsbeilage wurde im Januar 2008 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen