Produktbild von Magnesiocard 10 Granulat 10 Mmol Grapefruit 20 Beutel 5g
Produktbild von Magnesiocard 10 Granulat 10 Mmol Grapefruit 20 Beutel 5gProduktbild von Magnesiocard 10 Granulat 10 Mmol Grapefruit 20 Beutel 5g

Magnesiocard 10 Granulat 10 Mmol Grapefruit 20 Beutel 5g

Auf Lager in der Apotheke. Details
Dieses Medikament gehört zur Liste B und ist daher rezeptpflichtig. Wenn Sie von einem Arzt ein Rezept erhalten haben, können Sie uns dieses per Post senden worauf wir Ihnen das Medikament zuschicken werden. Genauere Informationen

Was ist Magnesiocard Granulat und wann wird es angewendet?

Auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin.

Magnesiocard enthält als Wirkstoff Magnesiumaspartathydrochlorid-Trihydrat und wird verschrieben zur Behandlung von Magnesiummangel, der auftreten kann z.B. bei Fehlernährung, Therapie mit Entwässerungsmitteln, Durchfall, Alkoholmissbrauch, etc. Weiter wird Magnesiocard eingesetzt zur Deckung eines erhöhten Bedarfs im Hochleistungssport und während der Schwangerschaft besonders zur Verhinderung eines Frühaborts, sowie bei der Behandlung der vorzeitigen Wehentätigkeit, schwangerschaftsinduzierter Hypertension oder Schwangerschaftshochdruck; ferner bei gewissen Herzrhythmusstörungen und neuromuskulärer Übererregbarkeit; Magnesiocard kann angewendet werden bei nächtlichen Wadenkrämpfen.

Magnesiocard gibt es in unterschiedlichen Stärken und in Form von Filmtabletten, als Granulat zum Herstellen einer Lösung zum Trinken und als Brausetablette.

Was sollte dazu beachtet werden?

Magnesiocard 5 Citron Granulat: Dieses Arzneimittel enthält 3.2 g verwertbare Kohlenhydrate pro Einzeldosis. Das Arzneimittel ist trotzdem für Diabetiker geeignet (s. auch «Wann ist bei der Einnahme von Magnesiocard 5 Citron/Orange Vorsicht geboten?»)

Magnesiocard 5 Orange Granulat: Dieses Arzneimittel enthält 3 g verwertbare Kohlenhydrate pro Einzeldosis. Das Arzneimittel ist trotzdem für Diabetiker geeignet (s. auch «Wann ist bei der Einnahme von Magnesiocard 5 Citron/Orange Vorsicht geboten?»)

Bitte nehmen Sie Magnesiocard 5 Citron/Orange Granulat erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Magnesiocard 10 Grapefruit Granulat: Dieses Arzneimittel enthält 0 g verwertbare Kohlenhydrate pro Einzeldosis und ist daher für Diabetiker geeignet.

Magnesiocard 10 Orange Granulat: Dieses Arzneimittel enthält weniger als 0,1 g verwertbare Kohlenhydrate pro Einzeldosis und ist für Diabetiker geeignet.

Wann darf Magnesiocard Granulat nicht eingenommen werden?

Magnesiocard darf nicht eingenommen werden bei schweren Nierenfunktionsstörungen mit Ausscheidungshemmung, bei Flüssigkeitsmangel des Körpers und bei Veranlagung zu Harnwegsinfektionen mit Bildung von Magnesium-Ammonium-Phosphatsteinen. In diesen Fällen muss der Serum-Magnesium-Spiegel durch Ihren Arzt oder Ihre Ärztin überwacht werden.

Wann ist bei der Einnahme von Magnesiocard Granulat Vorsicht geboten?

Vorsicht ist geboten bei mässig eingeschränkter Nierenfunktion. Bestimmte Antibiotika (Tetracycline) sollten zeitlich 3-4 Stunden versetzt zu Magnesiocard eingenommen werden, um die gegenseitige Beeinträchtigung der Aufnahme ins Blut zu vermeiden. Bei gleichzeitiger Einnahme von Magnesium und Cholecalciferol besteht eine Tendenz zu erhöhten Calciumspiegeln im Blut.

Magnesiocard 5 Citron Granulat enthält 3.2 g Saccharose (= Zucker) pro Beutel.

Magnesiocard 5 Orange Granulat enthält 3 g Saccharose (= Zucker) pro Beutel.

Der häufige und dauernde Gebrauch von Magnesiocard 5 Citron/Orange kann schädlich für die Zähne sein.

Bitte nehmen Sie dieses Präparat erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Magnesiocard 5 Citron Granulat/Orange Granulat und Magnesiocard 10 Grapefruit Granulat/Orange Granulat enthalten weniger als 1 mmol Natrium (23 mg) pro Beutel d.h. sie sind nahezu «natriumfrei».

