Produktbild von Fucidin Salbe 2% Tube 15g
Produktbild von Fucidin Salbe 2% Tube 15gProduktbild von Fucidin Salbe 2% Tube 15g

Fucidin Salbe 2% Tube 15g

Auf Lager in der Apotheke. Details
Dieses Medikament gehört zur Liste B und ist daher rezeptpflichtig. Wenn Sie von einem Arzt ein Rezept erhalten haben, können Sie uns dieses per Post senden worauf wir Ihnen das Medikament zuschicken werden. Genauere Informationen

Was ist Fucidin und wann wird es angewendet?

Fucidin ist ein Antibiotikum und wird auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin zur Bekämpfung und Vorbeugung bakterieller Infektionen der Haut eingesetzt.

Fucidin Salbe wird bei Hautinfektionen und Verbrennungen eingesetzt.

Fucidin Crème eignet sich speziell für Gesichts- und Kopfhautinfektionen.

Fucidin Gaze ist imprägniert mit 2% Fucidin Salbe und eignet sich speziell zur Abdeckung verletzter und verbrannter Hautstellen.

Wann darf Fucidin nicht angewendet werden?

Bei einer bestehenden Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff Fusidinsäure, Natriumfusidat oder gegenüber einem der Hilfsstoffe gemäss Zusammensetzung dürfen Sie Fucidin Präparate nicht benützen (siehe auch «Was ist in Fucidin enthalten?»).

Wann ist bei der Anwendung von Fucidin Vorsicht geboten?

Wenn eine Hautkrankheit nicht innert einiger Tage auf die Behandlung anspricht, konsultieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin; eine Allergie oder eine Infektion durch unempfindliche Keime könnten die Ursache sein.

Fucidin Gaze soll nicht auf schwer verletzter Haut angewendet werden.

Bei der Anwendung im Gesicht sollte der Kontakt mit den Augen vermieden werden.

Fucidin Salbe und Gaze enthalten Cetylalkohol, Wollwachs sowie Butylhydroxytoluol (E 321), welche örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen können. Butylhydroxytoluol (E 321) kann zusätzlich Reizungen der Augen und der Schleimhäute hervorrufen.

Fucidin Crème enthält Cetylalkohol, Kaliumsorbat (E 202) sowie Butylhydroxyanisol (E 320), welche örtlich begrenzt Hautrreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen können. Butylhydroxyanisol (E 320) kann zusätzlich Reizungen der Augen und der Schleimhäute hervorrufen.

Bei der Behandlung mit Fucidin Crème im Bereich der Geschlechtsorgane oder des Darmausganges kann es wegen der Hilfsstoffe Paraffin und Vaselin bei gleichzeitiger Anwendung von Kondomen aus Latex zu einer Verminderung der Reissfestigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit von Kondomen kommen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Darf Fucidin während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Verwenden Sie Fucidin wenn Sie schwanger sind, es werden möchten oder stillen, nur nach Absprache mit dem Arzt oder der Ärztin. Wird Fucidin vom Arzt oder der Ärztin während der Stillzeit verordnet, so soll das Präparat nicht auf die Brust aufgetragen werden.

Wie verwenden Sie Fucidin?

Fucidin Salbe wird, wenn von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin nicht anders verordnet, 1-2x täglich als Salbenverband auf die infizierte Hautstelle aufgetragen. Falls ein Verband schlecht möglich ist (z.B. im Gesicht), die Salbe 3x täglich auf die betroffene Hautstelle auftragen. Eine 7-tägige Behandlung wird in den meisten Fällen ausreichen.

Fucidin Crème wird, wenn vom Arzt oder von der Ärztin nicht anders verordnet, während 7 Tagen 2-3x täglich auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen.

Fucidin Gaze kann 2-3 Tage belassen werden. Verband täglich wechseln. Die Anwendungsdauer richtet sich nach den Anordnungen des Arztes oder der Ärztin. Wenn nur kleinere Hautpartien betroffen sind und Sie nicht die ganze Gaze benötigen, können Sie auch mit einer Schere kleinere Stücke aus der - in der Wachspapier-Verpackung belassenen - Gaze schneiden und nach Entfernen des Wachspapiers auf die Wunde legen. Der übriggebliebene Rest der Gaze sollte entsorgt werden, da die mikrobiologische Qualität dieses Stücks nach dem Öffnen der Folie nicht mehr gewährleistet ist.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Fucidin haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Fucidin auftreten:

Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 von 1000 Anwendern)

Entzündungen der Haut (inkl. Ekzem), Hautausschlag (kann mit Pusteln, Bläschen und Rötung einhergehen), Juckreiz, Hautrötung, Schmerzen (inkl. Gefühl des Hautbrennens) oder Reizung an der Anwendungsstelle.

Selten (betrifft 1 bis 10 von 10'000 Anwendern)

Überempfindlichkeitsreaktionen, Bindehautentzündung, Angioödem (plötzlich auftretende, schmerzlose Schwellung von Haut und Schleimhaut), Nesselsucht, oder Blasenbildung.

Beim Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen, insbesondere wenn diese mit einer Schwellung von Haut und Schleimhäuten einhergehen, sowie beim Auftreten von Nesselsucht und Blasenbildung, informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Dies gilt insbesondere auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Aufbrauchfrist nach Anbruch

Fucidin Salbe: Nach dem Öffnen 3 Monate haltbar.

Fucidin Crème: Nach dem Öffnen 1 Monat haltbar.

Lagerungshinweis

Für Kinder unerreichbar aufbewahren. Fucidin Crème und Salbe gut verschlossen und nicht über 30 °C lagern, Fucidin Gaze flach und nicht über 25 °C lagern.

Weitere Hinweise

Verfallene Arzneimittel sollten zur Entsorgung in die Apotheke gebracht werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Fucidin enthalten?

Wirkstoffe

Salbe: 1 g Salbe enthält 20 mg Natriumfusidat.

Crème: 1 g Crème enthält 20 mg Fusidinsäure.

Gaze: 1 imprägnierter Verband (10 x 10 cm) enthält ca. 1.5 g Salbe. 1 g Salbe enthält 20 mg Natriumfusidat.

Hilfsstoffe

Salbe: Weisses Vaselin, dickflüssiges Paraffin, Wollwachs, Cetylalkohol, Butylhydroxytoluol (E 321), alpha-Tocopherol.

Crème: Cetylalkohol, Glycerol, dickflüssiges Paraffin, Polysorbat 60, weisses Vaselin, alpha-Tocopherol, Salzsäure, Kaliumsorbat (E 202), Butylhydroxyanisol (E 320).

Gaze: Weisses Vaselin, dickflüssiges Paraffin, Wollwachs, Cetylalkohol, Butylhydroxytoluol (E 321), alpha-Tocopherol.

Zulassungsnummer

34370, 35532, 46898 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Fucidin? Welche Packungen sind erhältlich?

Fucidin Salbe, Crème und Gaze erhalten Sie in Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Salbe und Crème: Tuben zu 15 g und 30 g.

Gaze: 10 Stück 10 x 10 cm, einzeln verpackt.

Zulassungsinhaberin

LEO Pharmaceutical Products Sarath Ltd., Regensdorf ZH.

Diese Packungsbeilage wurde im Dezember 2019 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Fachinformationen zum Medikament anzeigen