Implanon Nxt Implant (neu)

396.25 Fr.

Gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden versandbereit. Details
Dieses Medikament gehört zur Liste B und ist daher rezeptpflichtig. Wenn Sie von einem Arzt ein Rezept erhalten haben, können Sie uns dieses per Post senden worauf wir Ihnen das Medikament zuschicken werden. Genauere Informationen

Was ist Implanon NXT und wann wird es angewendet?

Implanon NXT ist ein Empfängnisverhütungsmittel, das vom Arzt bzw. der Ärztin mit einem Applikator direkt unter die Haut eingesetzt (implantiert) wird. Implanon NXT besteht aus einem kleinen, biologisch nicht abbaubaren, biegsamen Kunststoffstäbchen (Länge 4 cm; Durchmesser 2 mm). Das Stäbchen enthält als Wirkstoff 68 mg Etonogestrel, ein weibliches Geschlechtshormon, das in die Gruppe der Gestagene gehört. Nach der Implantation gibt Implanon NXT Etonogestrel in kleinsten Mengen langsam und kontinuierlich in die Blutbahn ab und entfaltet so seine empfängnisverhütende Wirkung. Diese beruht einerseits auf einer Hemmung des Eisprungs (Ovulation), andererseits auf einer Verdickung des Gebärmutterhalsschleims, wodurch das Aufsteigen von Spermien in die Gebärmutter erschwert wird. Es gibt einzelne Berichte über ungewollte Schwangerschaften, wobei in den meisten Fällen ein falsches Einsetzen bzw. Nichteinsetzen des Implantats die Ursache dafür war.

Neben dem Wirkstoff Etonogestrel enthält das Stäbchen Bariumsulfat, damit man es durch Röntgen nachweisen kann.

Implanon NXT kann jederzeit wieder entfernt werden. Es sollte jedoch spätestens nach 3 Jahren wieder entfernt und gegebenenfalls durch ein neues Implantat ersetzt werden. Bei Frauen mit einem Körpergewicht >80 kg kann ein früheres Ersetzen des Implantats notwendig sein. Nach dem Entfernen von Implanon NXT stellen sich der normale Zyklus und damit die Fruchtbarkeit rasch wieder ein, in der Regel innerhalb eines Monats.

Was sollte dazu beachtet werden?

Implanon NXT gewährt keinen Schutz vor einer HIV-Infektion (AIDS) oder anderen sexuell übertragbaren Krankheiten.

Vor dem Einsetzen von Implanon NXT wird Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin eine sorgfältige Eigen- und Familienanamnese (Abklärung von eigenen Krankheiten und Krankheiten in der Familie) erheben und eine allgemeine und gynäkologische Untersuchung durchführen. Eine Schwangerschaft ist auszuschliessen.

Während der Anwendung von Implanon NXT wird Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin Sie zu regelmässigen Kontrolluntersuchungen auffordern.

Wann darf Implanon NXT nicht angewendet werden?

Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin entscheidet, ob Sie Implanon NXT anwenden können oder aber aus medizinischen Gründen nicht verwenden dürfen.

Implanon NXT darf nicht angewendet werden

  • bei vermuteter oder bestehender Schwangerschaft,
  • bei nicht ärztlich abgeklärten, ungewöhnlichen Scheidenblutungen,
  • bei bestehenden oder vermuteten geschlechtshormonabhängigen Krebserkrankungen (Brustkrebs oder Krebs der Genitalorgane),
  • bei bestehenden Blutgerinnseln z.B. in den Beinen (Thrombose) oder Lungen (Embolie), im Herz (Herzinfarkt) oder Gehirn (Hirnschlag),
  • bei früheren oder bestehenden schweren Lebererkrankungen und sich die Leberfunktion noch nicht normalisiert hat,
  • bei früheren oder bestehenden gut- oder bösartigen Lebertumoren,
  • sowie bei bekannter oder vermuteter Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe von Implanon NXT.

Wann ist bei der Anwendung von Implanon NXT Vorsicht geboten?

Informieren Sie bitte Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin, wenn Sie an einem der nachfolgend aufgeführten Zustände leiden oder gelitten haben, da Implanon NXT in diesen Fällen mit entsprechender Vorsicht angewendet werden sollte. Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird Sie diesbezüglich informieren:

Erstmaliges Auftreten oder Verschlimmern der folgenden Erscheinungen während einer früheren Schwangerschaft oder Hormonbehandlung: Gelbverfärbung von Haut oder Augen (Gelbsucht) oder schwerer Juckreiz; Gallensteine; Porphyrie (eine Stoffwechselstörung der Leber); systemischer Lupus erythematodes (SLE: eine Autoimmunkrankheit, die zahlreiche Körperstellen befällt); hämolytisch-urämisches Syndrom (eine unbestimmte Störung des Blutes, die zu Nierenversagen führt); Chorea (eine neurologische Störung); Schwangerschafts-Herpes (durch Herpesviren verursachter Bläschenausschlag); Verschlechterung des Hörvermögens (Otosklerose) und (erbliches) Angioödem (wiederkehrende Schwellungen von Haut, Schleimhaut oder inneren Organen).

Gelegentlich kann ein Chloasma (hellgelbe bis dunkelbraune Schwangerschaftsflecken, vor allem im Gesicht) auftreten, speziell bei Frauen, bei denen dies bereits während einer früheren Schwangerschaft oder Hormonbehandlung der Fall war. Trifft dies bei Ihnen zu, so vermeiden Sie eine direkte Einwirkung von Sonnenlicht und ultravioletter Strahlung.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin bei

  • Zuckerkrankheit; Implanon NXT kann den Blutzuckerspiegel beeinflussen.
  • Bluthochdruck; der Blutdruck kann unter Anwendung von Implanon NXT ansteigen.
  • Erhöhten Blutfettwerten.

Thrombose

Bei Frauen, die kombinierte hormonale Empfängnisverhütungsmittel anwenden, besteht ein erhöhtes Risiko für Gerinnselbildung in den Venen und Arterien (venöse und arterielle thromboembolische Krankheiten), welche zu schweren Gesundheitsschäden führen kann. Ein Blutgerinnsel kann ein Blutgefäss verstopfen (z.B. eine tiefe Venenthrombose im Bein). Wenn sich dieses Gerinnsel von der Venenwand loslöst, kann es weiterwandern und die Lungenarterien verstopfen, was zu einer sogenannten Lungenembolie führt. Blutgerinnsel können sehr selten auch in den Blutgefässen des Herzens auftreten (was zu einem Herzinfarkt führen kann). Blutgerinnsel oder aufgeplatzte Blutgefässe im Gehirn können einen Schlaganfall verursachen. Das Thromboserisiko bei Einnahme kombinierter hormonaler Empfängnisverhütungsmittel ist aber kleiner als bei einer Schwangerschaft. Das Risiko bei einem rein gestagenen Verhütungsmittel, wie es Implanon NXT ist, ist nicht bekannt. Nach Markteinführung wurde bei Anwenderinnen von Etonogestrel-Implantaten über Gerinnselbildungen wie Thrombosen der tiefen Beinvenen, Lungenembolien, Herzinfarkte und Schlaganfälle berichtet. Wenn Sie mögliche Zeichen einer Thrombose bemerken, sollten Sie unverzüglich Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin aufsuchen (vgl. auch den Abschnitt «Informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin unverzüglich, wenn...»).

Krebs

Frauen, die ein kombiniertes hormonales Empfängnisverhütungsmittel anwenden, haben ein leicht erhöhtes Risiko, an einem Brustkrebs zu erkranken im Vergleich zu Frauen, die kein kombiniertes hormonales Empfängnisverhütungsmittel anwenden. Nach Absetzen des hormonalen Empfängnisverhütungsmittels geht das geringfügig erhöhte Risiko während eines Zeitraumes von ca. 10 Jahren allmählich wieder auf das ursprüngliche Risiko zurück. Es ist nicht bekannt, ob der Unterschied durch das kombinierte hormonale Empfängnisverhütungsmittel verursacht wird. Möglicherweise wurden diese Frauen sorgfältiger und öfter untersucht, so dass der Brustkrebs früher erkannt wurde. Für Implanon NXT liegen nicht genügend Daten vor, um zum Brustkrebsrisiko genaue Aussagen zu machen. Tasten Sie Ihre Brüste regelmässig ab und informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin, wenn Sie einen Knoten in der Brust ertasten.

In seltenen Fällen wurde über gutartige und (sehr selten) bösartige Lebertumore berichtet. Informieren Sie Ihren Arzt/Ihre Ärztin sofort, wenn Sie starke Bauchschmerzen verspüren.

Eierstockzysten

Bei der Anwendung niedrigdosierter hormonaler Kontrazeptiva wie Implanon NXT können sich die Eizellen in den Eierstöcken entwickeln und zu Follikel werden, die grösser als bei einem normalen Zyklus sind. Sie werden dann Eierstockzysten genannt. Diese verschwinden in der Regel von alleine. Manchmal können sie leichte Unterleibsbeschwerden verursachen. Nur selten ergeben sich daraus schwerwiegendere Probleme.

Veränderungen des menstruellen Blutungsmusters

Während der Verwendung von Implanon NXT kann es zu Blutungsunregelmässigkeiten (häufigere oder länger anhaltende Blutungen) kommen oder die Blutung kann auch ganz ausbleiben. Dies bedeutet nicht, dass Implanon NXT für Sie nicht geeignet ist, oder Sie nicht vor einer Schwangerschaft schützt. Im Allgemeinen müssen Sie in diesen Fällen nichts unternehmen. Bei sehr starker oder sehr lang anhaltender Blutung muss jedoch der Arzt bzw. die Ärztin unterrichtet werden. Das individuelle Blutungsmuster während der ersten drei Monate der Behandlung zeigt üblicherweise den zukünftigen Verlauf Ihrer Menstruation unter Implanon NXT.

Ereignisse im Zusammenhang mit dem Einsetzen und dem Entfernen

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass sich das Implantat von der ursprünglichen Implantationsstelle im Arm fortbewegt, falls es inkorrekt eingesetzt wurde oder durch äussere Einwirkung bedingt (z.B. Manipulieren am Implantat oder Kontaktsport). In diesen Fällen kann die Auffindung des Implantats schwieriger sein, und die Entfernung kann einen grösseren Einschnitt oder eine operative Entfernung im Spital erfordern. Falls das Implantat nicht gefunden werden kann und es keine Anzeichen dafür gibt, dass es ausgestossen wurde, können die Verhütung und das Risiko für Gestagen-bedingte unerwünschte Wirkungen länger anhalten, als Sie es wünschen.

In seltenen Fällen wurden Implantate in der Pulmonalarterie gefunden (ein Blutgefäss in der Lunge). Falls das Implantat nicht im Arm gefunden werden kann, wird Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin gegebenenfalls mittels Röntgen oder anderen bildgebenden Verfahren Ihren Brustkorb untersuchen. Falls das Implantat im Brustkorb gefunden wird, kann eine Operation nötig sein.

Es gab auch Berichte über Implantate, die im Arm der Patientin gebrochen sind. Das Entfernen von Implanon NXT kann dadurch erschwert sein und einen grösseren Einschnitt erfordern. Falls das Implantat nicht gefunden wird und es keinen Hinweis darauf gibt, dass es ausgestossen wurde, kann die Verhütung und das Risiko für Gestagen-bedingte unerwünschte Wirkungen länger anhalten als Sie es wünschen.

Wenn das Implantat in Ihrem Arm bricht oder sich verbiegt, sollte die Wirksamkeit des Implantates nicht vermindert sein. Kontaktieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin, wenn Sie Fragen haben.

Andere Situationen

Bei einem Körpergewicht >80 kg könnte die Wirksamkeit von Implanon NXT im 3. Anwendungsjahr vermindert sein.

Das im Implanon NXT enthaltene Hormon kann die Ergebnisse bestimmter Blutuntersuchungen beeinflussen. Informieren Sie deshalb Ihren Arzt oder Ihre Ärztin, dass Sie Implanon NXT anwenden, wenn bei Ihnen eine Blutuntersuchung durchgeführt wird.

Informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin unverzüglich, wenn

  • sich irgendeine Veränderung Ihres Gesundheitszustandes einstellt, insbesondere solche die in dieser Packungsbeilage beschrieben sind (siehe auch «Wann darf Implanon NXT nicht angewendet werden?» und «Wann ist bei der Anwendung von Implanon NXT Vorsicht geboten?»). Vergessen Sie dabei die Vorkommnisse in Ihrem unmittelbaren Familienkreis nicht;
  • Sie plötzliche oder heftige Bauchschmerzen oder Gelbsucht haben (könnte auf Leberprobleme oder Gallensteine hindeuten);
  • Sie einen Knoten in der Brust spüren;
  • Sie einen plötzlichen heftigen Magenschmerz oder Schmerzen im Unterbauch spüren (könnte auf eine Schwangerschaft ausserhalb der Gebärmutter (Eileiter-Schwangerschaft) oder eine Eierstockzyste [kleine flüssigkeitsgefüllte Bläschen] hindeuten);
  • Sie Verdacht auf eine Schwangerschaft haben;
  • Sie mögliche Zeichen einer Thrombose bemerken, wie z.B.
    • starke Schmerzen oder Schwellung in einem Bein;
    • plötzliche stechende, unerklärliche Schmerzen oder Enge im Brustkorb;
    • Atembeschwerden wie Atemnot;
    • ungewöhnlichen Husten, besonders wenn dieser blutig ist;
    • plötzliche starke Schmerzen in der Brust mit möglicher Ausstrahlung in den linken Arm;
    • extremes Schwächegefühl;
    • erstmaliges Auftreten einer Migräne oder jegliche ungewohnt starke und anhaltende oder häufiger auftretende Kopfschmerzen;
    • plötzliche Seh-, Hör- oder andere Wahrnehmungsstörungen oder plötzliche Sprachstörungen;
    • plötzliche Kraftlosigkeit/Gefühllosigkeit des Gesichtes, eines Armes oder Beines, vor allem einer Körperhälfte;
    • motorische Störungen;
    • Schwindel;
    • Verlust des Bewusstseins mit oder ohne Krämpfe;
    • erheblicher Blutdruckanstieg;
  • Epileptische Anfälle zunehmen;
  • sich Ihr Asthma verschlechtert;
  • sich Ihre Herz- oder Nierenfunktionsstörungen verschlechtern;
  • unübliche, starke Scheidenblutungen auftreten (dieses Symptom könnte auf Gebärmutterkrebs hindeuten);
  • eine Operation geplant ist oder bei Bettlägerigkeit oder eingeschränkter Bewegungsmöglichkeit nach einem Unfall oder einer Operation;
  • Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten;
  • Sie glauben, dass sich das Implantat von der ursprünglichen Stelle wegbewegt hat oder dass es ausgestossen wurde (siehe auch «Wie verwenden Sie Implanon NXT?»).

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Gewisse Arzneimittel können die empfängnisverhütende Wirkung von Implanon NXT beeinträchtigen: z.B. Arzneimittel gegen Epilepsie (z.B. Barbiturate, Phenytoin, Carbamazepin, Oxcarbazepin, Topiramat, Felbamat, Primidon), Arzneimittel gegen Tuberkulose (Rifampicin, Rifabutin), Arzneimittel gegen HIV (z.B. Ritonavir, Nelfinavir, Nevirapin, Efavirenz), gegen Hepatitis-C-Virus-Infektionen (z.B. Boceprevir, Telaprevir), Arzneimittel gegen Bluthochdruck in den Blutgefässen der Lunge (Bosentan), Arzneimittel gegen eine spezielle Art der übermässigen Schläfrigkeit (Modafinil) sowie Johanniskraut-Präparate (Hypericum) gegen depressive Verstimmungen.

Informieren Sie immer Ihren Arzt/Ihre Ärztin, der/die Ihnen Implanon NXT verschreibt, darüber, welche Arzneimittel oder pflanzlichen Mittel Sie bereits anwenden. Informieren Sie auch jeden anderen Arzt/Ärztin oder Zahnarzt/Zahnärztin, der/die Ihnen ein weiteres Medikament verschreibt (oder den abgebenden Apotheker/Apothekerin), dass Sie Implanon NXT anwenden. Wenn Sie Arzneimittel oder pflanzliche Präparate einnehmen, die die Wirksamkeit von Implanon NXT beeinträchtigen könnten, können Sie mit Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin entscheiden, das Implantat im Arm zu lassen; in diesem Fall sollten Sie eine zusätzliche nicht-hormonelle Verhütungsmethode (z.B. Kondom) anwenden. Da die Wirkung eines anderen Arzneimittels auf Implanon NXT bis zu 28 Tage nach Beendigung der Einnahme anhalten kann, ist es notwendig, die zusätzliche nicht-hormonelle Verhütungsmethode so lange anzuwenden.

Einige Arzneimittel sowie Grapefruitsaft können die Wirkstoffkonzentration von Implanon NXT im Blut erhöhen. Das kann zum vermehrten Auftreten von Nebenwirkungen führen. Informieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel oder Grapefruitsaft einnehmen:

  • Antipilzmittel, die Wirkstoffe wie z.B. Itraconazol, Voriconazol, oder Fluconazol enthalten,
  • Bestimmte Antibiotika (sogenannte Markolide), die als Wirkstoff Clarithromycin oder Erythromycin enthalten,
  • Bestimmte Arzneimittel zur Behandlung von Herz-Kreislauferkrankungen (mit den Wirkstoffen Diltiazem oder Verapamil).

Implanon NXT kann die Aktivität von Arzneimitteln (z.B. Cyclosporin, ein Arzneimittel zur Hemmung eines Teils der natürlichen Abwehrreaktion nach Organtransplantationen) verstärken oder auch die Wirkung anderer Arzneimittel vermindern (z.B. Lamotrigin, ein Arzneimittel gegen Epilepsie). Letzteres könnte zu einer erhöhten Häufigkeit von Krampfanfällen führen, weshalb Ihr Arzt/Ihre Ärztin zu Beginn der Anwendung von Implanon NXT, und wenn Sie Implanon NXT absetzen, die Lamotrigin-Blutspiegel überwachen wird. Es können aber auch weitere Arzneimittel betroffen sein, wie Schmerzmittel, Antidepressiva, Antimalariamittel, Beruhigungsmittel, Herzmedikamente, Cortison-Präparate, Blutgerinnungshemmer und Asthmamittel.

Bei langfristiger Einnahme eines der oben genannten Arzneimittel, könnte Ihnen das Entfernen von Implanon NXT von Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin oder Ihrem Zahnarzt/Zahnärztin empfohlen werden. Ihr Arzt/Ihre Ärztin wird Ihnen dann eine andere Verhütungsmethode, die zusammen mit diesen Arzneimitteln angewendet werden kann, empfehlen.

Einfluss auf Fahrtüchtigkeit und Fähigkeit zur Maschinenbedienung

Es ist unwahrscheinlich, dass Implanon NXT die Fahrtüchtigkeit und die Fähigkeit, Werkzeuge und Maschinen zu bedienen, beeinflusst.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an andern Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Implanon NXT in der Schwangerschaft oder Stillzeit angewendet werden?

Implanon NXT darf während der Schwangerschaft oder bei Verdacht auf eine Schwangerschaft nicht angewendet werden. Vor der Anwendung von Implanon NXT muss eine Schwangerschaft ausgeschlossen werden.

Implanon NXT hat keinen Einfluss auf die Menge oder Qualität der Muttermilch, aber es gehen kleine Mengen des Wirkstoffes von Implanon NXT in die Muttermilch über. Es ist dadurch kein Risiko für die Gesundheit des gestillten Kindes bekannt. Implanon NXT kann während der Stillzeit auf Verschreibung Ihres Arztes/Ihrer Ärztin hin verwendet werden. Die Entwicklung und das Wachstum des Kindes sollten in diesem Falle sorgfältig beobachtet werden.

Wie verwenden Sie Implanon NXT?

Bitte informieren Sie Ihren Arzt/Ihre Ärztin, wenn Sie schwanger sind oder schwanger sein könnten (z.B. wenn Sie im aktuellen Menstruationszyklus ungeschützten Geschlechtsverkehr hatten), bevor Implanon NXT eingesetzt wird.

Implanon NXT darf nur von einem Arzt bzw. einer Ärztin, der bzw. die mit der Handhabung des Arzneimittels vertraut ist, implantiert bzw. entfernt werden.

Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin bestimmt den geeignetsten Zeitpunkt des Einsetzens (Implantation) von Implanon NXT. Dieser ist abhängig von Ihrem Monatszyklus sowie der Methode der Empfängnisverhütung, die Sie momentan anwenden.

Um eine Schwangerschaft auszuschliessen, sollte Implanon NXT zwischen dem 1. und 5. Tag Ihrer normalen Regelblutung eingesetzt werden. Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin. Es wird auf der Innenseite des nicht dominanten Oberarms (d.h. Rechtshänderinnen: linker Arm) direkt unter die Haut eingeführt. Das Einsetzen von Implanon NXT erfolgt mit einem Applikator unter örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie) und wird ähnlich wie eine Blutentnahme empfunden.

Am Ende der Einlage wird Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin Sie auffordern, das Implantat unter Ihrer Haut zu ertasten. Ein korrekt eingelegtes Implantat sollte eindeutig durch Sie und Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin ertastbar sein, und Sie sollten beide Enden zwischen Ihrem Daumen und Finger fühlen können. Man sollte sich bewusst sein, dass das Ertasten nicht als 100%ige Bestätigung für das Vorhandensein des Implantats geeignet ist. Falls das Implantat nicht ertastet werden kann, kann es sein, dass das Implantat nicht oder tief eingesetzt wurde. Im Falle des geringsten Zweifels müssen Sie ein barrierebildendes Verhütungsmittel (z.B. Kondom) benützen bis der Arzt bzw. die Ärztin und Sie sich absolut sicher sind, dass das Implantat eingesetzt wurde. Der Arzt bzw. die Ärztin muss möglicherweise Röntgen, Ultraschall oder Magnetresonanztomographie anwenden, oder eine Blutprobe entnehmen, um sicher zu gehen, dass das Implantat sich in Ihrem Arm befindet. Wenn der Arzt bzw. die Ärztin das nicht tastbare Implantat gefunden hat, wird er bzw. sie möglicherweise dessen Entfernung empfehlen.

Implanon NXT sollte spätestens 3 Jahre nach dem Einsetzen entfernt und gegebenenfalls ersetzt werden. Es kann aber auch jederzeit früher entfernt werden (z.B. nach Absprache mit dem Arzt bzw. der Ärztin bei schwergewichtigen Frauen). Auch das Entfernen und Ersetzen von Implanon NXT erfolgt unter Lokalanästhesie.

Nach dem Entfernen von Implanon NXT müssen Sie bereits am Tag darauf mit der Verwendung einer anderen zuverlässigen Methode der Empfängnisverhütung beginnen, wenn Sie nicht schwanger werden möchten. Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird Ihnen eine Anwenderinnen-Karte mitgeben, auf der folgende Informationen aufgeführt sind: Datum des Einsetzens; Datum, an dem Implanon NXT spätestens wieder entfernt oder ersetzt werden muss; Name des Arztes/der Ärztin, der/die Implanon NXT eingesetzt hat; Arm, in welchem Implanon NXT eingesetzt wurde; Chargen-Nummer des Arzneimittels.

Wenn Sie das Implanon NXT ersetzen möchten, kann sofort nach der Entfernung des vorherigen Implantats ein neues Implantat eingesetzt werden. Das neue Implantat kann in den gleichen Arm eingesetzt werden. Ihr Arzt/Ihre Ärztin wird Sie beraten.

Welche Nebenwirkungen kann Implanon NXT haben?

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin über alle Nebenwirkungen, insbesondere ernsthafte oder lang andauernde Beschwerden, oder über Änderungen Ihres Gesundheitszustandes, als deren Ursache Sie Implanon NXT vermuten. Die schwerwiegendsten Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Anwendung von hormonalen Empfängnisverhütungsmittel sind in der Rubrik «Wann ist bei der Einnahme von Implanon NXT Vorsicht geboten?» beschrieben.

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Implanon NXT auftreten:

Sehr häufig: Akne, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Empfindlichkeit und Schmerzen in den Brüsten, vaginale Infektion, unregelmässige Blutungen.

Häufig: Stimmungsschwankungen, depressive Verstimmungen, Nervosität, Verminderung des Geschlechtstriebes, Schwindel, Veränderungen des Appetits, Bauchschmerzen, Übelkeit, Blähungen, Haarausfall, schmerzhafte Monatsblutungen (Dysmenorrhoe), Amenorrhoe (Ausbleiben der Monatsblutung), kleine flüssigkeitsgefüllte Bläschen in den Eierstöcken (= Zysten), grippeartige Beschwerden, Hitzewallungen, Gewichtsabnahme, Schmerzen, Müdigkeit, Schmerzen und Reaktionen an der Implantationsstelle, wie Schwellung, Rötung, Juckreiz, Bluterguss.

Gelegentlich: Ängstlichkeit, Schlaflosigkeit, Schläfrigkeit, Migräne, Entzündung der Rachenschleimhaut, Schnupfen, Durchfall, Verstopfung, Erbrechen, Hautreaktionen wie Ausschlag, Juckreiz, Juckreiz im Genitalbereich, allergische Reaktionen, vermehrte Körperbehaarung, Rückenschmerzen, Gelenk-, Muskel- und Knochenschmerzen, Harnwegsinfekte, Schmerzen beim Wasserlassen, Brustvergrösserung, Brustsekret-Bildung, vaginaler Ausfluss, Fieber, Flüssigkeitsansammlung in den Geweben.

Ausserdem wurde selten ein Blutdruckanstieg beobachtet. Nach Markteinführung wurde über allergische Reaktionen berichtet. Suchen Sie sofort einen Arzt auf, falls Sie Anzeichen einer schweren allergischen Reaktion verspüren, wie Schwellung des Gesichts, der Zunge oder des Rachens, Schluckbeschwerden oder Nesselsucht (z.B. auch Verschlimmerung bestehender oder angeborener Beschwerden) sowie Atembeschwerden auftreten.

Während dem Einsetzen oder Entfernen von Implanon NXT kann ein Bluterguss und in seltenen Fällen Schmerzen, eine Schwellung, Jucken oder eine Infektion auftreten. Bei der Implantationsstelle kann sich gelegentlich eine Hülle aus Bindegewebe, eine Narbe oder ein Abszess bilden. Ein taubes Gefühl oder Empfinden von Gefühllosigkeit kann auftreten.In seltenen Fällen wurde berichtet, dass Implantate in einem Blutgefäss aufgefunden wurden, einschliesslich einem Blutgefäss in der Lunge. In seltenen Fällen wurde von Schwangerschaft ausserhalb der Gebärmutter (sogenannte ektopische Schwangerschaft) berichtet. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, falls Sie eine dieser Nebenwirkungen bemerken, insbesondere wenn diese anhält, nicht zurückgeht oder wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind.

Was ist ferner zu beachten?

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Implanon NXT enthalten?

1 Implanon NXT Implantat enthält 68 mg Etonogestrel, in Kunststoff (Ethylen-Vinylacetat-Copolymer, enthält Magnesiumstearat) eingebettet und umhüllt. Das Implantat ist durch Zusatz von Bariumsulfat im Röntgenbild sichtbar.

Zulassungsnummer

61298 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Implanon NXT? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Packungen zu 1 Implantat, eingesetzt in die Kanüle eines Einweg-Applikators.

Zulassungsinhaberin

MSD MERCK SHARP & DOHME AG, Luzern.

Diese Packungsbeilage wurde im Juli 2017 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

S-CCPPI-MK8415-IPTx-032016/MK8415-CHE-2017-014369

Fachinformationen zum Medikament anzeigen