Magnesiocard 5 Orange Granulat bzw. 10 Orange Granulat enthalten im Farbstoff Betacarotin weniger als 5 mg bzw. weniger als 4.5 mg Sorbitol (E 420) pro Dosis. Die additive Wirkung gleichzeitig angewendeter Sorbitol (oder Fructose) - haltiger Arzneimittel und die Einnahme von Sorbitol (oder Fructose) über die Nahrung ist zu berücksichtigen. Der Sorbitolgehalt oral angewendeter Arzneimittel kann die Bioverfügbarkeit von anderen gleichzeitig oral angewendeten Arzneimitteln beeinflussen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen

Darf Magnesiocard Granulat während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen / werden?

Ja.

Wie verwenden Sie Magnesiocard Granulat?

Wenn vom Arzt oder der Ärztin nicht anders verordnet, sollte Magnesiocard Granulat wie folgt eingenommen werden:

Magnesiocard 5 Citron Granulat und Magnesiocard 5 Orange Granulat

Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren: 3 mal täglich den Inhalt eines Beutels.

Kinder von 10–14 Jahren: 2 mal täglich den Inhalt eines Beutels.

Kinder von 4–9 Jahren: 1–2 mal täglich den Inhalt eines Beutels.

In ½ Glas Wasser, Mineralwasser, Tee oder Fruchtsaft verrühren und trinken.

Magnesiocard 10 Grapefruit Granulat und Magnesiocard 10 Orange Granulat

Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren: 1–2 mal täglich den Inhalt eines Beutels in ½ Glas Wasser, Mineralwasser, Tee oder Fruchtsaft verrühren und trinken.

Nach vier Wochen ist eventuell eine Reduktion auf 1 mal täglich 1 Beutel möglich.

Magnesiocard sollte vor dem Essen eingenommen werden, da sich dadurch die Aufnahme von Magnesium vom Magen-Darm-Kanal in den Blutkreislauf verbessert.

Magnesiocard kann gleichzeitig mit Eisenpräparaten zum Einnehmen angewendet werden.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Magnesiocard Granulat haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Magnesiocard auftreten:

Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 von 1000 Anwendern) kann Durchfall und weicher Stuhl auftreten, was unbedenklich ist. Dies kann die Folge einer hochdosierten Magnesiumtherapie sein. Beim Auftreten von störenden Durchfällen ist die Tagesdosis zu verringern.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker bzw.an Ihre Ärztin oder Apothekerin. Dies gilt insbesondere auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Sollten Sie Magnesiocard 5 bzw. 10 Granulat besitzen, deren Haltbarkeit abgelaufen ist, so bringen Sie diese bitte in Ihre Apotheke zur Vernichtung zurück.

Lagerungshinweis

Bei Raumtemperatur (15-25°C) und ausser Reichweite von Kindern lagern.

Weitere Hinweise

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Magnesiocard Granulat enthalten?

Magnesiocard 5 Citron Granulat/Magnesiocard 5 Orange Granulat

1 Beutel zu 5 g Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen enthält:

Wirkstoff: 1.23 g Magnesiumaspartathydrochlorid-Trihydrat, entspricht 5 mmol Magnesium bzw. 121.5 mg Magnesium

Hilfsstoffe Geschmacksrichtung Citron: Citronensäure, Macrogol 6000, Saccharose, Saccharin-Natrium, Zitronenaroma.

Hilfsstoffe Geschmacksrichtung Orange: Citronensäure, Macrogol 6000, Saccharose, Betacarotin, Maltodextrin, arabisches Gummi, Kokosöl, Sorbitol (E 420), Ascorbinsäure, Alpha-Tocopherol, hochdisperses Siliciumdioxid, Saccharin-Natrium, Orangenaroma.

Magnesiocard 10 Grapefruit Granulat/Magnesiocard 10 Orange Granulat

1 Beutel zu 4 g Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen enthält:

Wirkstoff: 2.46 g Magnesiumaspartathydrochlorid-Trihydrat, entspricht 10 mmol Magnesium bzw. 243.0 mg Magnesium

Hilfsstoffe Geschmacksrichtung Grapefruit: Citronensäure, Macrogol 6000, Natriumcyclamat, Saccharin-Natrium, hochdisperses Siliciumdioxid, Grapefruitaroma.

Hilfsstoffe Geschmacksrichtung Orange: Citronensäure, Macrogol 6000, Betacarotin, Maltodextrin, arabisches Gummi, Kokosöl, Sorbitol (E 420), Ascorbinsäure, Alpha-Tocopherol, hochdisperses Siliciumdioxid, Natriumcyclamat, Saccharin-Natrium, Orangenaroma.

Zulassungsnummer

45726, 53210 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Magnesiocard Granulat? Welche Packungen sind erhältlich?

Magnesiocard 5 und 10, Granulat erhalten Sie in Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Packungen:Magnesiocard 5 Citron Granulat: 20 und 50 Beutel.

Magnesiocard 5 Orange Granulat: 20 und 50 Beutel.

Magnesiocard 10 Grapefruit Granulat: 20 und 50 Beutel.

Magnesiocard 10 Orange Granulat: 20 und 50 Beutel.

Zulassungsinhaberin

Biomed AG, CH-8600 Dübendorf.

Herstellerin

Verla-Pharm Arzneimittel GmbH, DE-82327 Tutzing.

Diese Packungsbeilage wurde im Dezember 2019 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen